Empfehlenswerte Bundeswehr Mods

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Empfehlenswerte Bundeswehr Mods

      Ich suche Bundeswehr Mods für ArmA3, die durch Texturen und Config gut zum BW Mod passen. Nach längerer ArmA Abwehsenheit bin ich absolut nicht im Thema und habe durch suchen im Web
      zwar einiges gefunden und heruntergeladen, aber bspw. festgestellt, dass ein von mir getestetes Addon, KSK 2035 Tropic von IdeedPete, mit dem BW Mod nicht config-kompatibel zu sein scheint.

      Vielleicht könnt ihr mir ein paar Addons empfehlen, die den Bundeswehr Fuhrpark in ArmA3 erweitern und kompatibel zum BW Mod sind?

      Vielen Dank! :)
    • Ich glaube, an der Kompatibilität wird es scheitern. Es gibt ein paar mods, die BW Fahrzeuge haben( oder zumindest Retexturen), aber diese sind meistens nicht an die
      BWmod angepasst.
      Die einzige Retexturmod(Fahrzeuge) die ich kenne, welche auf die BWmod abgestimmt ist, ist GLTmod.

      Ansonsten kenne ich nur den von A2 geporteten Fuchs und Gepard und den NH90 und EC145 von HAFM( jeweils nicht an BWmod angepasst und evtl out of date).
    • Moin,

      Schade das sich viele Moder immernoch wie "Divas" verhalten und ihre Rechte an den Fahrzeugen nicht so freigeben das immerhin jeder die Fahrzeuge nutzen und Bearbeiten kann.
      damit meine ich es nicht Böse mit den Modern und Erstellern der Inhalte aber wofür baut man diese ? Um den Interessierten dann Bilder zu zeigen und dann ? Ätschi bekommst es nicht ?

      Man möchte meinen das auch ein Moder der ein Modell für Arma 2 gebaut hat doch eigentlich froh sein kann wenn sich jemand dem Modell annimmt und eine Variante für Arma 3 daraus macht oder ? Klar man sollte den Ersteller des Modelles nennen aber auch das wird so mein wissenstand den Leuten verwehrt...

      Schade eigentlich....

      In diesem Sinne

      Horrido
    • Es ist ein zweischneidiges Schwert und es gibt da mehr als nur eine reine Schwarz und Weiß Sicht. Ich bin selber kein "Modder" aber unser Clan ist ja recht aktiv was Mods angeht und deshalb kenne ich den Aufwand der hinter Mods steckt doch ganz gut.

      Auf der einen Seite glaube ich das es sinnvoll ist Mods bis zu einem gewissen Grade offen zu halten. Ansonsten ist letztendlich sehr viel Arbeit für die Katz und was hat man von Mods die letztendlich niemand spielt?

      Auf der anderen Seite, hat sich aber auch eine Szene entwickelt die simpel gesagt einfach nur auf Geld oder "Fame" aus ist. Die kommen dann fast immer aus dem Bereich Altis Life etc. Nicht weil die Community dort im Vergleich zu anderen Communities schlimmer ist, sondern weil es dort einfach etablierte Systeme gibt die für den Bereich Milsim absurd wären. Das sind dann Sachen wie Premiumslots oder Mikrotransaktionen gegen echtes Geld.

      Dazu kommen noch Leute die dann Inhalte fremder Personen einfach als eigene Inhalte ausgeben. Damit haben wir gerade auf Steam immer wieder Probleme. Bei uns ist das noch alles trickreicher, weil wir momentan selbst eine unserer Mods nicht auf Steam hosten können. Grund ist das uns jemand ein Modell geliehen hat, aber klar dagegen ist das seine Mod oder seine Inhalte in anderen Mods auf Steam veröffentlicht werden.

      Das mal als kurzer Einblick in die Materie.
      Realism. Tactics. Fun.
      3commandobrigade.com/
    • Hallo,

      sehe das ähnlich wie Joschy.
      Gerade die BW Fahrzeuge aus der Arma 2 Mod würden der ganzen Community gefallen. Da bin ich mir sicher.

