Beiträge von GruppeW

    Wann?

    Datum: >>> 28.10.21 <<<

    Beginn: >>> 19:30 Uhr <<<

    Missionsstart: >>> 20:00 Uhr <<<


    DpyC2uB.png



    7. "Gulf of Pyrgos"


    ------------------------------------------------------

    >>>1. Lage<<<

    ------------------------------------------------------

    Feind:

    Im Angriffsziel befindet sich Feind in unbekannter Stärke und Zusammensetzung. Die Stadt Telos, der Flughafen, sowie der Hafen südlich des Flughafens gelten als letzte Stellungen des Feindes. Beim Flughafen befinden sich außerdem mindestens 2 Luftabwehrgeschütze des Typs Tigris.
    Der Feind wird versuchen die Schwerpunkte zu halten, die verbliebenen Kräfte über den Seeweg zu evakuieren und restliches Material zu vernichten.


    Eigene:

    Ein verminderter/verstärkter Zug mechanisierter Infanterie der BAF bereitet sich in Athira auf Angriff vor. Als Verstärkung wird ein Halbzug Leopard-Panzer zur Verfügung gestellt.


    Verbündete:

    Ein Zug mechanisierter Infanterie befindet sich bei Gravia in Stellung. Ein verminderter Zug motorisierter Infanterie der FIA befindet sich im westlichen Teil der Insel und wird dort versuchen nachrückenden Feind aufzuhalten.


    unknown.png


    ------------------------------------------------------

    >>>2. Auftrag<<<

    ------------------------------------------------------

    • Nehmen Sie den Flughafen, die Militärbasis bei Telos und den Hafen.
    • Sichern Sie das feindliche Material.

    unknown.png

    ------------------------------------------------------

    >>>3. Durchführung<<<

    ------------------------------------------------------

    Nach Befehl der Zugführung


    ------------------------------------------------------

    >>>4. Einsatzunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------

    Fahrzeuglogistik für SPz und KPz


    ------------------------------------------------------

    >>>5. Personal<<<

    ------------------------------------------------------

    Meldet euch gerne auf Slotlist.info für das Event an, damit wir besser planen können.

    Wir freuen uns auf den Abend!


    ------------------------------------------------------

    >>>6. Technisches<<<

    ------------------------------------------------------

    Der W-Client steht zur Aktualisierung des ModSets für "Gruppe W läst ein" bis zur Nacht von Sonnabend (23.10.) auf Sonntag (24.10.) nicht zur Verfügung.

    CO46 Operation Multitool Teil1

    image.png

    (See Bataillon der Bundesmarine im Angriff)


    Am 06.03. d.J. hatten wir unseren Partnerclan, das TTT auf unseren Servern zu Gast, mit der Feuerunterstützung der Fregatte F222 "Baden-Württemberg" unter Feuerleitung eines Trupps des Kommandos Spezialkräfte Marine, unterstützt von einem beweglichen Arzttrupp und Logistik hatten wir folgendes zu tun:


    • I. Zug landet per Schnellboot an der Landezone "LZ Kiel", bzw per NH90 an der Landezone "LZ Flensburg", gemäß Befehl Zugführer an.
    • I. Zug nimmt die Siedlung "Lolisse" und hält diese, bis eigene Kraftfahrzeuge angelandet sind.
    • Außerdem sollen die folgenden Ziele genommen werden:
    • OBJ Kappeln, OBJ Eckernförde, OBJ Schleswig, OBJ Wacken


    AfFajlP.jpg



    Missionsbauer: [W] yoshi

    POV: [W] Alfred Alfredsson (Gruppenführer, 2. Gruppe)

    Schnitt: [W] Alfred Alfredsson

    CO26 Fog of War

    (kann Spuren einer BlackBox enthalten)

    Inmitten des täglichen Gottesdienstes des "Pater" erfüllt plötzlich ein ohrenzerreißender Knall die kleine Kirche inmitten des Sumpfgebietes "Tria" im Südosten der Ukraine. Flammen erhellen den Nachthimmel und tauchen den Pater in ein mystisches Licht...



