Arma 3 Event Schmiede

    • Arma 3 Event Schmiede

      Hallo liebe ArmaWorld Community,

      um mich erstmal vorzustellen. Mein Name ist Noel und ich bin 17 Jahre alt. Ich bin nun seit etwa 2 Jahren in der Arma Szene aktiv und beschäftige mich seit einem halbem Jahr mit Skins für diverse Fahrzeuge.

      Nachdem ich bei mehreren Servern und Projekten aktiv war hab ich mich nun entschlossenen etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Allerdings hab ich keine Lust mehr auf Life oder die ganzen anderen Spielmodi mit denen wir momentan geradezu überschüttet werden.



      Daher habe ich mir ein Konzept überlegt, ich bitte euch das Ganze nicht in der Luft zu zerreißen, das Ganze ist eine spontane Idee gewesen die bei weitem noch nicht ausgereift ist und noch viel Zeit und Energie braucht um was zu werden.


      Ich tendiere eher zu einem Projekt bei dem jeder mitmachen kann, ohne Verpflichtungen einzugehen, sich umständlich bewerben muss, lange spielen zu müssen um etwas zu erreichen […]. Daher habe ich mir etwas überlegt, was ich im deutschen Raum noch nirgends entdeckt habe. Eine Gemeinschaft aus leidenschaftlichen Arma 3 Spielern, die gemeinsam Spaß haben können. Durch durchgeplante und strukturierte Missionen und Events, die von uns selbst erstellt werden, Vanilla- und Modbasierend aber doch für jeden zugänglich. Es soll nicht wie in einem Clan ablaufen, bei dem es feste Spielzeiten und eine umfangreiche Hierarchie gibt oder man eine Mindestspielzeit erreichen muss. Ein vollkommendes lockeres Spielen, jeder wie er Lust und Laune hat und ihr als Community habt natürlich Einfluss darauf was gespielt wird. Natürlich soll es später feste Eventzeiten geben oder zumindest geplante Zeiten.


      Ich habe bereits einige Erfahrungen mit dem Eden-Editor sammeln können, bin aber bei weitem kein Meister, ich habe allerdings schon ein paar Mal eine Zeus-Mission leiten dürfen, woran ich extrem viel Spaß hatte. Das war auch der Indikator dafür mir Gedanken um ein solches Projekt zu machen. Heißt im Klartext: Wenn ich dieses Projekt wirklich versuche umzusetzen könnte ich Hilfe gebrauchen, ich will jetzt nicht hier schon Leute anwerben, aber wenn ihr coole Ideen habt, oder selbst bei einem derartigen Projekt aktiv werden wollt würde ich mich freuen wenn ihr euch bei mir meldet. Bedenkt bitte, dass bei einem solchen Projekt natürlich nicht nur Missionsbauer gebraucht werden, sondern auch Admins, TS-/Forentechniker, Supporter, sowie Leitungen der einzelnen Teambereiche und natürlich noch viel viel mehr.



      Man könnte auch das ganze als lockeren Zusammenschluss von Missionsbauern sehen, die ihre Arbeiten den Spielern präsentieren können und auch direkt dazu Feedback bekommen, man tauscht sich aus, optimiert seine eigenen Missionen und kann Anfängern weiterhelfen die Probleme haben, was ich als sehr wichtigen Punkt erachte, da immer neuer Missionscontent benötigt wird und ich mir sicher bin, dass aktuelle Missionsbauer auch nicht ewig die Einheiten auf der Karte rumschieben werden.


      Aber natürlich richtet sich das Ganze auch an alle Arma 3 Spieler, seien es Clan-Spieler oder komplette Anfänger. Man kann zusammenspielen und Spaß haben und das mit einer stabilen Stammspielerschaft könnte ich mir sehr unterhaltsam vorstellen.


      Das Ganze ist momentan wirklich nur ein Konzept, keine Ahnung ob sowas eine Zukunft haben könnte, aber ich würde euch trotzdem bitten mir ein kleines Feedback dazu dazulassen. Ich habe diesen Post auch vorerst nur aus dem Grund verfasst, um herauszufinden wie diese Idee bei euch ankommt. Denn ein Projekt kann noch so gut geplant und organisiert sein, wenn sich keine Sau dafür interessiert ist es auch für die Katz‘. Ich habe auch schon konkretere Gedanken verschriftlicht. Wenn jemand daran Interesse hat kann ich diese auch gerne freigeben.



