Gruppe W lädt ein // 11. Kampagne "Démocratie et Ressources"

  • Αb 14.03. d.J.


    5484-w-banner-public-am-11v0-jpg


    Demokratie und Ressourcen



    Hintergrund


    Seit 1960 ist das Gebiet von Teneré, vormals Teil von Französisch Westafrika, unter dem Namen République du Teneré unabhängig. In den Jahren des Kalten Kriegs war die Innenpolitik beherrscht von einer Suche nach einem eigenständigen Weg innerhalb der großen Idee einer afrikanischen Einheit. So gab es einerseits eine formal demokratische Verfassung, hin und wieder auch weitgehend demokratische Wahlen, aber auch Miltärputsche, die entweder auch soziale Rechte durchsetzten oder die traditionelle Macht einflussreicher Familien stärken wollten. Zum Teil sahen sich diese Coups aber auch mit militärischer Opposition konfrontiert, welche dann manchmal einen Gegenputsch inszenierten.
    Außenpolitisch orientierten sich aber die meisten Regierungen an einer Politik der Blockfreiheit, des Bestrebens eine stärkere (west-) afrikanische Einheit zu erlangen und gleichzeitig, sicher nicht unbeeinflusst von französischen Beratern, einen engen Kontakt zur ehemaligen Kolonialmacht zu wahren. Dies wurde unter anderem dadurch verwirklicht, dass nahezu ausschließlich französische Staatsfirmen die Konzessionen für die Ausbeutung der Vorkommen einheimischen Uranerzes erhielten. Die Mehrheit des von Frankreich genutzten Urans wird hier abgebaut.
    Im Zuge und in der Folge des Arabischen Frühlings kam es in mehreren nordafikanischen Staaten zu Aufständen. Selten waren diese längerfristig erfolgreich, zum Teil kam es auch zu jahrelangen Bürgerkriegen. Als ein Ergebnis wurden militärisch gut ausgebildete Tuareg in den Süden gedrängt. Dies führte zu einer Stärkung der separatistischen Kräfte im Sahel und in einigen Staaten zu einem neuen Zyklus bewaffneter Aufstände.
    In der Republik Teneré kam es als Reaktion auf die militärischen Misserfolge zu einem Militärputsch mit dem Ziel, die als schwach empfundene Regierung zu ersetzen und Offensiven gegen die Aufstände führen zu können. Die Übergangsregierung gab lose Versprechen auf eine Rückkehr zur verfassungsmäßigen Ordnung, sobald die militärische Krise überwunden sei, und bat die französische Republik um Beistand. Die französische Regierung wie auch der UN-Sicherheitsrat stellte sich auf den Rechtsstandpunkt, dass die neue Regierung einen legitimen Antrag im Rahmen des Prinzips der kollektiven Verteidigung gestellt hatte. In einer Resolution wurden die Mitgliedsstaaten dazu aufgerufen, die tenerischen Streitkräfte mit militärischen Mitteln zu unterstützen. Frankreich kam dem Aufruf nach.



    2024
    Die Lage hat sich weiter verkompliziert: Die bewaffneten Auseinandersetzungen ziehen sich inzwischen über mehrere Staatsgrenzen, entlang verschiedener Konfliktlinien. Nach Putschen in den zwei Nachbarländern Zoboro und Sindou haben sich die Beziehungen der dortigen Regierungen zu Frankreich massiv verschlechtert. Sindou hat die Vertreter der französischen Republik des Landes verwiesen. Nach anfänglichem Widerstand mussten sie sich schließlich fügen.
    Im Frühjahr kommt es zu einem weiteren Putsch in Kidal, der Hauptstadt der Republik Teneré. Dabei wurde der international anerkannte Präsident in seinem Palast festgesetzt und ein neues, sogenanntes „Gouvernement de bon règne et de justice“ eingesetzt. Bisher weigert sich der anerkannte Präsident eine Rücktrittserklärung zu unterzeichnen. So lange er nicht zurückgetreten ist und im Lande bleibt, ist er die Eintrittskarte, um die französischen Interessen zu wahren.
    Die französische Regierung, rechtzeitig durch die DGSE vorgewarnt, hatte ihrerseits Maßnahmen zur Eindämmung des auf sie zukommenden Problems getroffen. Entsprechende Kräfte stehen in den südlich liegenden Staaten an der Atlantikküste, besonders in Ouladine, bereit.