    Missionsbauer: [W] Miller

    Kamera: [W] Floyd
    Kommentar: [W] Alfred Alfredsson & [W] Floyd

    Wann?

    Datum: >>> 14.10.21 <<<

    Beginn: >>> 19:30 Uhr <<<

    Missionsstart: >>> 20:00 Uhr <<<


    nhkJ7Tm.png



    6. "Reclaiming Freedom"


    ------------------------------------------------------

    >>>1. Lage<<<

    ------------------------------------------------------

    Feind:

    Im Angriffsziel befindet sich Feind in unbekannter Stärke und Zusammensetzung. Zwei Züge mechanisierte Infanterie in der Kaserne ca. 400m nordostwärts der Stadtgrenze Pyrgos. sowie eine verstärkte Gruppe in gehärtetem Kontrollpunkt an in südlicher Richtung, stadtauswärts führender Straße.

    Der Feind verfügt immer noch über bedeutende Reserven nördlich des Angriffsziels


    Eigene:

    Ein verminderter, verstärkter Zug Infanterie der FIA. Als Verstärkung kann ein motorisiertes Feuerunterstützungsteam auf Fennek (sMG) mit einem M-224 Mörser gestellt werden. Wir befinden uns in den Hügeln südostwärts von Pyrgos (Koordinate 176/113).


    Verbündete:

    Ein TACP des USMC nordostwärts unseres Standorts auf Koordinate 188/123.


    0bIJMHC.png


    ------------------------------------------------------

    >>>2. Auftrag<<<

    ------------------------------------------------------

    • Nehmen sie das administrative Zentrum in Pyrgos.
    • Gehen sie dort zur Verteidigung über.


    ------------------------------------------------------

    >>>3. Durchführung<<<

    ------------------------------------------------------

    Nach Befehl der Zugführung


    ------------------------------------------------------

    >>>4. Einsatzunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------

    Kampfflugzeuge des Typs A-10D Thunderbold II

    Naval gun support


    ------------------------------------------------------

    >>>5. Personal<<<

    ------------------------------------------------------

    Meldet euch gerne auf Slotlist.info für das Event an, damit wir besser planen können.

    Wir freuen uns auf den Abend!

    Wann?

    Datum: >>> 30.09.21 <<<

    Beginn: >>> 19:30 Uhr <<<

    Missionsstart: >>> 20:00 Uhr <<<


    9uEnphw.png

    5. "Hometown"

    ------------------------------------------------------

    >>>1. Lage<<<

    ------------------------------------------------------

    Feind:

    Marineinfanterie in derzeit Zugstärke ist südlich der Halbinsel Bomos gelandet. Es ist damit zu rechnen, dass der Feind weitere Kräfte nachzieht. Es ist bekannt, dass sich auch Marineinfanterie auf TPz auf Altis befindet.

    Vermutete Absicht des Gegners ist es unsere Basen zu überrennen um Grundlage für Angriff auf die Landezone der Briten zu schaffen. Gleichzeitig soll durch Zerschlagung der provisorischen Regierung die Invasion der NATO politisch delegitimiert werden.

    Eigene:

    FIA Guerilla in Zugstärke mit Verstärkungsmitteln in Oreokastro.

    Verbündete:

    BAF in doppelter Zugstärke auf dem Flugfeld ostwärts sowie in Abdera mit Auftrag weiter nach Südosten anzugreifen.

    Zur Zeit landen die Verbündeten ihr schweren Fahrzeuge an.


