Beiträge von TITAN Platoon

    Zur Operation: No Glamour hatten wir das Vergnügen gehabt Armaopterix zu Gast zu haben, der sein Wirken bei uns in zwei kleinen Zusammenschnitten Dokumentiert hat. Wir bedanken uns für die Erstellung der zwei Videos und natürlich für den spaßigen Abend.


    Bei unserer letzten Operation ging es ziemlich nass zu. Durch den Umstand, das eine direkte Anlandung per Helikopter im Einsatzgebiet wegen zu starker Luftabwehr nicht möglich war, musste sich unsere Einheit weit vor dem Zielgebiet auf dem Wasserweg zum eigentlichen Auftrag aufmachen.


    Hallo Isaac,
    super Idee!!!! Ein Mitglied hatte die selbe Idee vor einer Woche intern ins Rollen gebraucht und umgesetzt, aber du hast sicherlich recht, dass da draußen noch eine ganze Menge Rechenpower ungenutzt rumliegt.
    Wir haben somit auch unsere Mitglieder motiviert sich an der Aktion zu beteiligen. Sicherlich ist dieses Thema gerade in der heutigen Zeit top aktuell, doch hoffen wir auch, das nach der Corona-Pandemie weiter fleißig Rechenpower "gespendet" wird.


    Hoffen es finden sich noch ein paar ArmA Communities die da Mitmachen.


    Anbei der interne Beitrag von unserem Mitglied Vollkornsprudel
    Wenn sich externe der Rechenpowergruppe anschließen wollen sind diese natürlich herzlichst Willkommen.




    Jeder von uns ist betroffen von der aktuellen Corona Krise. Aber jeder von uns kann auch helfen!
    Lasst uns gemeinsam spenden, und zwar Rechenpower.


    Folding@home ist ein Projekt der Stanford University, welches auf dem Gebiet der Krankheitsforschung aktiv ist.
    Für die Forschung an Alzheimer, Chorea Huntington, Krebs aber auch dem Coronavirus wird enorme Rechenleistung benötigt.
    Diese stellst du in einem inzwischen 470 petaFLOPS starken Netzwerk aus tausenden Pc’s, immer dann zur Verfügung, wenn du deine Rechenleistung gerade nicht benötigst.
    Alles anonym, automatisiert und im Hintergrund. Natürlich behälst du die volle Kontrolle über deinen Computer und den nur wenige MB großen Clienten. Diesen kannst du selbstverständlich auch jederzeit beenden wenn du die voll Leistung für dein Game benötigst.
    Hier findest du weitere Informationen: (Wikipedia – deutsch)



    Wir wollen dich ermutigen uns bei dieser Spendenaktion zu unterstützen.
    Hierzu haben wir eine Spendengruppe gegründet.
    Die TeamID: 251352
    Den Downloadlink zum Clienten für Windows, Mac, Linux bekommst du natürlich auch direkt mit dazu.
    https://foldingathome.org/start-folding/


    Wir sagen Danke!
    8th SFG Titan Platoon

    Heute mal kein übliches zusammengeschnittenes Highlight Video von uns sondern ein ganz normaler Stream aus der Sicht unseres Gastspielers Armaopterix vom TTT. Wir wünschen viel Spaß beim zuschauen.


    Kurzer Beschreibung der Operation:
    Bei der letzten Operation: Liberty Down galt es, das vermisste Fireteam der letzten Operation wiederzufinden und sicher nach Hause zurück zu bringen. Nachdem das Vorauskommando "Eagle Eye" Kontakt zu dem verlorenen Trupp aufnehmen konnte und das Rendezvous erfolgen konnte, landeten die Hauptkräfte, um die Extraktion vorzubereiten. Leider waren die feindlichen Kräfte gut vorbereitet, so dass nach dem Eintreffen der Hauptkräfte keine Rückführung über die Luft erfolgen konnte. Somit musste vor einer sicheren Evakuierung aller Einheiten die Luftabwehr- und Boden-Boden-Raketenstellungen vernichtet werden. Eine Brücke stellte bei diesem Einsatz eine besondere Herausforderung dar.


    Vielen Dank an ArmaOpterix, der als Gast das verschollene Team begleitet hat und mit seinem Stream einen schönen Einblick in die Operation gegeben hat.


