Verwalten von Modifikationen

  • Hallo Community,


    leider hat Armaholic nach vielen Jahren seine Pforten geschlossen.

    Ich persönlich habe Armaholic sehr gerne genutzt.

    Die Mods für unsere Server haben wir direkt von Armaholic runtergeladen.
    Gibt es die Möglichkeit die Modifikationen vom Steam-Workshop direkt über den Browser runterzuladen ?
    Ansonsten müsste man die Modifikationen auf dem Heimrechner runterladen und anschließend auf dem
    Rootserver hochladen, was natürlich sehr umständlich ist.


    Habt ihr evtl. Tipps ?
    Wie handhabt ihr diese Thematik ?


    Gruß

    Dennis

  • Gibt es die Möglichkeit die Modifikationen vom Steam-Workshop direkt über den Browser runterzuladen ?

    Soweit ich weiß nicht.


    Es gibt Tools wie Steam Workshop Downloader :: IO aber dein zweiter Kommentar scheint mir darauf hin zu deuten, dass du gerne einen direkten Download-Link haben willst, den du dann direkt auf dem Server verwenden kannst, um die Mod runter zu laden. So etwas habe ich bisher noch nicht gefunden.


    Ich meine mich aber zu erinnern, dass es Lösung gab/gibt die auf SteamCMD aufbauen mit denen man das direkt auf den Server runter laden kann. Aber Details kenne ich dazu nicht.


    Wie handhabt ihr diese Thematik ?

    Nur Open Source Modifikationen verwenden und dann den GitHub-Release Download-Link verwenden :P

  • wenn du einen Windows Server besitzt kannst du auch grundsätzlich relativ einfach auf FASTER umsteigen für server management. das tool erlaubt dir relativ einfach die server aufzusetzten und auch direkt aus dem SW mods herhunterzuladen.

  • Wir haben auf unserem Windows Server Steam installiert. Melden uns mit einem zweiten Konto an. Natürlich nur um die Mods zu downloaden. Danach wird Steam wieder beendet. Arma 3 Server wird über Steam Tools heruntergeladen und genutzt. Nun muss man nur noch die Mods abonieren. Die Ordner mit den Nummern einfach ins eigene Repo Verzeichnis kopieren und umbenennen. Wir stellen die Mods dann via Arma3Sync bereit.


    Gruss

    Baker

  • leider hat Armaholic nach vielen Jahren seine Pforten geschlossen.

    Ich persönlich habe Armaholic sehr gerne genutzt.

    Also...ich fühle mit dir....Ich wahr jeden Tag auf diese Seite, und dort war nix zu sehen wie "Wir schliessen" nur dieser Twitter eintrag, das hat mich echt geschockt, und ich füchte dieser schaden der dadruch entstanden ist lässt sich nicht einfach so "Wegdenken" Da waren so viele coole sachen von der Gesamten "Arma" reihe zu finden, und ich wollte mal wieder Arma2 wieder mit Mods spielen.


    Ich hoffe wirklich jemand kann Armaholic "Übernehmen" und wieder online gehen damit, denn ich nutze nicht gerne Steam Workshop abgesehen davon das vieles dort nicht einfach gibt.

    Es fühlt sich jetzt erst recht nach einer Lücke an...

  • Wie handhabt ihr diese Thematik ?

    GitHub - Foxlider/FASTER: Full rebuild of Flax's tool for installing and updating Arma 3 server with built in features for managing Steam Workshop mods.

    Es wird gerade an 1.8 gearbeitet, was SteamCMD ersetzt und so die Modverwaltung vereinfacht. Wunderbares Tool, dem leider eine Automatisierung fehlt (Keelah schaut aber gerade, ob und was er da machen kann). Sonst kann es alles, was man sich wünscht.

    Discord Link bei Fragen/Problemen: FASTER


    All hail audioball, the ball of audio!

  • Ansonsten müsste man die Modifikationen auf dem Heimrechner runterladen und anschließend auf dem
    Rootserver hochladen, was natürlich sehr umständlich ist.

