Beiträge von chris579

    Nein!


    Zunächst mal habe ich doch ganz klar geschrieben, dass es mir nicht darum geht, ob etwas grundsätzlich kostenpflichtig ist. Der Punkt ist ein ganz anderer.
    Ich nutze in diesem Zusammenhang auch keine Dienstleistung.
    Und es schreit auch niemand, wenn irgendwo etwas kostet.


    Habe ich was vergessen?

    Das war nicht auf dich bezogen. Eher auf den Durchschnittsdeutschen mit der „Geiz ist geil“-Mentalität. Erlebe das leider täglich auf der Arbeit. Es gibt leider keine wirkliche Alternative zu Teamspeak. Daher sollte man bereit sein, für vernünftige Software auch ein paar Cents zu bezahlen.

    Ich verstehe auch nicht so wirklich, wieso immer alles kostenlos sein muss. Die Software wird von Personen entwickelt, die wollen bezahlt werden. Du nutzt eine Dienstleistung, die finanziert werden will. Immerhin wird der Clanserver ja auch irgendwie finanziert und da schreit keiner, dass der Server kostenlos sein sollte. Das wäre ja auch Schwachsinn.

    Das System ist definitiv konkurrenzfähig mit aktuellen Systemen. Lediglich der RAM ist Mau, aber DDR3 ist recht günstig geworden. 4K ist definitiv schön zum angucken, hat aber auch so seine Problemchen. Alte Spiele und Programme skalieren oft gar nicht oder nicht gut. Das sollte man vor der Kaufentscheidung im Hinterkopf haben.

    Wenn ich zwischen Full HD und 4k wechsel, habe ich keinen Unterschied in den FPS. Die Last geht in erster Linie auf die Graka.


    Setup:
    GTX 1070
    i5 6600K Standard Clock
    16 GB RAM


    Mit 8 GB Ram kommste aber sowieso nicht wirklich weit. Mit offenem Chrome komme ich bei mir schon auf 8 GB Auslastung.

    Auf dem ersten Server, auf dem ich damals gespielt habe, gab es so einen Graph für die Entwicklung von jedem Rohstoff. Nur sah der leider ziemlich beschissen aus, weil er sehr linear war. Ich hätte nicht gedacht, dass man Graphen so gut zeichnen kann.

    Ich bin einfach mal davon ausgegangen, dass man die letzten n Preise von jeweiligen Rohstoff persistiert und dann nach jedem Marktzyklus ein Mal die entsprechende Funktion auf dem Server berechnet. Das sollte performancetechnisch glaube ich kein Problem sein.

    Mit Hilfe von Polynominterpolation könnte man aus Punkten eine Funktion zum Anzeigen berechnen, ist der Algorithmus auch in SQF einigermaßen machbar? Das könnte ich mir gut für ein Marktsystem vorstellen.

    Was viele vergessen dieser Verein hat lediglich dem Server die man bezahlen möchte. Kein Dacht das undicht werden kann. Was im Rechenzentrum passiert kann uns egal sein. Somit drüften wir nicht für ein weiteres Gewinn Jahr gewinn einstreichen. Ein Internet Verein wird anderes beurteilt als ein Sportvereint.
    Und wenn man auf Maverick angeboten eingehen will. Kann man weiter Reden.

    Was möchte uns der Autor damit sagen?

    Um die Diskussion mal wieder in eine Bahn zu lenken, die sich von den minderwertigen persönlichen Beweggründen eines a.D. Admins abhebt:


    Die Kernfrage der letzten Seiten ist nicht, wie man möglichst viel Geld scheffelt. Diese Frage wird lediglich vom AW-Team gestellt.


    Die Kernfrage ist, wie man AW so betreiben kann, dass eine exzessive Einnahme von Geldern für ein Communityforum nicht von Nöten ist. Und es hat ja anscheinend geklappt, dass eine Community die AW Events gehosted hat. Das hat Montie oft genug mittlerweile geschrieben. Wieso nicht an der Idee anknüpfen und ausprobieren? Was hat AW denn bitte zu verlieren?


    Verständlicherweise sollten die Kosten für das Betreiben des Forums (inklusive aller dadurch entstehenden Umkosten, exklusive irgendwelchen Gehaltsansprüchen) von der Gemeinschaft getragen werden, die daran klammert, dass dieses Forum besteht. Aber diese Kosten sind marginal.


    Im Prinzip gibt es drei Kostenmodelle für die AW-Events:

    • Mieten eines Servers und regelmäßige Events, dessen Spenden teils in AW und teils für einen guten Zweck fließen (ist mMn durchaus fair).
    • Mieten eines Servers speziell für das Event, verbunden mit einem Spendenaufruf (Spendenziel, oder: Sobald das Geld da ist, gibts nen Event).
    • Nutzen von bereits vorhandenen Ressourcen von Teilnehmerclans.


    Für was man sich entscheidet, ist natürlich Diskussionsgrundlage, aber ein Monetarisierungssystem in einem Forum war noch nie eine gute Idee. Hätte man nach x Jahren Forenkultur drauf kommen können. Oder wie lief der Marktplatzt denn so?

    Arma unterstütz weder .NET Core noch Mono als extension auf Linux, wenn es so einfach währe dann hätte ich es schon längst gemacht, das kannst du mir glauben

    Das glaube ich erst, wenn ich es selbst gesehen habe. Bei .NET Core bin ich mir verdammt sicher, dass es läuft (wenn man weiß, wie)


    Ach ja: Wer wäre mit h schreibt, der ist ...

    Nur um das Forum und ein TS zu betreiben dürfte doch ein vServer reichen!? Der kostet bei Strato 20€ im Monat.

    So viel Geld muss man ja nicht mal ausgeben, ein Uberspace für 5€ im Monat (um fair zu bleiben, ansonsten ginge auch 1€) würde auch reichen. Oder für 5€ den ersten V-Server, den man irgendwo findet.

    Für die paar Coopetitions im Jahr einen leistungsfähigen Server zu mieten und das als notwendig zu verkaufen ist irgendwie... komisch.


    Ein Server für Coopetitions als Community-Forum ist ein absoluter Luxus und absolut nicht notwendig.
    Viel Spaß mit der DSGVO und eurem Verein, Vereinsmanagement ist seitdem zur Hölle geworden.


    Was dauert eigentlich mehrere Tage um nen Arma Server aufzusetzen? Und vor allem: wieso jedes Mal?