Coopetition 13 - Crosstalk

  • Coopetition 13 - Crosstalk






    27.04.2024 - 19:30 Uhr

    Informationen über Coopetitions von ArmAWorld findet ihr hier

    ArmA3Sync Repo: http://repo.armaworld.de/aw-coopetition/.a3s/autoconfig



    Details zum Stream:

    Wie immer wird es einen Livestream geben, diesmal von Schmerzkeks, Floyd, Eisenschwein und Andx kommentiert.


    Slotregeln:


    Ansprechpartner ist Donar - Bei Fragen wendet euch bitte an ihn.

    Zur Anmeldung sind die folgenden Regeln zu beachten!

    • Clans können sich in diesem Thread im Zeitraum 04.03.2024 um 19:30 bis einschließlich 11.03.2024 anmelden. Es wird ein paar Änderungen geben, die es auch kleinen Clans ermöglicht, teilzunehmen. Details im Anmeldethread.
    • Freelancern stehen das Squad Delta zur Verfügung. Diese können sich ab dem 20.04.2024 um 19:30 in diesem Thread anmelden.
    • Die Seitenführung und Squadleads der S.C.U.D. müssen in der Lage sein auf Deutsch und Englisch zu kommunizieren!


    Missionsszenario:


    Story:

    Seit der Unabhängigkeit von Belgien im Jahre 1960 kommt es in der Föderalen Republik Tambazon immer wieder zu innenpolitischen, kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen wechselnden Koalitionen unter blumigen Namen und mehr oder weniger charismatischen Führern, zumeist entlang ethnischer Grenzen. Sowohl der Nachbar im Norden als auch die ehemalige Kolonialmacht Belgien haben dauerhaft ihre Finger im schmutzigen Spiel um Macht und Rohstoffe. Im Rahmen des Kalten Krieges lehnen sich die jeweils nur wenige Jahre bestehenden Regierungen mal nach Osten, mal nach Westen, so dass Waffen und Ausbildungsunterstützung von den verschiedensten Mächten aus NATO und WVO eintreffen. Beide Militärbündnisse halten sich aber unter ihren Führungsmächten, USA und UdSSR, mit direktem Engagement zurück.

    Seit dem Waffenstillstandsabkommen von 1979 wurde der Konflikt zwischen den Regierungstruppen unter Oberbefehl des selbsternannten Kaisers Balasi I. und seiner Mouvement pour l’évolution sociale de l’Afrique noire (MESAN), sowie der Union des forces pour la démocratie et le développement (UFDD) auf der Linie Obari-Bozoum-M´baye eingefroren. Die genannten Städte wurden von belgischen Truppen besetzt um die Konfliktparteien zu trennen.


    Situation 1982:

    Mit dem Austritt einer Fraktion um Mahamat Ulam-Khala aus der UFDD hat die Situation eine neue Dynamik angenommen. Verbündet mit den Truppen des nördlichen Nachbarlandes rücken die Kräfte der Socle pour le Changement, l'Unité et la Démocratie (S.C.U.D.) nach Einnahme von Obari in zwei Keilen schnell auf Bozoum vor.

    Die belgische Regierung hat klar gemacht, dass sie den Frieden weiterhin absichern wird und die Besetzung Bozoums durch andere Kräfte nicht dulden wird.

    Die verbliebenen Kräfte der UFDD drohen von ihren Basen westlich Bozoum abgeschnitten und zwischen den sich abzeichnenden Fronten zerquetscht zu werden...


    English translation:


    Aufträge:


    Detaillierte Aufträge werden an alle Gesamtführungen ausgeteilt.

    Detailed Briefings are distributed to all Faction leaders.



    Eckdaten Mission


    • Missionsbauer: ArmAWorld-Eventteam
    • Missionstyp: Coopetition - TvT mit hohem Kooperations- und RolePlay-Anteil, keine KI verbaut
    • Missionsgröße: Coopetition 96
    • Karte: Bozoum
    • Missions-Zeitpunkt (ingame): 20.03.1982, 05:30 Uhr
    • Modifikationen: Zum Einsatz kommen: ACE³, CBA, ACRE, Bozoum, The Free World Armory, S&S, GRAD_trenches und GM - Demo Vehicle
    • Tod und Verwundung: ACE Medical Basic mit eingeschaltetem InstaDeath
    • Technischer Respawn: Join­-In-­Progress-­Spieler spawnen bei Zeus
    • Sichtweite auf 3000m begrenzt
    • Tech-Check: Ja, eine Woche vorher wird es einen Server geben, auf dem man prüfen kann, ob das eigene System funktioniert. Bei Problemen kann das Event-Team angesprochen werden.

    English translation:



    Kartenmaterial:


    Slotliste:

    10 Mal editiert, zuletzt von Donar () aus folgendem Grund: Aktualisierung Sichtreichweite

  • Donar

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Morgen startet die Clananmeldung unter diesem Link.