    Technisches


    • Für die Modsynchronisation stellen wir Euch unseren hauseigenen Launcher zur Verfügung. Den W-Client findet Ihr zum DownLoad hier, das Video-Tutorial auf Youtube und eine schriftliche Anleitung in unserem Wiki.
    • Logindaten: Benutzer: Public // Passwort: PublicW
    • Kommunikation über Teamspeak und ACRE².
    • ts.Gruppe-W.de
  • Wann?

    Datum: >>> 14. 03. 24 <<<

    Beginn: >>> 19:30 Uhr <<<

    Missionsstart: >>> 20:00 Uhr <<<

    Wo?>>>Server: publicam<<<


    5490-grpw-laedt-ein-d%C3%A9mocratieetressources-visitedupalais-v2-jpg

    1. "Besuch im Palast"



    ------------------------------------------------------

    >>> 1. Lage<<<

    ------------------------------------------------------
    a) Eigene Lage
    Eine Eingreiftruppe, bestehend aus einem verminderten, verstärkten Zug des 1. Fallschirm-Infanteriebataillons der Armée de terre, in der ZONE D'ASSEMBLAGE, um 140500Amar24 zusammen mit regierungstreuen Einheiten in Stellung eine Exfiltrationsmission vorzubereiten.


    b) Lage verbündeter Kräfte

    Verbündete Kräfte verteidigen derzeit in der Militärbasis südlich Kidal gegen mechanisierte Kräfte der Putschisten.


    c) Feindlage
    Feindliche Kräfte in unbekannter Zahl haben die Stadt und Umgebung unter ihre Kontrolle gebracht. Sie konnten den AERODROME besetzen und halten, kämpfen derzeit bei Militärbasis [292/768] und haben den Brückenkopf sowie die Straßen um den PALAIS PRÉSIDENTIEL blockiert und kleinere Checkpoints eingerichtet, um Entsatzversuche zu erschweren.
    Wir rechnen mit einer Gruppe beim TÊTE DE PONT sowie mehreren Gruppen im Bereich um den Palast.
    Da wir die Feindpräsenz beim AERODROME und der Militärbasis nicht vollständig einschätzen können, sollten beide Orte vermieden werden.


    d) Minen & IED Lage
    Das ausgetrocknete Flussbett am TÊTE DE PONT wurde größtenteils vermint und ist für Fahrzeuge sowie Infanterie nicht passierbar.


    e) Zivil Lage
    Der Großteil der Bevölkerung ist aus der Stadt geflohen. Es sollte mit einzelnen Zivilisten gerechnet werden, diese sind uns neutral gegenüber eingestellt.


    f) Zeit & Wetter
    140500Amar24
    23012KT HZ NCD 29/3



    ------------------------------------------------------

    >>> 2. Auftrag<<<

    ------------------------------------------------------
    Eingreiftruppe des 1er régiment de chasseurs parachutistes:
    - verlegt verdeckt mit zivilem KAMAS bis Vorort bei Brücke TÊTE DE PONT,
    - wirft Sicherung der Brücke,
    - gewinnt Gelände des PALAIS PRÉSIDENTIEL,
    - sichert Schutzraum,
    - sichert Fluchttunnel,
    - nimmt Fahrzeuge beim Schrottplatz beim SORTIE DU TUNNEL auf,
    - evakuiert Präsidenten in nordwestliche Richtung