      An alle die es bis hierhin geschafft haben zu lesen, vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, ich hoffe ich konnte euch meine Idee einigermaßen verständlich präsentieren und ihr konntet euch einen Überblick verschaffen. Ich würde mich riesig über konstruktive Kritik freuen!



      Ich hab übrigens keine Ahnung ob ich hier mit diesem Thema richtig bin, falls nicht schiebt mich bitte rum :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Noklaschmi ()

    • Du hast recht, Konzept ist der falsche Ausdruck. Vielleicht sollte ich das ganze so nicht nennen, aber einen Plan gibt es schon, eine Gruppe aus Missionsbauern aufbauen und dann regelmäßig für die Spieler Events abhalten, im Team organisiert und durchgeführt. Außerdem das Anlernen neuer Missionsdesigner und der einfache Austausch zu diesem Thema. Du hast recht, ein Konzept ist das vielleicht nicht direkt, aber nach einem Plan klingt es für mich schon. ;)
    • Weil mir gerade danach ist mal meine spontanen Gedanken dazu ... jeweils in rot zum Vorstehenden ergänzt.

      Noklaschmi schrieb:


      Hallo liebe ArmaWorld Community,


      um mich erstmal vorzustellen. Mein Name ist Noel und ich bin 17 Jahre alt. Ich bin nun seit etwa 2 Jahren in der Arma Szene aktiv und beschäftige mich seit einem halbem Jahr mit Skins für diverse Fahrzeuge. Tag auch! Aber was hat das mit Missionsbau zu tun?


      Nachdem ich bei mehreren Servern und Projekten aktiv war hab ich mich nun entschlossenen etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Warum? Allerdings hab ich keine Lust mehr auf Life oder die ganzen anderen Spielmodi mit denen wir momentan geradezu überschüttet werden. Verständlich.

      Daher habe ich mir ein Konzept ja!? überlegt, ich bitte euch das Ganze nicht in der Luft zu zerreißen, das Ganze ist eine spontane Idee Wie spontan denn genau? gewesen die bei weitem noch nicht ausgereift ist und noch viel Zeit und Energie braucht um was zu werden. Vermutlich.

      Ich tendiere eher zu einem Projekt bei dem jeder mitmachen kann, Auch Spieler, die noch nie eine Mission gebaut haben? ohne Verpflichtungen einzugehen Also kann auch ich mitmachen, obwohl ich gar nichts beitragen möchte? , sich umständlich bewerben muss, lange spielen zu müssen um etwas zu erreichen […] Was sollte in der Auslassung stehen?. Daher habe ich mir etwas überlegt, was ich im deutschen Raum noch nirgends entdeckt habe. Ich weiß zwar nicht, was du beabsichtigst, aber Missionsbauer-Plattformen gibt es zahlreiche, von Uralt-Plattformen wie AssaultMissionStudio.de über ArmAWorld bis hin zu zig anderen. Eine Gemeinschaft aus leidenschaftlichen Arma 3 Spielern, die gemeinsam Spaß haben können. Nennt sich typischerweise Clan o.ä. Durch durchgeplante und strukturierte Missionen und Events, die von uns selbst erstellt werden, Vanilla- und Modbasierend Wie in einem typischen Clan aber doch für jeden zugänglich. Also wie in einem Clan mit Freelancer-Zugang. Es soll nicht wie in einem Clan ablaufen, bei dem es feste Spielzeiten Ok, keine festen Spielzeiten, also kein Coop, sondern Public? und eine umfangreiche Hierarchie gibt oder man eine Mindestspielzeit erreichen muss. Was ist eine Mindestspielzeit? Ein vollkommendes lockeres Spielen, jeder wie er Lust und Laune hat Also Public-Missionen-basiert? und ihr als Community habt natürlich Einfluss darauf was gespielt wird. Wie? Durch demokratische Abstimmung in der Lobby? Wer kümmert sich "ohne Hierarchie" um die Missionsplanung bzw. gewährleistet techn. Durchfürhrung? Natürlich soll es später feste Eventzeiten geben Ich denke, die soll es nicht geben?! oder zumindest geplante Zeiten.