    ------------------------------------------------------

    >>>2. Auftrag<<<

    ------------------------------------------------------

    • Verzögern sie den Feind bei seinem Angriff auf Oreokastro.
    • Halten sie Oreokastro so lang wie irgend möglich.

    unknown.png


    ------------------------------------------------------

    >>>3. Durchführung<<<

    ------------------------------------------------------

    Nach Befehl des Platoon HQ


    ------------------------------------------------------

    >>>4. Einsatzunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------

    • Mk 6 Mörser
    • M 224 Mörser
    • mehrere Technicals

    ------------------------------------------------------

    >>>5. Personal<<<

    ------------------------------------------------------


    Gerne hier anmelden, dann können wir besser planen.

    ...mal zu etwas Anderem:

    Littlebird Extravaganza Teil 1/3


    15 Menschen in 15 LittleBirds kämpfen gegeneinander um die Krone, ein kombiniertes Deathmatch-/Teamdeathmatch-Event, die genaue Erläuterung der Regeln erfolgt im Video:


    Missionsbauer: [W] Dennis

    Kamera: [W] Floyd
    Kommentar: [W] Farantis & [W] Floyd

    CO30 Operation Wellington - Teil 3/3



    Missionsbauer: John of Gaunt

    POV und Schnitt: [W] Alfred Alfredsson (Section Commander / Rifle Section 1)

    Wann?

    Datum: >>> 16.09.21 <<<

    Beginn: >>> 19:30 Uhr <<<

    Missionsstart: >>> 20:00 Uhr <<<


    JBFrRMD.png

    4. "Thunderroad"

    ------------------------------------------------------

    >>>1. Lage<<<

    ------------------------------------------------------

    Im Interessensbereich befindet sich ein Zug Infanterie, bei der Sperre in Delfinaki (dies Objektive 1), sowie eine Kompanie in Paros (dies Objective). Ebenso ist bekannt, dass das Logistiklager ca. 800 westlich von Delfinaki noch nicht vollständig geräumt ist (die Objective 2).

    Es wird ebenso eine Panzereinheit in unbekannter Stärke in diesem Gebiet vermutet.

    Eine Forschungseinrichtung südlich der Pefkas-Bucht konnte in der vergangenen Nacht aufgeklärt werden, von dieser geht keine unmittelbare Gefahr aus. Halten sie jedoch einen Mindestabstand von 1km von ihr!

    Eigene:

    USMC, mechanisierter Zug auf Radschützenpanzer (amphibisch) 2 km südwestlich der Landezone bei Ortslage Sofia.

    Verbündete:

    In diesem Gebiet ist nicht mit Aktivität der FIA zu rechnen.

    ------------------------------------------------------

    >>>2. Auftrag<<<

    ------------------------------------------------------

    • Nehmen sie die Objektives 1, 2, sowie das Abgriffsziel in Paros.
    • Gehen sie dort zur zeitweiligen Verteidigung über.

    .



    unknown.png


    ------------------------------------------------------

    >>>3. Durchführung<<<

    ------------------------------------------------------

    Nach Befehl des Platoon HQ

    ------------------------------------------------------

    >>>4. Einsatzunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------

    AH-Comanche

    Naval gun support

    ------------------------------------------------------

    >>>5. Personal<<<

    ------------------------------------------------------


    Gerne hier anmelden, dann können wir besser planen.

    CO30 Operation Wellington - Teil 2/3


    Missionsbauer: John of Gaunt

    POV und Schnitt: [W] Alfred Alfredsson (Section Commander / Rifle Section 1)

    CO30 Operation Wellington - Teil 1/3

    2021 in einem der vormals sowjetischen Staaten des Baltikums, nach politischen Verwicklungen, wo keine der Seiten zurückweichen wollte, geraten NATO und Russland aneinander, ohne dass es von den jeweiligen Führungen beabsichtig war stoßen Streikräfte beider Seiten aufeinander, wer den ersten Schuss abgab blieb ungeklärt...