    Aperçu (Übersicht):

    5491-4qv2a83k-jpg


    Lieu d'intérêt :

    5492-ffh3nxjs-jpg


    ------------------------------------------------------

    >>> 3. Durchführung<<<

    ------------------------------------------------------
    folgt durch Chef de section vor Ort


    ------------------------------------------------------

    >>> 4. Einsatzunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------
    a) Logistische Unterstützung:
    - 1x Ziviler KAMAS
    - Militärische Fahrzeuge beim Schrottplatz


    b) Nachschub & Material:
    Keiner


    c) Sanitätsdienstliche Versorgung:
    Selbst- & Kameradenhilfe


    ------------------------------------------------------

    >>> 5. Führungsunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------

    a) Funk:
    LR: Kanal 7
    SR: Block 2 Kanal 1-3


    b) Leucht- & Signalmittel:
    Rot: Feind
    Gelb: VSS
    Grün: Eigene
    Weiß: Blenden


    ------------------------------------------------------

    >>> 6. Personelles <<<

    ------------------------------------------------------


    Meldet euch gerne auf Slotlist für das Event an, damit wir besser planen können.

    Wir freuen uns auf den Abend!

  • Wann?

    Datum: >>> 28. 03. 24 <<<

    Beginn: >>> 19:30 Uhr <<<

    Missionsstart: >>> 20:00 Uhr <<<

    Wo?>>>Server: publicam<<<


    GrpW_laedt_ein_D%C3%A9mocratieEtRessources_CoupRapide_v1.jpg

    2. "Schneller Schlag"


    ------------------------------------------------------

    >>> 1. Hintergund<<<

    ------------------------------------------------------
    Guten Abend.
    Gestern Morgen gegen 0800 haben Putschisten der tenerischen Armee die Hauptstadt Kidal angegriffen und den dortigen Aerodom unter ihre Kontrolle gebracht. Am Abend ist es ihnen gelungen, den amtierenden Präsidenten im Regierungspalast festzusetzen und die verbleibenden regierungstreuen Truppen in der örtlichen Militärbasis einzukesseln. Um französische Interessen zu sichern und die Ordnung im Land wiederherzustellen, wird die Force d'intervention de Teneré am heutigen Tag mehrere Einsätze durchführen. Unter anderem werden Teile der 11e Brigade Parachutiste den Präsidentenpalast freikämpfen und den Präsidenten evakuieren. Zeitgleich wird das 4er Régiment de Hussards Parachutistes eine Landpiste in der Region Nikala sichern, die im Anschluss als Exfilpoint genutzt wird.
    Sie, meine Herren, haben die ehrenvolle Aufgabe, den Hussards den Weg auf das Flugfeld zu ebnen. Näheres dazu wird Ihnen Ihr Capitaine in der Lagebesprechung vermitteln. Ich wünsche Ihnen allen eine erfolgreiche Mission und achten Sie auf Ihre Kameraden.


    Lieutenant-Colonel Cadieux, Commandant d'Force d'intervention de Teneré

    ------------------------------------------------------

    >>> 2. Lage<<<

    ------------------------------------------------------

    a) Feindlage
    Luftaufklärung konnte vor 36 h im Bereich der AIRHEAD LINE einen Zug Infanterie sowie einen verminderten Zug Kampfhelikopter des Typs Mi-24 aufklären. Die Infanterie setzt sich zu gleichen Teilen aus Versorgungseinheiten und Wachpersonal zusammen. Es wird davon ausgegangen, dass der Feind nicht mit einem Angriff rechnet, jedoch aufgrund des Putsches nicht komplett unvorbereitet ist.
    Am nördlichen Zuläufer wurde schweres Maschinengewehr in Stellung gebracht sowie an den Eckpunkten Wachtürme angeordnet. Feind ist nicht nachtkampffähig.
    In und um das Flugfeld konnten keine Maßnahmen zur direkten Fliegerabwehr aufgeklärt werden.
    Absicht des Feindes ist es, das Flugfeld zu halten, um den Einsatz von Kampfhubschraubern im Raum NIKALA zu ermöglichen.