    Nein, so sollte man es vielleicht nicht machen und kann Dir da eine mögliche Variante vorschlagen.

    Ähnlich wie Baker, wenn nicht sogar genauso.


    Habt ihr evtl. Tipps ?
    Wie handhabt ihr diese Thematik ?

    Erstelle einen weiteren Steam-Account auf dem Server und verwalte die Mods dort mit dem Arma-Launcher.

    Die Mods ziehst Du Dir dort, wie auch auf Deinem Homerechner, aus dem Workshop.

    Bei Bedarf startest Du den Launcher alle 2-4 Wochen mal und bist relativ schnell wieder UpToDate mit den Mods.

    Bei ArmaSync Nutzung ist es auch noch relativ einfach zu verwalten und Du kannst beliebige Repos aus Deinen Mods erstellen.


    Das mit Armaholic ist schon ein sehr großer Verlust.

    Für mich nicht und vermisse sie auch nicht. Sie waren gut zu Arma 1 & 2 Zeiten, weil fast eine Monopolstellung zu Arma verwirklicht haben.

    Mit Arma 3 haben sie es vergeigt und da war die Seite für mich recht unattraktiv und nicht mehr wirklich hilfreich.

  • Hallo Greni,


    vielen Dank für deine ausführliche Rückmeldung.
    ArmA3Sync nutzen wir mittlerweile schon viele Jahre.
    Über deine mögliche Variante zum Hochladen der Modifikationen würde ich sehr gerne mehr erfahren :D

  • Im Detail:

    • Steam auf dem Server installieren
    • Steam- Account anlegen
    • Arma für diesen Account kaufen (ist ja immer wieder mal im Angebot)
    • Arma zum Account installieren
    • Gewünschte Mods im Workshop abonnieren
    • Mit dem Start auf dem Server mit der "arma3launcher.exe" ziehst Du die im Workshops ausgewählten Mods herunter


    Somit hättest Du Deine Mods schonmal auf dem Server

    Mit Armasync stellst Du Dir die oder das Repo\s zusammen


    Ps: Solltest Du/Ihr die Bohemia DLCs auch spielen/benötigen, müssen diese dem Arma Account auf dem Server hinzugefügt werden ...

  • Nur damit der Server die DLCs hat, müssen diese nicht gekauft werden. Die Modverwaltung kann man ggf. so machen wie du es beschrieben hast, aber die Server würde ich weiterhin über die SteamCMD installieren. Weil dann braucht man maximal nur das Grundspiel Arma 3 zu kaufen. Verwendet man die SteamCMD und SteamCLI oder FASTER, kann man das sogar über den eigenen Account machen.


    GGf. kann man auch einfach über den Steam-Clienten mit dem Grundspiel Arma 3, auch direkt den dedizierten Server runter laden.


    Mods und Server über SteamCMD und SteamCLI verwalten:


    Server installieren und Updaten - SteamCMD

    • SteamCMD herunterladen und in einen Ordner entpacken (In meinem Beispiel ist esC:\Tools\steamcmd\steamcmd.exe SteamCMD - Valve Developer Community
    • Neben der steamcmd.exe eine .txt Datei erstellen mit folgendem Inhalt (In meinem Fall heist Sie u-a3win.txt)
    • Verknüpfung der SteamCMD.exe auf dem Desktop erstellen.
    • Rechtsklick -> Eigenschaften -> Ziel wie folgt anpassen: C:\Tools\steamcmd\steamcmd.exe +runscript u-a3win.txt
    • Danach reicht ein Doppelklick auf die Datei um alle Server zu installieren oder auch später zu Updaten.