    ------------------------------------------------------
    >>>Auftrag<<<
    ------------------------------------------------------

    1. Erkämpfen sie sich die Flussüberquerung und sichern sie den Brückenkopf!
    2. Nehmen sie das Flugfeld und zerstören sie die SAM Stellung!
    3. Besetzen sie die Unterstützungsbasis, beschädigen sie diese sowenig wie möglich um eine bestmögliche Übernahme zu ermöglichen!

    1L0g8ws.jpg

    ------------------------------------------------------

    >>>Eigene<<<

    ------------------------------------------------------


    Queen's Lancashire Regiment

    mech.Inf.-Platoon (vermindert)

    Feuerunterstützung: 1 Westland Apache AH1


    Medical Attachement


    Missionsbauer: John of Gaunt

    POV und Schnitt: [W] Alfred Alfredsson (Section Commander / Rifle Section 1)

    Musik: The Band of the Royal Regiment of Canada "British Grenadiers & Here's to the Maiden"

    Wann?

    Datum: >>> 02.09.21 <<<

    Beginn: >>> 19:30 Uhr <<<

    Missionsstart: >>> 20:00 Uhr <<<


    Px8cf7x.png

    3. "Dead by Daylight"

    ------------------------------------------------------

    >>>1. Hintergrund<<<

    ------------------------------------------------------

    Zur Zeit der altischen Militärdiktatur gab es immer wieder Gerüchte, dass sie im Geheimen an biologischen oder chemischen Waffen arbeiten lasse. Es gab für diese Vermutungen aber nie harte Beweise.
    Mit dem Ende der Auseinandersetzungen vor ca. 10 Jahren verschwanden aber auch mehrere Wissenschaftler:innen mit engen Verbindungen zu altischen Militär.
    Aufgefangene Kommunikation legt aber nahe, dass sie sich längere Zeit in Argana aufgehalten haben und nun zurückgekehrt sind.
    Vor Beginn der Invasion muss die Lage geklärt und eine Gefährdung unserer Truppen ausgeschlossen werden.

    ------------------------------------------------------

    >>>2. Lage<<<

    ------------------------------------------------------

    Feind:
    Im Interessensbereich befindet sich jeweils ein Zug Infanterie, in der Forschungseinrichtung südlich der Pefkas Bucht (dies Objective Curie) und der Militärbasis welche sich von den Koordinaten 234-211 bis 237-210 erstreckt (dies Objektive Marcellus).
    Von der Forschungseinrichtung ist wenig bekannt, Analysen unserer Dienste fürchten jedoch, dass von dieser eine große Gefahr für eigene Invasionsstreitkräfte ausgehen könnte.
    Eigene:
    US Special Forces bei der Flotte 20sm nördlich der Küste.
    Hauptkräfte der Invasion befinden sich im Zulauf, mit ihrem Eintreffen kann jedoch frühestens am Vormittag gerechnet werden.
    Verbündete:
    In diesem Gebiet ist nicht mit Aktivität der FIA zu rechnen.



    Karte_1.png


    ------------------------------------------------------

    >>>3. Auftrag<<<

    ------------------------------------------------------

    1. Nehmen sie die Objective Curie unter allen Umständen! Sichern sie Dokumente und vernichten sie verdächtiges Material.
    2. Zu Sicherung des Einsatzes blockieren sie die Militärbasis und zerschlagen sie den Feind.
    3. Exfiltrieren sie zurück zur Flotte.


    Karte_2.png

    ------------------------------------------------------

    >>>4. Einsatzunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------

    SDV und RHIB nach ihren Anforderungen
    Naval gun support

    ------------------------------------------------------

    >>>5. Personal<<<

    ------------------------------------------------------


    Gerne hier hier anmelden, dann können wir besser planen.

    Wann?