      Ich habe bereits einige Erfahrungen mit dem Eden-Editor sammeln können, bin aber bei weitem kein Meister, Ich habe immer noch keine Vorstellung deiner Absicht, aber wenn es sich um einen Missionsbauer-Kreis handeln sollte, wieso sollten erfahrene(re) Missionsbauer sich auf einer solchen neuen Plattform (oder whatever) melden? ich habe allerdings schon ein paar Mal eine Zeus-Mission leiten dürfen, woran ich extrem viel Spaß hatte. Das war auch der Indikator dafür mir Gedanken um ein solches Projekt zu machen. Weil man mal Zeus war, will man eine Anlaufstelle für Missionsbauer aufbauen!? Heißt im Klartext: Wenn ich dieses Projekt wirklich versuche umzusetzen Hört sich so an, als wäre es wirklich eine ... "spontane Idee" könnte ich Hilfe gebrauchen, Wäre es nicht zweckmäßiger, anderen erstmal etwas Gewinnbringendes, zB. Hilfe anzubieten? ich will jetzt nicht hier schon Leute anwerben, aber wenn ihr coole Ideen habt, Ich denke es ist deine Idee? oder selbst bei einem derartigen Projekt aktiv werden wollt würde ich mich freuen wenn ihr euch bei mir meldet. Bedenkt bitte, dass bei einem solchen Projekt natürlich nicht nur Missionsbauer gebraucht werden, sondern auch Admins, TS-/Forentechniker, Supporter, sowie Leitungen der einzelnen Teambereiche Ich denke es soll keine "Hierarchie" geben? und natürlich noch viel viel mehr. Z.B.? Spieler? Gründe doch einen Clan.



      Man könnte auch das ganze als lockeren Zusammenschluss von Missionsbauern sehen, die ihre Arbeiten den Spielern präsentieren können Wie locker? Lockerer als in einem Community-Forum ist wohl kaum vorstellbar und auch direkt dazu Feedback bekommen Wie hier im Forum, man tauscht sich aus, optimiert seine eigenen Missionen und kann Anfängern weiterhelfen die Probleme haben, Wie hier im Forum was ich als sehr wichtigen Punkt erachte, da immer neuer Missionscontent benötigt wird und ich mir sicher bin, dass aktuelle Missionsbauer auch nicht ewig die Einheiten auf der Karte rumschieben werden.


      Aber natürlich richtet sich das Ganze auch an alle Arma 3 Spieler, seien es Clan-Spieler oder komplette Anfänger. Man kann zusammenspielen und Spaß haben und das mit einer stabilen Stammspielerschaft könnte ich mir sehr unterhaltsam vorstellen.


      Das Ganze ist momentan wirklich nur ein Konzept "Konzept", keine Ahnung Seufz ... ob sowas eine Zukunft haben könnte, aber ich würde euch trotzdem bitten mir ein kleines Feedback dazu dazulassen Der einzige Grund, warum ich etwas dazu schreibe. Ich habe diesen Post auch vorerst nur aus dem Grund verfasst, um herauszufinden wie diese Idee bei euch ankommt. Denn ein Projekt kann noch so gut geplant und organisiert sein, wenn sich keine Sau dafür interessiert Wie man so schön sagt: "Nichts ist praktischer als eine gute Theorie", nur bräuchte es dazu erst einmal eine Theorie ist es auch für die Katz‘. Ich habe auch schon konkretere Gedanken verschriftlicht. Her damit Wenn jemand daran Interesse hat kann ich diese auch gerne freigeben. Ja, wäre schon sinnvoll