    Es wird damit gerechnet, dass als Reaktion auf den Angriff aus dem nördlichen Raum mindestens ein Zug motorisierter Kräfte über die Zufahrtstraße nachgeführt wird.


    b) Eigene Lage
    5e Squadron, 13e Régiment de Dragons Parachutistes Regiment auf Flugfeld 100 km westlich von NIKALA.
    Absicht der OPL ist es, im Handstreich das Flugfeld zu nehmen und zu halten,
    um nachfolgenden Kräften des 1er Régiment de Hussards Parachutistes das Air Landing an DP ORANGE zu ermöglichen.


    c) Verbündete Lage
    1ère Compagnie des 1er Régiment de Hussards Parachutistes bereitet Air Landing vor, um anschließend am Flughafen in Stellung zu gehen.


    d) Unterstellungen
    Dem Squadron wird eine Gazelle SA342 des 4e Régiment d'Hélicoptères des Forces Spéciales unterstellt.


    e) Zivillage

    ohne


    f) Zeit & Wetter

    Ankunft
    280530Amar24
    Sonnenaufgang +30
    Leicht bewölkt, Wind 3 m/s Richtung SO


    ------------------------------------------------------

    >>> 3. Auftrag<<<

    ------------------------------------------------------

    5e Squadron
    - Infil per Fast Rope bei DP PINK
    - nimmt OBJ
    - geht in zeitlich begrenzte Verteidigung nach Norden
    - hält sich für Folgeaufträge bereit


    EOS 2, SA342
    - leistet Geleitschutz für H225M Caracal
    - bekämpft stationierte Helikopter
    - leistet Feuerunterstützung


    Objectif de l'attaque (Angriffsziel):

    OPPlan1.jpg


    Contre-attaque présumée (vermuteter Gegenstoß):

    OPPlan2.jpg


    ------------------------------------------------------

    >>> 4. Durchführung<<<

    ------------------------------------------------------
    folgt durch Chef de groupe vor Ort


    ------------------------------------------------------

    >>> 5. Einsatzunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------

    a) Logistische Unterstützung:
    SA342 führt 50mm Mörser und Munitonskisten mit
    Beim Air Landing werden Muntionsvorräte angeliefert.
    Am Flughafen hält sich Logistik bereit


    b) Sanitätsdienstliche Versorgung:
    Selbst- & Kameradenhilfe
    San-Trupp der 1ère Compagnie hält sich im Verlauf beim Flugfeld bereit


    ------------------------------------------------------

    >>> 6. Führungsunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------

    a) Funk:

    Funkverbindungsplan
    #CH1 // OP-NET
    #CH5 // PLT-NET-BLUE
    #CH6 // FS-NET
    SR: B5 K5-10


    Rufnamen
    OPL // HELIOS
    5e Squadron, 13e RDP // ROMEO
    EOS 2 SA342, 4e RHFS // CESARE 1-2
    1st Co, 1er RHP // BRAVO


    b) Leucht- & Signalmittel:

    Nebel Rot: Feind
    Nebel Grün: Eigene
    Nebel Violet: Bedarf (nur San)
    Nebel Weiß: Blenden


    Flagge Gelb: VSS
    Flagge Blau: Bedarf


    Signalpfeife: Bedarf


    ------------------------------------------------------

    >>> 7. Personelles <<<

    ------------------------------------------------------


    Meldet euch gerne auf Slotlist für das Event an, damit wir besser planen können.

    Wir freuen uns auf den Abend!

  • Wann?

    Datum: >>> 11. 04. 24 <<<

    Beginn: >>> 19:30 Uhr <<<

    Missionsstart: >>> 20:00 Uhr <<<

    Wo?