    In der Hinsicht gibt es zwei Neuerungen:

    1. Bitte schreibt eine kurze Vorstellung eures Clans, in der ihr alles eurer Meinung nach wichtige erwähnt. Dies dient als Hilfe für den Stream, anhand dessen werdet ihr dann vorgestellt. Es gibt keine Zeichenbegrenzung oder ähnliches dafür, aber je knapper ihr euch haltet, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, das auch wirklich alles gelesen wird und nicht nur überflogen - unsere Zeit ist begrenzt.

    2. Wie bereits erwähnt gibt es die Möglichkeit, das kleinere Clans sich zusammen tun um eine ganze Gruppe zu stellen. Im Optimalfall findet ihr selbst einen weiteren Clan und meldet euch zusammen an. Falls dies nicht der Fall sein sollte vermitteln wir einen. Hier wird dann ein Clan für die gesamte Gruppe verantwortlich, dieser stellt dann auch den Gruppenführer. Bei etwaigen Problemen meldet euch bitte bei der Ansprechsperson - Eisenschwein.

  • So langsam geht es auf das Event zu und es gibt einige Dinge zu koordinieren:


    1. Ich erinnere alle Clans an die deadline laut Regeln von gestern, die designierte Führungskraft der Teileinheiten zu benennen, damit wir Vorbesprechungen organisieren und die Fraktionen vernetzen können. Für die Rückmeldungen dazu meldet euch bitte bei Eisenschwein.

    2. Ich freue mich, wieder 2 internationale Clans an Bord zu haben. Beide könnten euch bekannt sein, zum einen ist das 2nd Marine Raider Bataillon aus hauptsächlich den USA und dem Arma Coop Corps aus Polen. Die genaue Einteilung ist in der Slotliste oben ersichtlich, beide Clans sind der SCUD zugeteilt.

    3. Seit heute ist das Repo verfügbar, wie immer per Arma3Sync, die auto-config url wurde im Thread ergänzt. Der Techcheckserver braucht noch ein paar Tage, wird aber auch so schnell wie möglich nachgereicht.

    4. Es wird wie immer einen kommentierten Livestream auf Twitch und Youtube geben. Genauere Daten dazu gibt es demnächst.

    5. Die internen Briefings mit genaueren Aufträgen werden mitte dieser Woche an die Fraktionsführer ausgeteilt. Solltet ihr Fragen zu dem Auftrag haben wendet euch an eure jeweilige Führungskraft.

  • Hallo zusammen,

    der Techcheckserver ist absofort über den Button in der Mitte des Startbildschirmes erreichbar. Wir raten dringend allen Teilnehmern eine Testverbindung zum Server an. Die Performance des Servers stellt nicht das tatsächliche Spielerlebnis am Eventtag dar.


    Im Rahmen dessen gab es ein (hoffentlich finales) Modsetupdate. Bitte prüft genauestens, ob ihr wirklich die korrekten Mods mit startet, da ein paar Modordner umbenannt werden mussten. Im Zweifel einfach das Modset löschen und komplett neu downloaden, die 5,5GB sollte für jeden innerhalb eines annehmbaren Zeitrahmens machbar sein.

    Die genauen Verändungen sind hier im Spoiler aufgeführt:


  • Hallo,

    morgen ist endlich das Event, ich hoffe, ihr seid schon alle Hyped drauf. Bis dahin noch folgende Punkte:

    1. Alle Clans bitte eine Stärkemeldung abgeben, inklusive potentieller Reserve, damit wir planen können. Wir haben aktuell Lücken, aber ich hoffe, wir bekommen die noch voll.

    2. Wie immer wird es einen Stream geben, der jetzt oben verlinkt ist. Wichtig ist: wer mitspielt, darf den Stream nicht anschauen oder offen haben, da wir beides als Streamsniping werten und ahnden - aber das erkläre ich nochmal morgen abend. Dafür bitte um 19:30 auf dem TS sein!

    3. Wir haben die Sichtreichweite auf 3000m erhöht, da das realistischere Gefechte ermöglicht und die Performance der Clients das nach unserer Statistik mit machen.

    4. Wer kann bitte Reserve mitbringen! Wir versuchen selbstverständlich diese bei euch oder wenigstens auf eurer Seite einzusetzen.

  • Hallo liebe Community,


    leider mussten wir das Event gestern nach etwa 85 Minuten Spielzeit aufgrund technischer Schwierigkeiten abbrechen. Der genaue Grund ist uns nach wie vor nicht bekannt, es konnten jedoch repetitive Spikes von Outbound traffic von über 200MB/s beobachtet werden, welche zu den Massenkicks geführt haben. Die reine Spielerzahl ist als Ursache für den Abbruch als eher unwahrscheinlich zu bewerten, da zwischen den Trafficspikes die Performance des Servers als auch aller Clients an allen gemessenen Punkten in einem mehr als akzeptablen Bereich lagen und ähnlich große Events auf der gleichen Hardware reibungslos verliefen. Wir versuchen weiter die Problemquelle einzugrenzen und um diese Fehlerquelle bei zukünftigen Events ausschließen zu können.