      An alle die es bis hierhin geschafft haben zu lesen, vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, Bitte-Danke, war ja aber noch nicht so viel ich hoffe ich konnte euch meine Idee einigermaßen verständlich präsentieren Ähm ... und ihr konntet euch einen Überblick Über was? verschaffen. Ich würde mich riesig über konstruktive Kritik freuen! Gerne, aber dazu bedarf es irgendwelcher Ansatzpunkte, man bräuchte erst einmal eine Idee, eine Vorstellung von deiner Absicht



      Ich hab übrigens keine Ahnung ob ich hier mit diesem Thema richtig bin, falls nicht schiebt mich bitte rum :)

      Gruß, auf bald

    • Ich sehe keine Relevanz für dieses Projekt. Ich habe die Erfahrung gemacht dass es bereits viele offene Clans und Communitys gibt in der jeder seine Missionen ohne großen Bewerbungsaufwand einbringen kann. In diesen Gruppen werden auch regelmäßig Events und Mission gespielt und jeder kann einfach und unkompliziert teilnehmen.

      Am besten schließt du dich einer dieser Gruppen an und engagierst dich dort und bringst dich ein anstatt eine neue Gemeinschaft/Community zu gründen.
    • @Anubiswaechter vielen Dank für deine umfangreiche Kritik, ich fürchte zwar wir haben in einigen Punkten aneinander vorbei geredet, aber ist ja nicht schlimm, du hast mir ja deine Argumente überzeugend geschildert! Danke für deine Kritik :)

      @FredBurton auch vielen Dank an dich, wie ich oben schon geschrieben habe war das ganze wirklich nur eine spontane Idee, deshalb Danke euch für eure Einschätzung :)

      Liebe Grüße
    • Naja, noch habe ich keine Kritik verfassen können, eben weil ja noch nichts zum kritisieren vorhanden ist. Kritik sähe so aus "Das eine ist gut. Das ist andere schlecht, weil ... Das sonstige ist an sich gut, aber bedenke, dass ..." etc. pp.

      Schreibe am besten deine sonstigen Gedanken zum Vorhaben danieder und lass uns daran teilhaben. Es muss ja nicht gleich ein Weißbuch sein und in Darstellung und inhaltlicher Tiefe gibt es auch zig Möglichkeiten (Problem-Lösung-Alternativen wie in einer Gesetzesbegründung, Lage-Absicht-Durchführung wie in einem Befehl oder whatever). Aber immerhin sollten alle W-Fragen wenigstens im Ansatz beantwortet werden, also mindestens wer tut was wann wie wozu.
    • Wie Anubis schon sagt, Du redest um das Tema "herum". Wer, Wie, Was, Wo, Wann - die militärischen 5 "W" lassen sich prima auf das zivile Leben übertragen! ;)

      Sag doch einfach, was Du machen möchtest, wie es ausschaut, wie es zu spielen wäre und dann kannst auch erwarten, dass eine inhaltliche Diskussion statt findet.

      Ein "... ich hab da mal ne Idee..." ist eben nur in Deinem Kopf. :D
      >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
    • So, um alle Missverständnisse zu klären und euch einen besseren Eindruck in meine Gedanken zu ermöglichen zeige ich euch hier mal meine konkreten Gedanken zu meiner Idee auf:


      Was ist die Grundidee?



      Meine Grundidee bestand darin, Leuten die sich für Missionsdesign und –bau interessieren eine Anlaufstelle zu geben, bei der sie persönlich Feedback bekommen können, von anderen Missionsbauern aber auch von Spielern. Ich weiß, sowas kann man auch per Forum regeln, ich bevorzuge aber persönlich lieber den direkten Kontakt. So haben angehende Missionsdesigner die Möglichkeit ihre Mission einzureichen, diese wird dann gespielt und der Bauer bekommt im Anschluss direkt ein Feedback. Außerdem lernen Anfänger so auch das richtige Verwalten und Organisieren von ihren eigenen Events.


      Dies hat natürlich Vorteile für Missionsbauer, aber auch für die Spieler, die regelmäßig die Möglichkeit haben an diversen Missionen teilzunehmen, die nicht im Clan stattfinden. So kann man beispielsweise auch neue Leute kennenlernen, die eure Interessen teilen und mit diesen Spaß am Zocken haben.


      Dadurch wird das Ganze in zwei „Gruppen“ eingeteilt, Missionsdesigner und Spieler. Mit einer gewissen Stammspielerzahl erleichtert das außerdem den Anfängern im Missionsdesign schnell und einfach genug Spieler zu finden und sich einen Namen mit seinen Missionen zu machen. Natürlich kann man das nicht als „Server-Projekt“ bezeichnen. Und jeder muss Erfahrungen sammeln (am besten keine schlechten) und warum dann nicht direkt Leute an die Hand nehmen und ihnen den Einstieg erleichtern indem man ihnen einen Anlaufpunkt bietet, bei dem sie von Erfahrenen beraten werden und sie ihre Möglichkeiten und Kompetenzen ausbauen können?



      Für wen ist das ganze gedacht?


      Nun ja, für Anfänger, die ihre Ideen verwirklichen wollen, dabei aber Hilfe brauchen oder sich einfach Tipps und Kniffe von Veteranen abschauen wollen. Natürlich gibt es dafür diverse Foren und YouTube-Kanäle, aber praktische Erfahrungen kann man finde ich am besten sammeln, wenn man nicht ins kalte Wasser geworfen wird und Hilfestellungen bekommt, sei es bei der Ideenoptimierung, im Bau der Mission selbst, Fehler im Code oder das Organisieren der Events.

      Ich möchte mit dem ganzen hauptsächlich Anfänger ansprechen, die gerne ihre eigenen Missionen gespielt sehen wollen, aber auf dem Weg dahin nicht alleine gelassen werden möchten.


      Und wie soll das ganze ablaufen?


      Spielen wir mal den Fall durch: Ein junger Missionsbauer kommt zu uns, möchte gerne seine Mission präsentieren und sucht Spieler. Es wird im Vorfeld die Mission auf Fehler überprüft und optimiert, ein Aufruf für Spieler wird gemacht und ein Termin für die Mission festgelegt. An diesem Datum haben die Missionsbauer (optional) die Möglichkeit ihre Idee den Spielern ihre Idee zu präsentieren (um Spoiler zu vermeiden kann man diesen Schritt natürlich auslassen). Die Mission startet, falls Zeus verwendet werden sollte kann man den Missionsbauer dabei natürlich unterstützen (wie es bei mir selbst auch der Fall war, Zeus verführt einen gerne mal zu unfairen Handlungen gegenüber den Spielern, um also solche Fälle auszuschließen stellt man dem Missionsbauer eine kleine Hilfe zur Seite). Während des Events kann es zu Fehlern kommen, um den Bauer hierbei auch nicht alleine zulassen kann man Tipps zur Problembewältigung geben. Nach Missionsende ist eine Endbesprechung angesagt, der Missionsbauer bekommt Feedback von den Spielern und kann noch selbst etwas zur Mission sagen, jeder macht Fehler, sie danach zu besprechen und Lösungsansätze zu geben hilft dem Missionsbauer in seiner nächsten Mission diese Probleme zu beseitigen und es besser zu machen.


      Das ist so der grobe Ablauf wie ich mir sowas vorstellen könnte.



      Was ich noch als großen Vorteil gegenüber von Clanevents sehe ist, dass man hier nicht auf ein Szenario fokussiert ist. Viele Clans orientieren sich an einem bestimmten Szenario, hier aber stehen alle Möglichkeiten offen. Ob es eine 2. Weltkriegs-, eine Kalte Kriegs- oder eine Vanillamission ist ist nicht vorgegeben. Somit kann man auch umso mehr Spieler ansprechen und deren Interessen erfüllen.



      Zum „Bewerbungsverfahren“:
      Ich finde diesen Begriff unpassend, deshalb die Anführungszeichen. Es soll im Endeffekt einfach so ablaufen wie ich es oben beschrieben habe. Jeder kann seine Mission präsentieren und spielen lassen, genau so kann jeder mitspielen, wobei ich hier eine Anmeldung für erforderlich halte.


      So, hoffentlich konnte ich dieses Mal meine Gedanken verständlich rüberbringen, vielleicht könnt ihr mir mit diesem neuen Input neue Kritik entgegen werfen.
    • Ich bin verwirrt.

      Eine Anlaufstelle dafür gibt es bereits. Genau genommen befindest du dich in dieser Stelle schon. Wer ein Event veranstaltet, der kann das hier eintragen. Da können sich dann interessierte Spieler oder aber auch z.B. weitere Missionsdesigner usw. melden.

      Ansonsten glaube ich nicht das viele Spiele große Interesse haben Testratten für angehende Missionsdesigner zu sein.
      Realism. Tactics. Fun.
      3commandobrigade.com/
    • Ich sag mal zu jedem Punkt etwas:

      Noklaschmi schrieb:

      So, um alle Missverständnisse zu klären und euch einen besseren Eindruck in meine Gedanken zu ermöglichen zeige ich euch hier mal meine konkreten Gedanken zu meiner Idee auf:


      Was ist die Grundidee?



      Meine Grundidee bestand darin, Leuten die sich für Missionsdesign und –bau interessieren eine Anlaufstelle zu geben, bei der sie persönlich Feedback bekommen können, von anderen Missionsbauern aber auch von Spielern. Ich weiß, sowas kann man auch per Forum regeln, ich bevorzuge aber persönlich lieber den direkten Kontakt. So haben angehende Missionsdesigner die Möglichkeit ihre Mission einzureichen, diese wird dann gespielt und der Bauer bekommt im Anschluss direkt ein Feedback. Außerdem lernen Anfänger so auch das richtige Verwalten und Organisieren von ihren eigenen Events. Das unterscheidet sich bis hierher nicht von einen gewöhnlichen Clan. Auch dort kann jeder Anfänger mitmachen, lernen und Feedback bekommen.


      Dies hat natürlich Vorteile für Missionsbauer, aber auch für die Spieler, die regelmäßig die Möglichkeit haben an diversen Missionen teilzunehmen, die nicht im Clan stattfinden. So kann man beispielsweise auch neue Leute kennenlernen, die eure Interessen teilen und mit diesen Spaß am Zocken haben. Das findet bereits regelmäßig in Clan übergreifenden Events statt.



      Dadurch wird das Ganze in zwei „Gruppen“ eingeteilt, Missionsdesigner und Spieler. Mit einer gewissen Stammspielerzahl erleichtert das außerdem den Anfängern im Missionsdesign schnell und einfach genug Spieler zu finden und sich einen Namen mit seinen Missionen zu machen. Natürlich kann man das nicht als „Server-Projekt“ bezeichnen. Und jeder muss Erfahrungen sammeln (am besten keine schlechten) und warum dann nicht direkt Leute an die Hand nehmen und ihnen den Einstieg erleichtern indem man ihnen einen Anlaufpunkt bietet, bei dem sie von Erfahrenen beraten werden und sie ihre Möglichkeiten und Kompetenzen ausbauen können? Hier stellt sich mir die Frage welche Erfahrenen denn hier mitmachen sollen? Da sind die meisten in Clans integriert. Und du selber hast ja bisher auch nur mal Zeus gemacht.




      Für wen ist das ganze gedacht?


      Nun ja, für Anfänger, die ihre Ideen verwirklichen wollen, dabei aber Hilfe brauchen oder sich einfach Tipps und Kniffe von Veteranen abschauen wollen. Natürlich gibt es dafür diverse Foren und YouTube-Kanäle, aber praktische Erfahrungen kann man finde ich am besten sammeln, wenn man nicht ins kalte Wasser geworfen wird und Hilfestellungen bekommt, sei es bei der Ideenoptimierung, im Bau der Mission selbst, Fehler im Code oder das Organisieren der Events. Wie bereits gesagt: so wie von die beschrieben und geplant findet dass eigentlich in jedem Clan statt.


      Ich möchte mit dem ganzen hauptsächlich Anfänger ansprechen, die gerne ihre eigenen Missionen gespielt sehen wollen, aber auf dem Weg dahin nicht alleine gelassen werden möchten. Stichwort: Clans...



      Und wie soll das ganze ablaufen?


      Spielen wir mal den Fall durch: Ein junger Missionsbauer kommt zu uns, möchte gerne seine Mission präsentieren und sucht Spieler. Es wird im Vorfeld die Mission auf Fehler überprüft und optimiert, ein Aufruf für Spieler wird gemacht und ein Termin für die Mission festgelegt. Genau wie in einen Clan... An diesem Datum haben die Missionsbauer (optional) die Möglichkeit ihre Idee den Spielern ihre Idee zu präsentieren (um Spoiler zu vermeiden kann man diesen Schritt natürlich auslassen). Die Mission startet, falls Zeus verwendet werden sollte kann man den Missionsbauer dabei natürlich unterstützen (wie es bei mir selbst auch der Fall war, Zeus verführt einen gerne mal zu unfairen Handlungen gegenüber den Spielern, um also solche Fälle auszuschließen stellt man dem Missionsbauer eine kleine Hilfe zur Seite). Während des Events kann es zu Fehlern kommen, um den Bauer hierbei auch nicht alleine zulassen kann man Tipps zur Problembewältigung geben. Nach Missionsende ist eine Endbesprechung angesagt, Findet i.d.R auch in jedem Clan statt der Missionsbauer bekommt Feedback von den Spielern und kann noch selbst etwas zur Mission sagen, jeder macht Fehler, sie danach zu besprechen und Lösungsansätze zu geben hilft dem Missionsbauer in seiner nächsten Mission diese Probleme zu beseitigen und es besser zu machen.


      Das ist so der grobe Ablauf wie ich mir sowas vorstellen könnte.



      Was ich noch als großen Vorteil gegenüber von Clanevents sehe ist, dass man hier nicht auf ein Szenario fokussiert ist. Viele Clans orientieren sich an einem bestimmten Szenario, hier aber stehen alle Möglichkeiten offen. Ob es eine 2. Weltkriegs-, eine Kalte Kriegs- oder eine Vanillamission ist ist nicht vorgegeben. Somit kann man auch umso mehr Spieler ansprechen und deren Interessen erfüllen. Hier war deine Recherche bei den Clans wohl nicht gründlich genug. Denn es gibt etliche Clans die sich nicht auf eine Fraktion wie z.B. BW festgelegt haben sondern einen bunten Mix bieten.



      Zum „Bewerbungsverfahren“:
      Ich finde diesen Begriff unpassend, deshalb die Anführungszeichen. Es soll im Endeffekt einfach so ablaufen wie ich es oben beschrieben habe. Jeder kann seine Mission präsentieren und spielen lassen, genau so kann jeder mitspielen, wobei ich hier eine Anmeldung für erforderlich halte.
      So habe ich das als Freelancer bei mind. 30% aller Clans erlebt.


      So, hoffentlich konnte ich dieses Mal meine Gedanken verständlich rüberbringen, vielleicht könnt ihr mir mit diesem neuen Input neue Kritik entgegen werfen.

      Fazit der Kritik von mir:

      Deine Grundidee verstehe ich und kann ich nachvollziehen, allerdings ist das nichts neues. Es gibt viele Clans/Gruppen/Communitys wie auch immer man sie im Einzelfall nennen will in denen eine offene, anfängerfreundliche und hilfbereite "Clankultur" gelebt wird.
      Jeder kann hier Missionen einreichen welche dann getestet und gespielt werden.

      Hier eine weitere Gruppe zu gründen halte ich für unnötig und contraproduktiv. Wie bereits gesagt guckst du lieber am besten nochmal die Clanliste durch, denn dort findest du bestimmt einen Clan der alles genauso praktiziert wie du es dir vorstellst.

      LG Fred
    • Also.. Wenn ich das so richtig verstehe dann.. Gibt es sowas schon. Es nennt sich Gruppe/Clan. Die Missionsbauer arbeiten zusammen, und wenn jemand mal was lernen will fragt er und der Missionsbauer lehrt/hilft. Es gibt viele Gruppen die öffentliche Missionen machen oder mit anderen Gruppen zusammenarbeiten.

      Also so wie ich das verstehe willst du einen riesigen Clan aufbauen in dem niemand ein festes Mitglied ist und alle zusammen Spielen und Missionen bauen.