    >>>Server: publicam<<<


    GrpW_laedt_ein_D%C3%A9mocratieEtRessources_ScorpionSec_v1.jpg



    3. "Trockener Skorpion"


    ------------------------------------------------------

    >>> 1. Hintergrund<<<

    ------------------------------------------------------


    Intervention in Teneré:

    Seit heute Morgen stehen nun auch französische Soldaten im Kampf im angeschlagenen Land Teneré.


    Die nun schon seit geraumer Zeit schwelenden Konflikte im Land, waren Anfang der Woche in einem Militärputsch gegipfelt, bei denen die Region um die Hauptstadt Kidal, sowie weite Teile des Landes in die Hände der Putschisten gefallen sind.


    Um den international anerkannten Präsidenten zu retten und die Ordnung im Land wiederherzustellen wurde die Force d'intervention de Teneré entsandt und hat nun ihre ersten Einsätze in dem Angeschlagenen Land durchgeführt.


    Lieutenant-Colonel Cadieux, Commandant d'Force d'intervention de Teneré sagte uns dazu:


    „Der erste Einsatztag der "Opertion Teneré" war ein voller Erfolg!

    Eine Sondereinheit der Force d'intervention hat den Präsidenten aus der Hauptstadt evakuiert und mehrere Einsatzgruppen der Hussards Parachutistes haben Flugfelder im ganzen Land gesichert und Base d'opérations Avancée eingerichtet.


    Von diesen Operationsbasen aus werden in den kommenden Tagen mehrere Angriffe auf Munitions- und Waffenlager der Putschisten ausgeführt werden, um die Macht der Putschisten einzudämmen und die Sicherheit der Zivilbevölkerung und ihrer gewählten Vertreter sicherzustellen.“


    ------------------------------------------------------

    >>> 2. Lage<<<

    ------------------------------------------------------

    a) Eigene Lage

    Zwei Gruppen der 1re Brigade Mécanisée befinden sich in der Zone d'assemblage bei 024-831.

    Absicht der OPL ist es, anzugreifen mit 2 Gruppen Mech-Inf Richtung Ost, um das Waffenversteck zu vernichten und den Außenposten zu nehmen (NLT 111400Aapr24), um dem Feind weiteren Handlungsspielraum in diesem Gebiet zu verwehren.


    b) Feind Lage

    Der Feind betreibt seit längerem ein Waffenversteck bei den Koordinaten 079-862. Dieses wird von einer Gruppe Infanterie bewacht.

    Zudem konnte ein Außenposten bei 114-854 aufgeklärt werden.

    Dort befinden sich 1 Zug Infanterie, sowie gepanzerte Fahrzeuge und Panzer in unbekannter Stärke.

    Es wurde weiter ein Panzerzug in Zufahrt aus Richtung Süden aufgeklärt. Kampfspuren weisen auf der Teilnahme an Gefechten hin, weshalb vermutet wird, dass der Panzerzug sich beim Außenposten auf munitionieren will. Vermutlich wird der PzZg in 2 Stunden eintreffen.


    Vermutete Absicht des Feindes ist es sich im Außenposten auf den nächsten Angriff vorzubereiten.


    c) Minen & IED Lage

    ohne


    d) Zivil Lage

    ohne


    e) Zeit & Wetter

    111200Aapr24

    Klar, Wind 2 m/s Richtung NW, 41°C


    ------------------------------------------------------

    >>> 3. Auftrag<<<

    ------------------------------------------------------

    2e Group de 1re Brigade Mécanisée:
    - Vorbereiten bei „zone d'assemblage“ bei 024-831
    - Waffenversteck „CACHETTE D'ARMES “ bei 079-862 nehmen
    - Aufgefundenes Feindmaterial zerstören
    - Außenposten „AVANT-POSTE“ bei 114-854 nehmen
    - Aufgefundenes Feindmaterial zerstören
    - Konsolidieren und für Folgeaufträge bereit halten


    bwgkym2c.jpg

    gqc74qai.jpg

    ------------------------------------------------------

    >>> 4. Durchführung<<<

    ------------------------------------------------------

    Wird durch Führer vor Ort bekannt gegeben.


