MgS -  3. Panzerpionierkompanie

MgS - 3. Panzerpionierkompanie

Panzerpionierkompanie


Orts und Häuserkampf
Panzerpioniere werden im Orts- und Häuserkampf von der Infanterie als Spreng- und Blendtrupp zum Öffnen von Drahtsperren, Barrikaden und Minensperren sowie zum „Schaffen von Zugängen“ eingesetzt. Dabei werden die Panzerpionierzüge der Panzerpionierkompanie auf die Infanteriekompanien der Brigade aufgeteilt. Die Infanterie ist zwar mit beschränkten Mitteln selbst in der Lage, Drahtsperren mittels Sprengrohren bzw. gestreckten Ladungen im Zuge der „erweiterten Pionierausbildung der Infanterie“ durchzuführen, jedoch hat sich durch die Dynamik im Orts- und Häuserkampf gezeigt, dass die Vielzahl der unterschiedlichen Sperrhindernissen die Panzerpionierkräfte besser geeignet sind. Dies trifft besonders beim „Schaffen von Zugängen“ und dem Räumen von Minen zu.
Durch den häufigen Wechsel der Gefechtsart im Kampf im „bebauten Gelände“ sind Panzerpioniere in der Lage, Kampfaufträge im beschränkten Maße selbst wahrzunehmen, zum Beispiel den Kampf von Raum zu Raum.


Verteidigung/Verzögerung


In Verteidigungsoperationen werden Panzerpioniere meist geschlossen im Zugverband eingesetzt. Die Aufträge in der Verteidigung/Verzögerung sind das Anlegen von Verlegeminensperren (DM31), Richtminensperren (DM12), das Vorbereiten/Laden von Trichtersperren/Baumsperren und Brückensprengungen sowie das Vermessen von
geplanten Sperren, die erst im Zuge der Verzögerung errichtet werden sollen. Dabei können sie von Infanteriegruppen überwacht und gesichert werden, soweit sie im vorderen Rand der Verteidigung (VRV) operieren. Das Anlegen von Panzergräben und Panzerstellungen (Leopard 1 und 2 sowie Jaguar ½ (Ausgesondert 2006)) ist mit dem Pionierpanzer Dachs möglich. Der Pionierpanzer Dachs benötigt für eine Panzerstellung 10 bis 15 Minuten. Das Anlegen von Drahtsperren und Stellungsbau ist jedoch nicht die Aufgabe der Selbständigen Panzerpionierkompanien. Hierzu ist die Infanterie selbst befähigt. Im rückwärtigen Gelände sichern sich die Panzerpioniere grundsätzlich selbständig. Dazu stehen ihnen neben den üblichen Pioniermitteln (Erdziellafette MG3 und PzFst) pro Zug ein
Panzerabwehrtrupp Milan zur Verfügung. Damit sind Pioniere in der Lage, weitreichend gepanzerte Kräfte (feindliche gepanzerte Aufklärungskräfte) zu bekämpfen. Durch die vorherige Vermessung/Erkundung von Sperren sind die Panzerpionierzüge, im Verlauf der Verzögerungsoperation, in der Lage auf den tatsächlichen Feindvorstoß zu reagieren und geplante Sperren, binnen 15 Minuten in einer Breite von 3000-MeterGeländeabschnitten mittels Wurfminensperren (Minenwurfsystem Skorpion ausgesondert 2011), zu sperren. Das Anlegen und „Schließen“ von Richtminensperren (DM12) mittels Lichtwellenleiter als Zünder ist ebenfalls möglich.


Angriff


Panzerpioniere sind neben der Befähigung zum Anlegen von Minensperren auch dazu befähigt, bei Angriffsoperationen mittels Pioniererkundungstrupps, feindliche Minensperren und Geländehindernisse zu erkennen und zu überwinden. Zum Öffnen von Minensperren stehen den Panzerpionieren der Minenräumpanzer Keiler sowie Minenräumleitern zur Verfügung. Der Minenräumpanzer Keiler ist durch seine Panzerung dazu befähigt, unter Feindfeuer Minengassen anzulegen (4,70 m Räumbreite), jedoch verfügt er selbst als Selbstverteidigung nur eine Nebelmittelwurfanlage, so dass er auf eine Sicherung durch die Kampftruppe angewiesen ist. Zum Überwinden von Geländeeinschnitten (Flüsse und Gräben) verfügen die Panzerpioniere über den Brückenlegepanzer Biber/Leguan – diese sind dazu befähigt, in 5 Minuten eine Panzerschnellbrücke über Gräben von 20 m Breite bzw. mehrere Brückenlegepanzer eine Verbundbrücke von 45 m Länge unter Panzerschutz aufzubauen (Brückenlegepanzer Biber).


Was bieten wir?


- Ein kameradschaftliches Umfeld
- Eigene TeamSpeak Server & Discord
- Eigene Arma 3 Server und weitere Game Server
- Einen leichten Einstieg für Anfänger
- Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
- Regelmäßige Übungen und Ausbildung
- Ein bis Zwei Missionsabende in der Woche (Samstag und Mittwoch)


Was wir erwarten:


- Legale Version von Arma 3
- Funktionierendes Headset für TeamSpeak und Discord
- Respektvoller und reifer Umgang
- Teamfähig und Spaß an Rollenspielmente
- Interesse am taktischen Spiel in Arma 3
- Etwas Zeit für Ausbildung und Missionsabende


Wikipedia-Autoren (2017): Panzerpioniere (Bundeswehr), in: Wikipedia.de, [online]
https://de.wikipedia.org/wiki/Panzerpioniere_(Bundeswehr) [06.12.2020].


Wie kann ich mitmachen?


Das ist ganz einfach! Komm auf unseren Discord und verifiziere dich mittels Zustimmung zu unserem MgS-Kodex. Wähle unter „#meine Spiele“ ARMA III MilSim und weitere Spiele für die Du dich interessierst. Jetzt kannst du alle Bereiche sehen, die du angewählt hast! Eine detaillierte Anleitung findest du auf unserem Discord. Abschließend meldest du dich bei unserem Co-Admin und MilSim-Leiter Bosco für das nächste Event an. Wir freuen uns auf dich!


Kontaktmöglichkeiten


Bei Fragen wenn Sie sich an mich Bosco


Discord: Multigaming Sunshine





MfG euer Multigaming Sunshine Team