    Lage ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬


    Die Zerstörung der Treibstoffvorräte während der Operation Bullet Sweeper zeigt nun erste Wirkungen bei den Royalisten. Fahrzeuge und mechanisierte Einheiten kommen scheinbar wegen der Ressourcen-Knappheit nicht so voran wie geplant. Auch die Gegengenwehr der Loyalisten ist durch bessere Ausbildung und Kampfgerät wesentlich heftiger. So gelang es den Loyalisten 2 Städte zu sichern und was noch wichtiger ist zu halten! Der erwartete Artilleriebeschuss nach der Einnahme der Städte blieb aus. Welches eine Rückeroberung seitens der Royalisten vereitelte denn die befestigten Stellungen der Loyalisten wurden nicht sturmreif geschossen. Später fand man ausgebrannte Wracks von Haubitzen und leere Sandsackstellungen in den Bergen östlich der beiden Städte. SOCOM hat nun fundierte Berichte über die 2. Munitionsfabrik tief hinter den Linien der Royalisten. Der Bau der Anlage ist zum größten Teil fertiggestellt und die Maschinen zur Munitionsherstellung sind der Zeit auf dem Weg zur Anlage. Diese Maschinen sind sehr teuer und aufgebaut könnten die Loyalisten auf längere Sicht ihre Munitionskosten um ca. 1/3 senken. Das ist Geld, welches für den Wiederaufbau oder eben mehr Kriegsgerät genutzt werden könnte.



    ▬ Lage (deutsch) ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    Durch den zunehmenden Gebietsverlust wird General Kazim radikaler. Mittlerweile besteht seine Taktik darin, die Internationalen NGO's zu behindern oder sogar zu überfallen und zu verschleppen.
    Die meisten NGO's haben daraufhin ihre Programme zur Versorgung der Bevölkerung eingestellt, wodurch die humanitäre Lage nur noch verschärft wird. Einzig die IDAP weigert sich aus dem Land abzuziehen.


    Operation Sky Marshal



    ▬ Lage ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬


    General Kazim hat die Regierungstruppen auf Prinzipe durch Überraschungsangriffe und Attentate zermürben und zurückdrängen können, bevor sie geordnet zuschlagen konnten.Nur der massiven logistischen Unterstützung seitens der USA konnte die Eroberung der Insel verhindert werden. Trotzdem mussten massive Gebietsverluste hingenommen werden. Eine schnelle Rückeroberung scheint aufgrund der überlegenen Artillerie-Stellungen Kazims in den Bergen unwahrscheinlich. Trotzdem hat Präsident Limbani, die Rückeroberung der Insel befohlen, bei der er auf die weitere Unterstützung der USA setzt.


    Diesmal rockt ACDC zu unserem aktuellen Operations Highlight Video des TITAN Platoons mit. Wir wünschen viel Spaß beim anschauen....


    ▬ Lage (deutsch) ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ Über mehrere Tarnfirmen des US Militärs wurden der Regierung Limbani nun schließlich bessere Ausrüstung geliefert. Auch die Ausbildung schreitet voran die privaten Sicherheitsunternehmen sind überraschenderweise ungeheuer effektiv in der Ausbildung der Liberalisten. Nichtsdestotrotz verfügen die Royalisten über mehr Ressourcen als die Liberalisten. Auch der Bau zwei neuer Anlagen zur Munitionsherstellung stellen ein Problem dar. Immer mehr verhärtet sich der Verdacht das innerhalb der Kommandostruktur von SOCOM eine undichte Stelle befinden muss. Denn die Royalisten waren der 8th SFG immer einen Schritt voraus und dies selbst in geheimen Operationen.


    Operation Party Crasher: Die Ausbildung und Beratung der Regierungstruppen durch MTTs der amerikanischen Special Forces Einheiten ist mit Aufflammen der Kämpfe ins Stocken geraten, da die MTTs zunehmend selbst operativ tätig sind. Deswegen werden die Truppen der Regierung zu großen Teilen von privaten Sicherheitsunternehmen ausgebildet, um die Ausbildung voranzutreiben. Trotzdem fehlt es weiterhin vor allem an modernen Waffensystemen, um der zunehmenden Mechanisierung der feindlichen Kräfte Stand zu halten.SOCOM muss die versuchte Ergreifung Kazim's als Misserfolg verbuchen und zusehen wie er die gescheiterte Operation propagandistisch ausschlachtet und weite Teile der Bevölkerung auf seine Seite zieht.