    Datum: >>> 19.08.21 <<<

    Beginn: >>> 19:30 Uhr <<<

    Missionsstart: >>> 20:00 Uhr <<<


    2. "Battle for Athira"

    ------------------------------------------------------

    >>>1. Lage<<<

    ------------------------------------------------------

    Feind:
    Die Stadt Athira wird durch motorisierten Feind in Zugstärke verteidigt, der durch weitere Kräfte von umliegenden Basen unterstützt werden kann. Athira selbst verfügt nur über provisorische Verteidigungen, sowie mehrere Logistik- und Munitionslager.
    Der Feind wird vermutlich durch einen Halbzug Schützenpanzer verstärkt.
    Eigene:
    Verstärkter motorisierter Infanteriezug in der Stadt Galati.
    Verbündete:
    Verbündete Streitkräfte im nördlichen Küstenbereich, sowie in der Stadt Abdera.
    Unbekannte Zahl an Kämpfer:innen der FIA im Bergland in unserem Rückraum, sowie zu unserer linken Flanke, die verbündeten Kräfte verfügen über Fahrzeuge aus ehemaligen Beständen der AAF, sowie über improvisierte Gefechtsfahrzeuge.



    ------------------------------------------------------

    >>>2. Auftrag<<<

    ------------------------------------------------------Dringen sie unter Schutz der Panzer in die Stadt Athira ein.

    Sichern sie im Orts- und Häuserkampf die Stadt Athira und befreien sie diese von feindlichen Kräften.Halten sie die Stadt anschließend und warten sie auf Verstärkung.


    unknown.png


    ------------------------------------------------------

    >>>3. Einsatzunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------

    Truppentransportfahrzeuge
    Halbzug Panzer

    ------------------------------------------------------

    >>>4. Personal<<<

    ------------------------------------------------------

    Gerne hier hier anmelden, dann können wir besser planen.

    CO42 Carriacou

    Teil 4/4



    Zu sehen gibt´s den finalen Sturm auf das Angriffsziel und einen Platoon Commander unter Dauerstress.


    Missionsbauer: [W] Pyro & [W] Antagon

    POV: [W] Alfred Alfredsson (Platoon Commander 3rd Platoon / Bravo Company)

    Wann?

    Datum: >>> 05.08.21 <<<

    Beginn: >>> 19:30 Uhr <<<

    Missionsstart: >>> 20:00 Uhr <<<


    1. "Ammolifi Bay"

    ------------------------------------------------------

    >>>1. Lage<<<

    ------------------------------------------------------

    Feind:

    Im Interessensbereich befindet sich ein Schwarm Helikopter auf dem Flugfeld bei Abdera, sowie ein Zug motorisierter Infanterie. Das Flugfeld verfügt über Feldbefestigungen, der Feind war in letzter Zeit aber bemüht, kritische Infrastrukturen weiter zu härten. Die Küstenverteidigung ist ständig von Feind in Gruppenstärke besetzt. Südwestlich des Flugfelds konnte ein Logistikstützpunkt aufgeklärt werden, Art und Umfang seiner Verteidigung ist unbekannt.

    Eigene:

    Ein Zug Royal Marines bei der Flotte 20sm nördlich der Küste.

    Verbündete:

    FIA in doppelter Gruppenstärke in Abdera mit Auftrag unsere Landezone gegen feindliche mobile Kräfte aus Südosten zu sperren.

    Unbekannte Zahl an Kämper:innen der FIA im Bergland an unserer linken Flanke, die verbündeten Kräfte verfügen über Fahrzeuge aus ehemaligen Beständen der AAF, sowie über improvisierte Gefechtsfahrzeuge.

    unknown.png

    ------------------------------------------------------

    >>>2. Auftrag<<<

    ------------------------------------------------------

    • Landen sie unter Vernichtung der Küstenverteidigung auf Koordinate 095-223.
    • Werfen sie den Feind auf dem Abdera-Flugfeld und nehmen sie dieses.
    • Vernichten sie den Logistikstützpunkt auf 085-209.

    ------------------------------------------------------

    >>>3. Einsatzunterstützung<<<

    ------------------------------------------------------

    Naval gun support


    ------------------------------------------------------

    >>>4. Personal<<<

    ------------------------------------------------------

    Gerne hier anmelden, dann können wir besser planen.