    ------------------------------------------------------

    >>> 5. Einsatzunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------

    a) Logistische Unterstützung:

    Munition und Ausrüstungsmaterial ist auf den Fahrzeugen verlastet.


    b) Sanitätsdienstliche Versorgung:

    Selbst- & Kameradenhilfe


    ------------------------------------------------------

    >>> 6. Führungsunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------


    a) Funkverbindungsplan:

    #CH9 // OP-NET

    #CH7 // PLT-NET-BLUE

    #CH8 // VEH-NET


    #B3 K7-9 // GROUPs


    b) Rufnamen:

    OPL // VOYANT

    FAHRZEUGE 2e Group de 1re Brigade Mécanisée // CONDUIRE 1-2

    INFANTERIE 2e Group de 1re Brigade Mécanisée // SOL 1-2


    c) Leucht- & Signalmittel:

    Nebel Rot: Feind

    Nebel Grün: Eigene

    Nebel Violet: Bedarf (nur San)

    Nebel Weiß: Blenden


    Flagge Gelb: VSS

    Flagge Blau: Bedarf

    Signalpfeife: Bedarf


    ------------------------------------------------------

    >>> 7. Personelles <<<

    ------------------------------------------------------


    Meldet euch gerne auf Slotlist für das Event an, damit wir besser planen können.

    Wir freuen uns auf den Abend!

  • Wann?

    Datum: >>> 25. 04. 24 <<<

    Beginn: >>> 19:30 Uhr <<<

    Missionsstart: >>> 20:00 Uhr <<<

    Wo?

    >>>Server: publicam<<<


    GrpW_laedt_ein_D%C3%A9mocratieEtRessources_Voyage%C3%80LaCampagne_v1.jpg



    4. "Ausflug ins Grüne"


    ------------------------------------------------------

    >>> 1. Hintergrund<<<

    ------------------------------------------------------


    Guten Morgen,
    am gestrigen Tag hat ein kombinierter Verband, unserer Force d'Intervention und tenerischer Einheiten ein motorisiertes Bataillon (BTR-60) der Putschisten bei Shwasana zerschlagen und die verbliebenen Kräfte zum Rückzug in den ostwärtigen Wald gezwungen.
    Heute wird es Ihre Aufgabe sein den verbliebenen feindlichen Truppen nachzusetzen und sie endgültig zu vernichten. Dazu aber gleich mehr von ihrem Capitaine.
    Der Gegner besitzt bessere Ortskenntnis und wird sich sicherlich eingraben, aufhalten wird er uns aber nicht. Passen Sie jedoch auf, es ist mit Hinterhalten zu rechnen.


    Ihre Fahrzeuge verfügen über moderate Panzerung und genügend Feuerkraft, nutzen Sie diese wenn nötig.


    Achten Sie auf ihre Flanken und Kameraden und geben Sie nicht nach! Der Feind ist bereits am Ende seiner Kräfte und einige wenige Schläge werden ausreichen um ihn endgültig zu Fall zu bringen.
    Ihnen allen eine erfolgreiche Mission und kehren Sie alle wieder zurück.


    Cadieux
    Lieutenant-Colonel
    Commandant d'Force d'intervention de Teneré


    ------------------------------------------------------

    >>> 2. Lage<<<

    ------------------------------------------------------

    a) Lage gegnerischer Kräfte
    Infanteristische Teile des zerschlagenen Bataillons sind in Kompaniestärke nach Osten in das Waldgebiet bei Hügel 217 und Hügel 237 ausgewichen.
    Der Verbleib des Mörser- und des Flugabwehrzuges konnte nicht aufgeklärt werden.
    Der Gegner unterhält Waffen- und Munitionslager in aufgegebenen Minen in diesem Gebiet und hatte Zeit sich einzugraben.
    Vermutete Absicht des Gegners ist es, das Waldgebiet zu verteidigen, mit einem Zug vorn und zwei Zügen in der Tiefe um sich neu zu formieren.


    b) Eigene Lage
    Verminderter Zug des 23e RIMA auf VBMR Titus, in Zone d'assemblage südlich PALA.


    c) Lage verbündeter Kräfte
    Vorgeschobene Teile der loyalistischer Einheiten der tenerischen Streitkräfte befinden sich südwestlich von SAVALA.
    Ein Kampfunterstützunghubschrauber Typ UH-1Y, auf Flugfeld 6km südostwärts eigener Kräfte, ist auf Zusammenarbeit angewiesen.


    d) Zivile Lage
    Die Bevölkerung ist tlw. geflohen, andere Teile verhalten sich neutral oder unterstützen die Putschregierung. Im Waldgebiet sind keine Siedlungen.



    e) Zeit, Wetter & Terrain
    240500Aapr24
    Morgennebel in den Niederungen, ansonsten heiter, leichter Wind aus West, auffrischend, auf Süd drehend.
    Savanne von einem Fluss von Nord nach Süd gehend geteilt, dieser ist für Fahrzeuge nur über die Furt bei bei [7175/0300] gangbar.
    Gelände geht im Nordosten in bewaldete Hügel über.


    ------------------------------------------------------

    >>> 3. Auftrag<<<

    ------------------------------------------------------

    2e section, 3e compagnie
    → Verlegt nach SAVALA im Fahrzeugmarsch,
    → Koppelt mit verbündeten Kräften dort,
    → gewinnt abgesessen Waldrand,
    → nimmt Waffenlager NW & SO,
    um verbliebene gegnerische Kräfte zu vernichten und Waffenlager für verbündete Kräfte zu erschließen.


    gesamtVorabzug.jpg

    AO

    detailvorabzug.jpg
    Gefechtstreifen

    ------------------------------------------------------

    >>> 4. Durchführung<<<

    ------------------------------------------------------

    a) Eigene Absicht
    Wird durch Chef de section vor Ort bekannt gegeben.


    b) Einzelaufträge
    Wird durch Chef de section vor Ort bekannt gegeben.


    c) Maßnahmen zur Koordinierung
    Feuerregelung: Feuervorbehalt
    Sperrbestand 30 %

    ------------------------------------------------------

    >>> 5. Einsatzunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------


    a) Sanitätsdienstliche Versorgung
    durch Selbst- und Kameradenhilfe, Medevac durch Kampfunterstützunghubschrauber möglich


    b) Logistische Versorgung
    Kampfbeladung auf VBMR, begrenzte Nachführung durch Kampfunterstützunghubschrauber möglich


    ------------------------------------------------------

    >>> 6. Führungsunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------


    a) Funk


    Funkverbindungsplan:
    #Kanal 1 // Kompaniekreis
    #Kanal 15 // Zugkreis
    #Kanal 6 // Luftunterstützung
    SR: B3 K5-10


    Rufnamen:
    3e compagnie // ATHÉNA
    2e Section // BRAVO
    Hélicoptère d'attaque // PHOENIX


    b) Leucht- & Signalmittel:
    Nebel Rot: Feind
    Nebel Grün: Eigene
    Nebel Violett: Bedarf (nur San)
    Nebel Weiß: Blenden


    Flagge Gelb: VSS
    Flagge Blau: Bedarf


    Signalpfeife: Bedarf


    ------------------------------------------------------

    >>> 7. Personelles <<<

    ------------------------------------------------------


    Meldet euch gerne auf Slotlist für das Event an, damit wir besser planen können.

    Wir freuen uns auf den Abend!