    Neues Operation Highlight Video auf dem neuen YouTube-Kanal:


    Zu Erreichen unter: https://www.youtube.com/titanplatoon


    Operation Deep Mine: Dadurch dass die Royalisten vor allem durch General Kazim geführt werden, hat SOCOM die Festsetzung von Kazim beschlossen und erhofft sich, die royalen Truppen durch diesen Schlag nachhaltig zu schwächen. Durch die Auswertung der Daten aus der letzten Operation konnte mit ziemlicher Sicherheit das Hauptquartier von General bestimmt werden.


    Seit General Kazim wieder in seine alte Heimat zurückgekehrt ist, lässt er keine Gelegenheit aus, seine Macht zu festigen. In zahlreichen öffentlichen Auftritten schürt er unentwegt die Angst vor der Einflussnahme westlicher Mächte, wobei er die Schrecken der vergangenen Kolonialzeit heraufbeschwört. In den konservativen Teilen der Bevölkerung trifft er damit eine empfindliche Stelle und sorgt für eine allgemein unruhige und aggressive Stimmung. Die Regierungstruppen sind unterdessen immer weniger in der Lage, die Sicherheit und Ordnung im Land aufrecht zu halten und überlassen immer mehr Regionen den Royalisten. In diesen Regionen sind ausländische Helfer meist ohne Schutz und werden häufig als Druckmittel eingesetzt, um ihren Forderungen nach einem Abzug der UN-Truppen Gewicht zu verleihen.



    Operation: Loose Cannon


    SOCOM ist überzeugt davon, dass der bekannte Bankier Phillipus Potgieter der Kopf der Piratengruppe ist. Durch seine Investitionen konnte sich die Piraterie auf Arulco erst etablieren, da nur er die finanziellen Mittel besitzt, um Ausrüstung und Organisation der Piraten zu stemmen. Es wird vermutet, dass er durch Drogengeschäfte einen Großteil seines Reichtums erwirtschaftet. Die lokalen Behörden sind höchstwahrscheinlich korrupt, so das Phillipus Potgieter einer Strafverfolgung entgehen kann. Auch ist zu vermuten, dass er General Kazim treu ergeben ist und ihn großzügig unterstützt, da er bis zum Sturz der Monarchie als Finanzminister tätig war.



    Operation: Special Offer


    Lokale Lage: Die Regierungstruppen verlieren in immer mehr Regionen die Kontrolle und werden auf breiter Front von den Royalisten zurückgedrängt. SOCOM ist es nicht unbemerkt geblieben, dass die Truppen von Kazim eine zunehmende Mechanisierung aufweisen. Neben vielen APCs älterer russischer Bauart, finden sich auch Kampfpanzer vom Typ T-72 und T-80 in den Reihen der Royalisten wieder. Die erst junge und schlecht ausgebildete Armee der gewählten Regierung so einen hochgerüsteten Gegner nicht gewachsen. Präsident Limbany bitte um internationale Hilfe für seine Regierung. Doch steht diese wegen verschiedenster Interessenkonflikte im UN-Sicherheitsrat noch in weiter Ferne. Die Arbeit der NGO's im Inselstaat ist stark eingeschränkt durch die zunehmenden Kampfhandlungen auf der Inselgruppe.



    Möchtest du mehr wissen? http://titan-platoon.de/

    Operation: Wrong Direction

    Lokale Lage: Während die offizielle Version verbreitet wird, ein offener Konflikt sei zwischen den konkurrierenden Piratengruppen ausgebrochen, weiß SOCOM durch die letzten verdeckten Operationen in dem Einsatzgebiet, dass man es nur mit einer gut organisierten Piratengruppe zu tun hat, die in Zellen operiert. Des Weiteren wurde aufgeklärt, dass die Organisation vor allem durch lokale Stammesführer organisiert und gesteuert werden. Das Ziel von SOCOM ist es nun, durch die Gefangennahme mehrere Stammesführer mehr über die Struktur der Piratenorganisation herauszufinden und somit die Zerschlagung der einzelnen Nester zu vereinfachen.