Redd'n'Tank Vehicles

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit eurer Arbeit werdet ihr endlich den BWMod ablösen was Fahrzeuge angeht,da der ja seit Ewigkeiten nichts mehr gebacken kriegt und kaum noch Content liefert.

      Vielleicht kommen ja noch 5-Tonner LKW, Wolf, PzH2000? Wäre jedenfalls ne sehr nette Ergänzung.

      Ansonsten macht ihr ne super Arbeit! Weiter so!

      Edit: Hab meine Aussagen etwas sachlicher formuliert. Diese sollten nur ausdrücken, in welcher Geschwindigkeit und Qualität von Redd und Tank Fahrzeuge ins Spiel bringen. Da es gerade mal 2 Personen sind und Redd alleine schon innerhalb weniger Monate einen Marder rausgehaut hat, habe ich die Arbeitgeschwindigkeit des gesamten Modteams vom BWMod als Vergleich gezogen.
      Tactical Corporation, ein ArmA 3 Projekt, dass Communitys zusammenschweißt: tac-corp.de/forum/

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von LiquidBlaze ()

    • LiquidBlaze schrieb:

      Mit eurer Arbeit werdet ihr endlich den BWMod ablösen was Fahrzeuge angeht, der ja seit Ewigkeiten nichts mehr Gesch**** kriegt und sich jeder Kritik entledigt.

      Vielleicht kommen ja noch 5-Tonner LKW, Wolf, PzH2000? Wäre jedenfalls ne sehr nette Ergänzung.

      Ansonsten macht ihr ne super Arbeit! Weiter so!
      Der Seitenhieb richtung BW Mod ist an dieser Stelle unnötig und unpassend.
      WE!
    • LiquidBlaze schrieb:

      Mit eurer Arbeit werdet ihr endlich den BWMod ablösen was Fahrzeuge angeht, der ja seit Ewigkeiten nichts mehr Gesch**** kriegt und sich jeder Kritik entledigt.

      Vielleicht kommen ja noch 5-Tonner LKW, Wolf, PzH2000? Wäre jedenfalls ne sehr nette Ergänzung.

      Ansonsten macht ihr ne super Arbeit! Weiter so!
      Vielen dank für das Lob, ich bin auch sehr angetan von Tanks arbeit, daher viel die Entscheidung sehr leicht ihn ins Boot zu holen.

      Der Seitenhieb gegen die BW-Mod ist wirklich unpassend. Wir haben in keiner Weiße vor ihnen den Rang ab zu laufen, wir respektieren die Arbeit und die Qualität des BW-Mod ebenso wie unsere eigene. Ganz im Gegenteil, mir ist es sogar sehr wichtig, das hier keine Konkurrenz entsteht, wie z.b. Inhalt zu liefern, den der BW-Mod bereits abdeckt. Wir werden eher versuchen die Lücke zwischen dem was der BW-Mod herstellt und dem was von uns persönlich und von der Community heiß ersehnt wird. Dazu gehören nach unserem derzeitigen Plan viele Bundeswehr-Fahrzeuge die schon ein Paar Jahre auf dem Buckel haben, aber viele aus der Community, wie auch wir einen persönlichen Bezug zu ihnen haben oder hatten.

      Also bitte keine Vergleiche in diese Richtung, da wir unterschiedliche Pläne verfolgen.

      Mfg

      Redd und im Namen von T4nk
      Dran! Drauf! Drüber! und Panzer-Hurra!

      Klick den Knopf

    • [SOB] Normen schrieb:

      Guten Morgen,

      wenn ich das schon wieder lese, beide Seiten machen gute Arbeit.

      Frage, wird es ein TPzFü und EloGm geben ?

      Mit kameradschaftkichen Gruß

      Normen

      Moin, aktuell planen wir beim Fuchs folgende Einbausätze bzw. Versionen: Gruppenfahrzeug (welches ich auch als Pioniergruppenfahrzeug verwenden werde), Gruppenfahrezeug-Milan, Sanitätsfahrzeug und EloKa-Fuchs mit Jammer.
      Dran! Drauf! Drüber! und Panzer-Hurra!