    Ich möchte mich bei allen Teilnehmern für den Abend herzlichst entschuldigen, insbesondere bei allen, die teilweise wirklich viel Zeit in die Vorbereitung des Events gesteckt haben - wir sind euren und unseren eigenen Ansprüchen diesmal nicht gerecht geworden.


    Euer ArmAWorld-Eventteam

  • Hallo zusammen,


    wie versprochen hier unsere Zusammenfassung des Tests von letztem Sonntag, in dessen Rahmen wir wahrscheinlich die Ursache für den Abbruch des letzten Events ausfindig machen konnten.
    Auf Seiten der S.C.U.D. als auch U.F.D.D. waren SEM-70 Funkgeräte zur Kommunikation zwischen den Fraktionen verteilt worden. Diese nutzen im Interface für die Frequenzen 2 Drehknöpfe, welche immer, wenn die Frequenz verstellt wird, prioroty network events erzeugen. In unserem Test mit ~15 Spielern hat es bereits ein einzelner Client hin bekommen, mit schnellen Frequenzwechseln relativ starke Netzwerk Traffic Spikes zu erzeugen (etwa 10-20MBit/s), was in kleineren Tests (mit 3 Clients) nicht auffällig wurde.
    Wir gehen daher davon aus, dass sich das ganze während des Events mit mehreren Funkgeräten, die den Status aktualisieren, in Kombination zu dem generell erhöhten traffic Aufkommen aufgrund der Clientzahl auf dem Server, die Netzwerk Verbindung überlastet und deswegen die meisten Clients gekickt wurden. Das Entwicklerteam von ACRE2 wurde bereits über unsere Erkenntnisse informiert, ein Fix bleibt abzuwarten.

    Der Bug wurde nach unseren Recherchen im Rahmen des Pull Request #1068 etwa 2021 eingeführt, wobei dieser eigentlich das Problem beheben sollte, dass gewisse Events zum Channel umschalten nicht in richtiger Reinfolge bei allen Clients ankam, wodurch es zu Desyncs zwischen Spielern kommen konnte.

    Diese Funktion wird aktuell in ACRE2 nur 4x genutzt, davon 3x im SEM-70 und einmal im AN/PRC-148, dort ist die Verwendung der Funktion aber relativ unwahrscheinlich, da diese tiefer in den Anwendungsmenüs des Funkgerätes versteckt ist (Menüpunkt audio path).

    Als erste Konsequenz aus dem Test werden wir bis zur verlässlichen Fehlerbehebung durch das ACRE Team das SEM-70 nicht mehr in unseren Events verbauen.


    Eine zweite potentielle Fehlerquelle vermuteten wir in dem Mod grad_trenches, jedoch erhärtete sich dieser im Verlauf nicht weiter. Trotzdem wurde ein Scriptfehler gefunden, der beim Helfen vom Graben ausheben auftritt. Dieser hat jedoch sehr wahrscheinlich nicht die Trafficspikes verursacht. Ein Bugreport wurde durch [A] nomisum, der am Test Teil nahm, an den Entwickler weiter geleitet.


    Aus organisatorisch-planerischer Sicht gehört dieser Bug zu der destruktivsten Art - er hat ein sehr hohes disruptives Potential, tritt aber nur unter sehr speziellen Umständen auf. Die einzige Möglichkeit, solche bereits vor dem Event zu detektieren, wäre, einen sehr ausführlichen Test mit vielen (d.h. über 30) Clients zu veranstalten und das Event quasi vollständig durch zu spielen - was kaum bis nicht möglich ist. Glücklicherweise ist diese Art von Bug ziemlich selten, daher bewerten wir das Risiko als annehmbar.

    In Folge dessen können wir nun endlich die Planung eines weiteren Events beginnen, eine offizielle Ankündigung dessen erfolgt, sobald uns das sinnvoll möglich ist.
    Eine Wiederholung der (abgebrochenen) Coopetition ist dagegen leider nicht sinnvoll möglich, da viel darauf basiert hat, dass 2 von 3 Parteien nicht wirklich klar war, was die jeweils anderen Partei wollten. Die Missionsfiles, Briefings und das Video des Livestreams werden daher wie immer demnächst (wieder) öffentlich zugänglich gemacht.


    Wir suchen ebenfalls dringend Menschen, die uns bei der Planung und Entwicklung der Events zu unterstützen. Wer interessiert daran ist melde sich bitte bei Donar. Weitere, detailliertere Informationen werden demnächst noch verbreitet.


    Im Abschluss wollen wir uns bei den vielen Menschen bedanken, die uns in unserer Tätigkeit als Eventteam auf sehr vielfältige Art und Weise unterstützen, insbesondere derjenigen, die uns bei dem Test geholfen haben. Danke dafür!


    Im Namen des gesamten Teams

    (Antagon, Carol, Eisenschwein, Harlekin, Joko, Peer)


    Donar