      Ganz verstehen tue ich das auch nicht. Man steckt Tage, Stunde um Stunde in das kreieren eines Mods und dan behalte ich die Freigabe zurück diese zu Porten.
      Es ist doch für Modder eine tolle Anerkennung, wenn ihre Models in weiteren neuen Versionen eines Spieles genutzt werden.
      Man kann, wenn man selbst keine Zeit hat, die Models zu Porten doch auch gerne auf etablierte und aktive modding Gruppen zugehen und die Models übergeben. Es muss natürlich klar sein das die Porter weiterhin die Originalquelle nennen.

      Gerade bei der Arma2 BWMod wäre es ein enormer Zugewinn für die deutsche Arma Szene, wenn die Models zu A3 geportet werden würden.
      Um so mehr man von seinem Hobby teilt, um so besser wird es für alle Enthusiasten ihr Hobby weiter auszufüllen.

      Angst darum das Anerkennung und Fleiß, der vor Jahren bereits hoch Honoriert wurde, flöten geht hat was Divenhaftes und steht im Gegensatz zu einem Gemeinschaftssinn der uns alle voranbringt.

      Weihnachtsarmawunschliste erweitert:
      1. Taunus Karte
      2. Port der BW A2 Fahrzeuge zu A3(neu) ;)
      Grüße und schönen 4. Advent euch allen
    • Das Problem an Fuchs und Wolf liegt wohl daran, dass Frankyman (Ersteller beider Modelle) nicht mehr zu erreichen ist, oder schlicht und einfach nicht mehr auf die Mail's reagiert. Wir standen vor längerer Zeit mal mit Frankyman in kontakt und ich kann euch sagen, dass von ihm, für A3 wohl nichts mehr kommt.
      Um einigermaßen vernünftig an einem Port zu arbeiten, braucht man das unbinarisierte Modell.. was Frankyman in beiden fällen nicht mehr hat.
      Es gibt natürlich auch andere wege um das Modell zu unbinarisieren.. allerdings würde ich dazu ohne Einverständnis von Frankyman niemandem raten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Pater ()

    • Leute "Diven" nennen und rummosern, Ihr wisst wirklich wie man Leute zum Arbeiten motiviert. Respekt.

      So'n Fuchs oder n Marder sind keine übermäßig komplizierten Dinger, die kriegt man mit ein paar Wochen oder Monaten seiner Freizeit auch selbst hin, ohne daß dafür Franky's oder irgendjemandes OK nötig wäre. Blender gibt's kostenlos unter blender.org - legt los, ich bin schwer gespannt ob einer von euch soviel Sitzfleisch hat wie die "Diven", die den Kram damals für den BWmod gemacht haben!
    • ichheissjan schrieb:

      Leute "Diven" nennen und rummosern, Ihr wisst wirklich wie man Leute zum Arbeiten motiviert. Respekt.

      So'n Fuchs oder n Marder sind keine übermäßig komplizierten Dinger, die kriegt man mit ein paar Wochen oder Monaten seiner Freizeit auch selbst hin, ohne daß dafür Franky's oder irgendjemandes OK nötig wäre. Blender gibt's kostenlos unter blender.org - legt los, ich bin schwer gespannt ob einer von euch soviel Sitzfleisch hat wie die "Diven", die den Kram damals für den BWmod gemacht haben!
      Der ganze Diskussionsverlauf hat zwar mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun, so hat er doch an Fahrt aufgenommen. Als zu ArmA2 Zeit die claninternen GAF Addons der TF141 geleakt wurden, hat sich mir so einiges offenbart. Einige große deutsche Clans hatten "Bewerber-Spieler" zur TF141 entsendet, um deren unreleasten Addons abzugreifen. Das war damals ganz großes Kino.

      Ich kann diese "Diven" nur zu gut verstehen, denn hat es sich in aller Deutlichkeit gezeigt, wie respektlos und ehrlos die "deutsche Community" mit dem geisteigen Eigentum anderer umgeht.
    • Dann werd ich den Thread auch nicht weiter entgleisen lassen. Sorry.

      Fehlt dir was bestimmtes mit BW-Bezug? Es gibt ja noch so einige, die an BW-Zeugs für ArmA arbeiten. Evtl lässt sich ja wer davon inspirieren, wenn Du etwas konkreter wirst?
    • [4.JgKp] Joschy schrieb:

      ....
      Schade das sich viele Moder immernoch wie "Divas" verhalten und ihre Rechte an den Fahrzeugen nicht so freigeben das immerhin jeder die Fahrzeuge nutzen und Bearbeiten kann...
      Also bitte, Ball flach halten!!

      Rechte für die Fahrzeuge und deren Verwendung in PC-Spielen vergeben immer noch der Hersteller, nicht irgendwelche Modder!

      Es wird oft billigend geduldet, wenn hier Privatpersonen eine Arbeit für die Community erstellen - jedoch immer unter dem Damokles Schwert der Abmahnung!

      Aus Respekt nimmt man nicht ungefragt die Arbeit eines anderen und setzt diese fort - jedoch hat der Andere (sofern nicht tatsächlich ein "echter" Rechteinhaber) überhaupt keine Handhabe, hier etwas zu verbieten oder die Erlaubnis für irgendwas zu verweigern! Genau so wenig existiert hier ein "Recht" auf die erstellte Arbeit. ;)

      Leider wird das sehr oft vergessen oder verwechselt.
      >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
    • Blackland schrieb:

      Genau so wenig existiert hier ein "Recht" auf die erstellte Arbeit. ;)
      Ein Recht auf seine selbst erstellte Arbeit gibt es.
      Natürlich nur sofern man eine Lizensgrundlage gibt, entweder jene von BI oder CC.

      Edit: Ist natürlich die Frage inwieweit das ganze von BI letztendlich verfolgt wird...

      bistudio.com/community/licenses
      creativecommons.org/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benno ()

    • Gem. der deutschen Gesetzeslage hast du erstmal ein Recht an deinem Erschaffenen.
      Wenn du ArmA 3 spielst, gehst du deren Geschäftsbedinungen ein.

      Da muss dann jeder die o.g. Grafik durchgehen um zu erkennen, wo er steht.

      Und natürlich muss beim veröffentlichen auf diese Lizens hingewiesen werden.

      Aber am besten finde ich Leute, die eine ankacken, weil man eine Grafik es deren Addon nutzt. Bemüht man eine Weile goggle, bekommt man heraus, dass die Grafik einfach aus dem WWW gezogen wurde und das Urheberrecht den Ankackenden nicht interessierte. :thumbsup:

      @Zum Thema
      Ich habe mal irgendwo ein Addon gesehen, da wurden die Lkw mit Flecktarn überzogen. Sah cool aus.
    • Meine 2 Cents:

      @Saint
      sorry hatte vergessen, dass der Fuchs gar nicht mehr verfügbar ist.
      @Saint
      Das GAF Thema ist der große Streitpunkt der deutsche Community. Ein Modding Team, welches Inhalte nur anteasert, aber den öffentlichen Zugang verweigert vs. eine Community die sich auf dubiose Weise Zugang zu den Inhalten verschafft. Meiner Meinung nach, hat da Niemand gewonnen.
      @Greni
      Das Retexturpack hab ich auch mal zwischendurch gesehen, aber ist mir wieder entfallen.
      @Blackland
      Mein Modell ist mein Eigentum. Versuchst du dieses, ohne meine Erlaubnis irgendwo zur Verfügung
      zu stellen, dann kann ich sehr wohl rechtlich dagegen vorgehen.
      In sofern also falsche Aussage und für viele 3D Artisten sicherlich wieder ein Grund zum ausrasten.
      Also bitte diesen Ansatz nicht weiter verfolgen. Keine Sorge, ich bin keine Diva, hab noch genug Snickers zuhause.
      @Speutzi
      du solltest wissen, dass auch wenn die Community mit den A2 Ports zufrieden wäre, die Ersteller der Modelle wären es nicht.
      Die Menschen entwickeln sich weiter und würden es nicht gerne sehen, wenn der alte Kram weiter benutzt wird, selbst wenn es keinen neuen Ersatz für die Modelle gibt( man könnte auch wieder von Divas reden).