      Klick den Knopf

    • Oh, Vorsicht: Wenn man Armaspielern seinen kleinen FInger reicht, nehmen sie gleich den ganzen Arm. Du solltest vielleicht lieber Schritt für Schritt veröffentlichen, statt in Aussicht zu stellen, noch mehr zu machen. Da kommen Bundeswehr-Fans nicht mit zurecht, wenn sie nicht exakt das bekommen, was sie wollen - oder wenn man ihnen sagt, dass das, was sie wollen, nicht auf der eigenen Speisekarte steht. ;)
    • Belbo schrieb:

      Oh, Vorsicht: Wenn man Armaspielern seinen kleinen FInger reicht, nehmen sie gleich den ganzen Arm. Du solltest vielleicht lieber Schritt für Schritt veröffentlichen, statt in Aussicht zu stellen, noch mehr zu machen. Da kommen Bundeswehr-Fans nicht mit zurecht, wenn sie nicht exakt das bekommen, was sie wollen - oder wenn man ihnen sagt, dass das, was sie wollen, nicht auf der eigenen Speisekarte steht. ;)
      Ach was. Bundeswehr-Fans sind es mittlerweile auch gewohnt, wenn haufenweise Zeug angekündigt wird, was dann doch nie kommt. Von daher würde nur die Tradition fortgesetzt werden :P
    • Ich gehe mal dem ganzen Mist hier entgegen und bring das eigentliche Thema wieder zurück - bzw. habe ich ein paar Verbesserungsvorschläge/Kritikpunkte, die für die folgenden Projekte u.U. von Nutzen sein können. Dabei sind mir verschiedene Dinge aufgefallen.

      1.
      Versuche deinen Objekten auf der UV-Map einen ähnlichen UV-Space zuzuteilen und skaliere die nicht zu stark. Wie im Bild unten zu sehen (mit roten Kreisen markiert) ist die Textur auf einige Teilen sehr gering auflösend und wirkt dadurch leider etwas "matschig".


      2.
      Überleg dir, welche Details du ausmodellieren willst und welche du gut per Normalmap darstellen kannst. An dem rot umkreisten Objekt (Bild unten) hättest du die Vertiefung nicht unbedingt ausmodellieren müssen. Eine Normalmap, die diese Vertiefung darstellt und die Textur, die auf diese gelegt wird, würden vollkommen ausreichen. Die ~20 eingesparten Polys können immer gut an anderen Stellen genutzt werden, ohne dass der Polycount stark in die Höhe getrieben wird.


      3.
      Hier gilt selbiges, wie bereits unter Punkt 2. angemerkt. Hier hast du die Teile (weiße Pfeile) ebenfalls ausmodelliert. Auch wenn es nur 6 Rechtecke pro Seite sind, können diese 2*6*5 Polys gut genutzt werden, um evtl. irgendwelche Kanten abzurunden oä.


      4.
      Achte darauf, dass deine Smoothinggroups richtig gesetzt sind. Die schwarzen Linien an den Halterungen für die Antennen (Bild unten) sind darauf zurückzuführen und können leicht behoben werden. Alternativ kannst du auch die Führung der Edges anders setzen und die Linien damit verhindern. Dies führt allerdings zu einem höheren Polycount - ich persönlich würde bei zweiter Variante jedoch die zusätzlichen Polygone in Kauf nehmen, wenn dadurch die Fehler behoben werden können.


      Zu 4.:

      Hier hab ich mal ganz schnell versucht darzustellen, was genau ich meine.


      5.
      Änhlich zu Punkt 4., sind die Smoothinggroups an den Laufrollen augenscheinlich falsch gesetzt. Dadurch gehen die eigentlich harten Übergänge der einzelnen Bauteil verloren, so dass es schwer ist, die genaue Form auszumachen.


      Einen weiteren, letzten Punkt, der bereits das eine oder andere Mal angesprochen wurde, habe ich noch. Du hast versucht viele Details auf dem Marder per Normalmap darzustellen. Dadurch wirkt er vor allem auf der Front etwas karg. Dies ist ebenfalls beim Wiesel zu sehen. Modelliere ruhig einige Objekte, wie z.B. Werkzeuge, größere Scharniere, Panzerplatten, Ösen uä. aus.

      Das soll es von mir soweit gewesen sein. Bei Rückfragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung ;)
    • Hey .Ghost,

      danke für die Hinweiße, das mit dem UV-Space ist mir bewusst. Ich habe meiner Meinung nach sowieso zuviel in einer UV-Map. Besonders dankbar bin ich aber für den Hinweiß mit den Smoothinggroups, denn dass wusste ich bisher noch gar nicht, das man das so vorbeugen kann. Auch für den Tip mit den Details vs. Normalmap bin ich sehr Dankbar.

      Auf das Angebot der Rückfragen kommen wir bestimmt noch zurück.

      Mfg

      Redd
      Dran! Drauf! Drüber! und Panzer-Hurra!

      Klick den Knopf

      Beitrag von LiquidBlaze ()

      Dieser Beitrag wurde von Katho aus folgendem Grund gelöscht: Bitte einfach beim Thema Bleiben! ().