    Mods aus dem WS über die SteamCLI herunterladen

    • SteamCLI herunterladen und entpacken GitHub - BytexDigital/SteamCLI: CLI for downloading off Steam
    • Im Ordner SteamCLI einen Ordner für jeden Mod erstellen (Ordner: @rhsusaf, @rhsafrf, @rhsgref, @rhssaf)


      • Leider etwas umständlich da der DL-Ordner existieren muss
      • Als Beispiel nehme mich mal RHS
    • Danach eine .bat neben der SteamCLI.exe erstellen mit folgendem Inhalt
    Code
    1. .\steamcli.exe --username=<SteamNutzer> --password=<SteamPW> --workers=5 --workshop-download --targetdir=.\@rhsafrf --os=windows --appid=107410 --workshopid=843425103 --synctarget --enablesyncdelete
    2. .\steamcli.exe --username=<SteamNutzer> --password=<SteamPW> --workers=5 --workshop-download --targetdir=.\@rhsusaf --os=windows --appid=107410 --workshopid=843577117 --synctarget --enablesyncdelete
    3. .\steamcli.exe --username=<SteamNutzer> --password=<SteamPW> --workers=5 --workshop-download --targetdir=.\@rhsgref --os=windows --appid=107410 --workshopid=843593391 --synctarget --enablesyncdelete
    4. .\steamcli.exe --username=<SteamNutzer> --password=<SteamPW> --workers=5 --workshop-download --targetdir=.\@rhssaf --os=windows --appid=107410 --workshopid=843632231 --synctarget --enablesyncdelete
    5. pause
    • Danach die .bat Datei speichern und ausführen

    Das ist die Methode, womit wir bei uns größere Mods und die Server verwalten. Etwas umständlicher als FASTER ggf. (Habe mir das Tool noch nie angeschaut). Aber man braucht hier nicht jeden DLC nochmal extra zu kaufen, sondern bekommt beim Server gleich alle DLCs mit (inkl. CDLCs) und kann die Mods aus dem WS herunterladen. Bei beiden braucht man lediglich einen SteamACC mit dem Grundspiel.


  • nicht so kompliziert. Einfach auf deinem Server in der Bibliothek nach arma 3 server suchen. Dort findest du die Server Version. Diese lädst du einfach herunter. Hier sind auch alle DLCs enthalten und du kannst deinen Server mit allen DLCs betreiben. Nur der Client benötigt die DLCs wenn er die Objekte oder Karten verwenden möchte aus den DLCs.


    ich kopiere dann einfach den ganzen Arma3Server Ordner und baue mir damit mehrere Server sowie HCs auf. Dann nur noch die Mods in jeden Ordner kopieren und schon läuft die Geschichte.

  • Vielen Dank für eure umfangreichen Rückmeldungen.
    Zum Thema Serverinstallation brauche ich keine Informationen.
    Mir ging es eigentlich nur um die reine Modverwaltung.

    Wir haben bei uns auf dem Server nun das Tool FASTER installiert, um das Updaten der
    Steam Mods auszuprobieren.


    Vielen Dank für eure Unterstützung !

    • Verknüpfung der SteamCMD.exe auf dem Desktop erstellen.
    • Rechtsklick -> Eigenschaften -> Ziel wie folgt anpassen: C:\Tools\steamcmd\steamcmd.exe +runscript u-a3win.txt
    • Danach reicht ein Doppelklick auf die Datei um alle Server zu installieren oder auch später zu Updaten.


    Für Nachahmer 8|


    C:\Tools\steamcmd\steamcmd.exe +runscript u-a3win.txt

    wenn die Textdatei u-a3win.txt heißt gibt es keine Probleme, wenn man jedoch wie ich das u- zum Anhängen eines Variablen sieht, funzt es nicht :P zumindest bei mir ;)


    Wenn jedoch die Textdatei a3win.txt heißen sollte muss die Anweisung, wie folgt lauten:

    C:\Tools\steamcmd\steamcmd.exe +runscript a3win.txt

    So kann man es auch der Steam Library entnehmen Command Line Options - Valve Developer Community


    ..und die größer/kleiner Brackets bei Login und Pw weglassen. Dann klappt die Installation mit den Pfaden zu euren Arma 3 Instanzen super.

    Vielen Dank nochmal für den Tipp sancron :thumbup: