Umfrage zur Gestaltung und zu den Inhalten der Webauftritte der Gemeinschaften

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umfrage zur Gestaltung und zu den Inhalten der Webauftritte der Gemeinschaften

      Spoiler anzeigen
      Beitrag war tatsächlich zu lang; deshalb zwei Teile.



      Eine Umfrage in Form einer Diskussion zur Gestaltung und zu den Inhalten der Webpräsenzen der Gemeinschaften aus der Sicht eines Dritten, der nicht Mitglied der jeweiligen Gemeinschaft ist. Zweck der Umfrage soll es sein, eine Hilfestellung für die für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlichen Mitglieder einer Gemeinschaft zu sein.

      I. Vorbemerkung
      Nahezu jeder Spieler aus der Community wird bereits verschiedene Webseiten und Social Media Auftritte der verschiedenen Gemeinschaften im Netz besucht haben, um sich über die besuchte Gemeinschaft zu informieren bzw. unterhalten zu lassen. Die Webauftritte der zahlreichen Gemeinschaften sind indes so unterschiedlich, wie sie nur sein können. Ebenso die Erwartungshaltung der Besucher. Ausgangspunkt der Überlegung soll die Sicht eines durchschnittlichen Dritten mit seinem Erwartungshorizont sein. Grund dafür ist, dass die Webauftritte primär der Öffentlichkeitsarbeit dienen, um bspw. neue Mitglieder anzuwerben (zu Grunde gelegt, dass die Öffentlichkeitsarbeit überhaupt einem finalen Zweck und nicht nur dem Ausleben einer kreativen Ader dienen soll).

      Nicht Gegenstand der Umfrage sollen die Bereiche des Webauftritts sein, welche ausschließlich zur internen (wenn auch öffentlich einsehbaren) Kommunikation der Mitglieder innerhalb der Gemeinschaft dienen sollen (bspw. Forum); dies gilt dann nicht, wenn und soweit Beiträge (z.B. im Forum) auch der Öffentlichkeitsarbeit dienen. Ebenso nicht Gegenstand der Diskussion soll sein, inwieweit eine Gemeinschaft Öffentlichkeitsarbeit überhaupt für erforderlich bzw. sinnvoll erachtet. Dies hat jede Gemeinschaft für sich zu entscheiden. Es soll zu Grunde gelegt werden, dass sie diese für erforderlich hält und bestimmte Plattformen bzw. Kanäle bedient, um sodann -

      die zentrale Leitfrage zu stellen:

      Was erwartet der durchschnittliche Besucher?
      (synonym: Was kommt gut an?)

      Der Hinweis, dass alles eine Frage des Einzelfalls (des Besuchers) ist, versteht sich von selbst und bedarf keiner Erwähnung. Hilfreich und gewinnbringend sind indessen die Nennung und Diskussion der eigenen Erwartungshaltung auf fremden Seiten.

      II. Domain und Namen auf den Plattformen
      Damit ein Besucher den bzw. die Webauftritte einer Gemeinschaft überhaupt erreicht, sind die Namen des Webauftritts grundlegend. Manche Domain entspricht 1:1 dem Namen der Gemeinschaft; einige andere haben gerne den Zusatz "arma3" oder "arma-clan" in der Domain, und wiederum bei anderen fallen Gemeinschaftsname und Webadresse völlig auseinander. Inwieweit sollte bspw. die Domain dem Namen der Gemeinschaft entsprechen? Ist ein solcher Wiedererkennungseffekt erforderlich, auch wenn etwaige Auftritte in den sozialen Netzwerken auf der Webseite verlinkt werden? Wirken Adressen wie "name.bplaced.net" oder "name.clans.de" auf Besucher abschreckend? Ist es einem Besucher ggf. völlig egal? Welche Do's und Don'ts sind sonst zu beachten?

      III. Inhalte
      1. Grundlegende Informationen zur Gemeinschaft. Ein neuer Besucher wird sich regelmäßig zunächst einen Überblick über die Gemeinschaft verschaffen wollen. Dazu sind grundlegende Informationen vorzuhalten. Diese können (neben dem Namen, der dann aber schon bekannt ist) z.B. sein: Kontaktmöglichkeiten, Ausrichtung bzw. Spezialisierung der Gemeinschaft, Kriterien der Mitgliederaufnahme und Bewerbungsprozess etc. Welche Informationen sind sonst noch für einen grundlegenden Überblick wichtig? Sollte das Informationsangebot sehr ergiebig sein, oder ist das Vorenthalten wesentlicher Informationen wie bei ace-gaming damals vielversprechender?

      2. Aktuelle Informationen. Neben den grundlegenden Informationen über eine Gemeinschaft gibt es regelmäßig aktuelle Neuigkeiten, die für die Öffentlichkeit von Interesse sein können bzw. vom Besucher "nachgefragt" sind (z.B. Austritt/Neuaufnahme von Mitgliedern, aktuelle Missionen bzw. Lagen/Operationsbefehle, ...). Welche Inhalte sind hier besonders wichtig?

