[Öffentliches Event] vLehrBrig 16 | Operation ARTHUR (Samstag, 26. August 2017, 19:00 - 23:00)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Termin
    • [Öffentliches Event] vLehrBrig 16 | Operation ARTHUR (Samstag, 26. August 2017, 19:00 - 23:00)



      Die virtuelle Lehrbrigade 16 ist ein Zusammenschluss verschiedener ArmA III-Gemeinschaften,
      bestehend aus dem virtuellen Luftlanderegiment 31, dem Fallschirmjägerbataillon 323,
      dem virtuellen Panzerbataillon 33 und dem Panzergrenadierbataillon 402.
      Unser Ziel ist es, den Simulationsaspekt von ArmA III in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit aufzugreifen und auszuarbeiten,
      um so die Bundeswehr realgetreu in fast allen Aspekten zu simulieren.
      Dabei sollen unsere Public-Missionen dem Teilnehmer ein Bild von der Simulationstiefe, die man in ArmA III gemeinsam erreichen kann, aufzeigen.

      Deswegen sind unsere Public-Missionen wie auch reguläre Missionen mit dem nötigen Ernst aufgebaut und werden auch so behandelt.
      Alle Events beinhalten eine vorab eigen geschriebene, realistische Lage und ausgebildete Führer,
      aber auch ausgebildete Mannschafter, die ein immersiven Spielspaß fördern.
      Wenn ihr solche Events spielen wollt und einen Blick auf die vLehrBrig 16 werfen wollt, seid ihr gerne hierzu eingeladen!

      Weiteres zur Lehrbrigade findet ihr auf unserer Webseite: vlehrbrig16.de/

      Wie kann ich Teilnehmen?

      Die Teilnahme ist unkompliziert, es erfolgt keine Anmeldung.

      Ihr müsst einfach auf unseren Teamspeak, mit dem unten angegebenen Modpaket, erscheinen, sogar Join In Progress ist möglich.
      Erscheint ihr zur angegebenen Zeit sammelt ihr euch eigenständig auf dem Teamspeak Server im Channel "Eventserver - Wait to Join"
      und wartet auf weitere Anweisungen der Führer vor Ort.
      Wenn ihr jedoch nicht rechtzeitig zur angegeben Zeit zum Sammeln errscheinen könnt, dann schreibt einen Zeus,
      meist gekennzeichnet mit dem Suffix "(Zeus)", und wartet auf weitere Anweisungen des Zeus.

      Wichtig: Die Teilnehmeranzahl wird nach Anzahl der Führer angepasst. Es gilt somit für alle: Wer zuerst kommt, malt zuerst.


      Was muss ich beachten?

      Damit ein immersiver Spielspaß gewehrleistet werden kann, müssen folgende Verhaltensregeln beachtet werden:

      1. Man muss den Befehlen der Vorgesetzten im Spiel folgeleisten.
      2. Ein angemessenes erwachsenes Auftreten sollte selbstverständlich sein.
      3. Das virtuelle Arsenal darf nur auf Befehl des Vorgesetzten benutzt werden.
      4. Die Benutzung des Ingamechats ist untersagt.
      5. Das Streamen ist grundsätzlich nicht gestattet. Das Aufnehmen und Veröffentlichen des Events ist nur nach Absprache aller Beteiligten erlaubt.

      Wo und wann findet es statt?

      Teamspeak: ts3.vlehrbrig16.de

      Arma III Server: 88.198.230.213:2312
      Der Server ist für einen Testconnect erreichbar.

      Sammeln und Tech-Support auf dem Teamspeak um: 17:30 Uhr
      Auf dem Arma 3 Server Sammeln/Sloteinteilung um: 18:30 Uhr
      Eventstart um: 19:00 Uhr

      Modpaket

      Um das Modpacket herunterladen zu können benötigt ihr Arma3Sync.
      Das Modpaket hat eine Größe von ca.: 2 GB

      Das Modpacket beinhaltet:
      Spoiler anzeigen
      @ace,
      @acex,
      @acre2,
      @Arma3_Nature,
      @BW_Kleiderkammer,
      @bwa3,
      @CBA_A3,
      @NIArsenal (Core,G3,G36,MG3),
      @PzGrenBtl402,
      @Suppress


      Autoconfig URL: ftp.vlehrbrig16.de/Mods/eventserver-2/.a3s/autoconfig

      Installationshilfe für Arma3Sync: Arma 3 Sync - Tutorial, Tipps & Tricks
      Bei Problemen sind wir auf dem Teamspeak erreichbar.

      Lage

      Spoiler anzeigen
      1. Lage
      a. Lage gegnerischer Kräfte
      Im Interessenbereich ist eine verminderte mechanisierte Infanteriekompanie, sowie eine Aufklärungsbatterie der AAF im Raum CHAPOI in Stellung gegangen, mit der vermuteten Absicht Raum CHAPOI zu halten. Im Verantwortungsbereich ist ein mechanisierter Infanteriezug im Raum CHAPOI, eine Artillerieaufklärungsgruppe im Raum BLANCHES, sowie eine Fernmeldegruppe im Raum östlich von der Ortschaft CHAPOI in Stellung. Vermutete Absicht ist es Raum CHAPOI zu halten und so den Angriff der NATO zu verzögern, um den eigenen Kräften Zeit zur Vorbereitung für eine Kommunikations-, sowie Versorgungsinfrastruktur zu verschaffen.

      b. Eigene Lage
      Die 2./ PzGrenKp befindet sich derzeit mit drei Zügen, im Verfügungsraum ARTHUR. Absicht des PzGrenBtl 402 ist es, zeitgleich mit zwei Kompanien nebeneinander, 2./ PzGrenKp rechts, hier Schwerpunkt, 3./ PzGrenKp links, 4./ PzGrenKp als Reserve, den Raum um CHAPOI und CANCON zu nehmen, um für Folgekräfte den Einsatz von Artillerie und einen Angriff nach Westen zu ermöglichen.

      c. Unterstellungen und Abgaben
      Ein Panzerpionierzug der USA ist auf Zusammenarbeit angewiesen.

      d. Zivile Lage
      Die Zivilbevölkerung ist infolge des nahenden Angriffs aus dem Verantwortungsbereich evakuiert worden oder ist selbstständig geflohen.

      e. Minen Lage
      Eine Panzerabwehrminensperre befindet sich 1100 Meter östlich von der Ortschaft CHAPOI, hat eine Breite von 900 Meter und eine Tiefe von 20 Meter.

      2. Auftrag
      2./ PzGrenKp
      -greift nach Westen an
      -nimmt auf Befehl Ortschaft CHAPOI
      -nimmt auf Befehl Ortschaft CANCON
      -richtet zeitlich begrenzte Verteidigung ein

      3. Durchführung
      a. Eigene Absicht
      2./ PzGrenKp greift, mit zwei Zügen nebeneinander, III./ PzGrenZg rechts, hier Schwerpunkt, II./ PzGrenZg links, I./ PzGrenZg als Überwachung für den II./ PzGrenZg, von dem Verfügungsraum ARTHUR an, um den Raum CHAPOI, zu nehmen und somit den weiteren Angriff des Bataillons zu ermöglichen.

      b. Einzelaufträge
      I./ PzGrenZg
      -überwacht das Vorgehen des II./ PzGrenZg
      -richtet zeitlich begrenzte Verteidigung ein

      II./ PzGrenZg
      -nimmt auf Befehl die Ortschaft CHAPOI
      -richtet zeitlich begrenzte Verteidigung ein

      III./ PzGrenZg
      -nimmt auf Befehl den Raum östlich der Ortschaft CHAPOI
      -nimmt auf Befehl den Raum BLANCHES
      -richtet zeitlich begrenzte Verteidigung ein

      4. Einsatzunterstützung
      Sanitätsdienstliche Versorgung durch Selbst- und Kameradenhilfe mit dem erweiterten Medizinsystem, Endheilung im SPz PUMA.
      Munition und Betriebsstoff bei 100%.

      Verhalten bei technischem Ausfall:
      Neu ausrüsten, per Rallypoint zum Zugführer verlegen und von dort der eigenen Gruppe wieder anschliessen.

      Möglichkeiten bei Todesfall:
      Als Beobachter den anderen zuschauen. Dazu an das Schild im Verfügungsraum(Spawn) mit der Aufschrift "Zuschauer" gehen.

      5. Führungsunterstützung
      a. System der Führungsmittel
      VHF Truppenfunk,
      Kompaniechef ZULU:
      40.000 MHz (SEM 70/90)

      I./ Zug ALPHA:
      51.000 MHz - 52.975 MHz (SEM 52 SL)
      35.000 MHz - 37.975 MHz (SEM 70/90)

      II./ Zug BRAVO:
      53.000 MHz - 54.975 MHz (SEM 52 SL)
      38.000 MHz - 39.975 MHz (SEM 70/90)

      III./ Zug CHARLIE:
      46.000 MHz - 50.975 MHz (Kanal 1-5 | SEM 52 SL)
      30.000 MHz - 34.975 MHz (SEM 70/90)


      OP-Plan:


      Wir freuen uns auf eure Teilnahme