    Hintergrund


    Nach Ende des Konflikts um Altis und Stratis in der Ägäis, wandte sich die Aufmerksamkeit der beiden großen Militärbündnisse dem Pazifik zu. Um zu einem für beide Seiten gesichtswahrenden Friedensschluss zu kommen, wurde nach geheimen Verhandlungen der altischen Militärdiktatur die Schuld an der vorangegangenen Eskalation gegeben. Vor der Weltöffentlichkeit beteuerten die Spitzen von NATO und CSAT keine aggressiven Absichten zu verfolgen, noch jemals verfolgt zu haben.


    In Erfüllung von Resolutionen des UN-Sicherheitsrats, deren Entwürfe sie selbst eingebracht hatten, verpflichteten sich NATO und CSAT die Inseln Altis und Stratis zu räumen. Vor der Räumung sollte aber die AAF (Altis Armed Forces) entwaffnet werden und durch eine Bürgermiliz ersetzt werden. Altis wurde eine zivile Übergangsverwaltung unter Aufsicht der UNO gegeben, mit der Auflage innerhalb von 3 Jahren die Voraussetzung für eine freie, demokratische Gesellschaft zu schaffen.


    Durch die Manipulationen der korrupten Elite auf den Inseln, wurden jedoch Bemühungen eine verfassungsgebende Versammlung einzuberufen immer wieder hintertrieben. Die verdeckte Einmischung einzelner Staaten, besonders der CSAT-Satrapie Argana machte offenbar, dass nicht alle Bündnisstaaten von NATO und CSAT mit dem Friedensarrangement der Großmächte einverstanden waren. Gerade die Eliten kleinerer Staaten sahen ihre Interessen in der Ägäis unberücksichtigt.


    2040, in einer überraschenden Operation besetzt Argana innerhalb von 2 Tagen die Inselgruppe, ohne dass sich CSAT dazu erklärt. Lediglich die Regierung von Argana begründet die Aktion mit laufenden Verstößen gegen die Resolutionen des UN-Sicherheitsrates.

    Die NATO sieht ihrerseits durch die Invasion von Altis und Stratis die Friedensvereinbarungen mit CSAT verletzt. Die europäischen Mächte innerhalb des Militärbündnisses drängen auf eine schnelle Reaktion, seitens der Koalition. Ein Flottenverband unter Führung der British Armed Forces wird in Marsch gesetzt um die Inseln zurück zu nehmen.


    Gesamtlage

    p_amGesamtlage.jpg

    Mit "Sucker Punch" hat unsere erste Kampagne ihren Abschluss gefunden.
    Wir freuen uns, dass sie trotz Sommerloch und der umstrittenen CDLC-Politik so gut angenommen wurde, so konnten wir bei jeder der Missionen jeweils rund 30 Spielende aus verschiedenen Clans auf unserem Server vereinigen. Es fanden sich Spielende vom TTT, dem PzGrenBtl 402, der 101st.AD, der Gruppe Adler, von AMB, dem Rosenrudel, der Kellerkompanie, der 3.JgKp, dem STS und TacNet und natürlich unsere eigenen Leute ein.

    Die Kampagne hat sich im Wesentlichen im westlichen Teil der Karte entwickelt, eingesetzt wurden Sturmgewehre, Maschinengewehre, Boote, Jets, Panzer, Kampf- und Transporthelikopter, also fast alles was Arma eben so besonders macht. Wir hatten spannende Feuerkämpfe, "taktisches" Herumstehen, haben angegriffen und uns verteidigt, wir wurden mit Brandsätzen beworfen und haben Bomben zurück geworfen, wir haben große Verluste betrauert und große Siege gefeiert!

    Auch in der nächsten Kampagne werden wir versuchen alles herauszuholen, was Arma uns zu bieten hat und freuen uns auf ein hoffentlich zahlreiches Erscheinen!