      In welchem Rhythmus bzw. in welcher Häufigkeit sollten Informationen geteilt werden? Wie aktuell müssen Informationen sein? Genügt dem interessierten Besucher alle paar Monate ein Quartalsbericht oder darf es eine tagesaktuelle Lageinformation sein?

      Inwieweit ist Beständigkeit in der Auswahl der Informationen wichtig? Manche Gemeinschaft teilt bspw. einige Zeit lang regelmäßig die Beförderung von Mitgliedern öffentlich mit, um danach eine geraume Zeit völlig andere Informationen mitzuteilen. Ist es dem Besucher ggf. insoweit egal, was für Neuigkeiten mitgeteilt werden, solange er nur den Eindruck hat, dass es für die Gemeinschaft eine neue Bedeutung hat?

      Sind Informationen von Dritten, die mit der Gemeinschaft in keinem Zusammenhang stehen (bspw. Auswertung von Berichten der Arma 3 Entwickler), von Interesse?

      3. Öffentlichkeit der gemeinschaftsinternen Kommunikation. Portale zur Kommunikation der Gemeinschaftsmitglieder sind bspw. Forum, Chatbox, ggf. Teamspeak (letzterer Viewer ist wohl eher eine Designfrage). Inwieweit erwartet ein Besucher, Einsicht in die Kommunikation innerhalb einer Gemeinschaft zu erhalten? Ist dies ein wesentlicher Bestandteil für einen Dritten, um zu erkennen, wie aktiv eine Gemeinschaft ist (ggf. neben Blog-Beiträgen, Videos auf YouTube etc.)? Ist man nur neugierig, wie der "Ton" innerhalb der Gemeinschaft ist?
    • IV. Optische und sprachliche Gestaltung (Design)
      1. Design allgemein. Die Inhalte müssen optisch "verpackt" werden. Manche Gemeinschaften sind durch ihren Web-Anbieter sehr in der Gestaltung ihres Auftritts eingeschränkt (z.B. bei Clans.de). Andere scheuen keine Kosten, um optisch gelungene Designs zu erwerben, bzw. scheuen keinen Aufwand und gestalten den gesamten Webauftritt mit HTML/CSS/PHP/... von Grund auf selbst. Manche Seiten sind so bunt wie weißes Papier, während andere so überladen sind, dass man kaum das Menü findet. Wie dem auch sei: Wie wichtig ist die Gestaltung in Relation zu den Inhalten? Erwartet ein Besucher einen eher schlichten, oder eher einen "kunterbunten" (wenn auch aufwendig gestalteten) Auftritt? Wie wichtig ist ein Corporate Design auf verschiedenen Plattformen? Ist eine Corporate Identity überhaupt wichtig, oder muss der Auftritt nur möglichst professionell bzw. arbeitsaufwendig erscheinen?

      Ist im Falle der Gestaltung in völliger Eigenregie die durchschnittliche "Lebenszeit" einer Gemeinschaft zu berücksichtigen, um zunächst einen Fokus auf die für den Besucher wichtigsten Dinge zu legen? Oder sollte der regelmäßige, kreative Arbeitseifer bei Gründung einer neuen Gemeinschaft nicht ausgebremst werden? Was erwartet der Besucher?

      Sollte das Design einer Gemeinschaft, wenn einmal festgelegt, über die Monate/Jahre nicht verändert werden, oder sind ggf. ständige Um- bzw. Neugestaltungen gewinnbringend? Sollte ein Design vom Besucher veränderbar bzw. anpassbar sein, sollte es "responsive" sein?

      2. Bilder und Grafiken. Wie wichtig ist die Auswahl und Nachbearbeitung von Bildern? Sind viele/häufige einfache Screenshots aus dem regulären Missionsbetrieb besser als wenige, dafür aber extra aufgenommene (bspw. gestellte oder gescriptete) Szenen? In welcher Relation überhaupt steht die allgemeine optische Gestaltung (Farben, Linien etc.) zu Bildern aus dem Spiel?

      3. Logos und Banner. Wie wichtig sind Logos bzw. Banner für eine Gemeinschaft? Ist es ggf. so, dass die grafischen Foren-Signaturen bzw. andere optische Erkennungszeichen in sozialen Netzwerken ertragreicher sind, als die allgemeine optische Gestaltung des Webauftritts? Sollten Banner & Co. auf allen Plattformen identisch sind (bspw. als Forensignatur)? Oder sind diverse, aber vergleichbare Banner eindrucksvoller (wie bspw. bei den Signaturen von einigen Mitgliedern der 3. und 5. Jägerkompanie).

      4. Sprache. Neben der optischen Gestaltung spielt die sprachliche Gestaltung, die "sprachliche Verpackung" der Inhalte eine besondere Rolle. Manche Gemeinschaft beschränkt sich auf die bloße Nennung ganz grundlegender Fakten bzw. Nenngrößen über sie. Andere unterlassen es nicht in jedem zweiten Satz zu betonen, wie "professionell", "toll" oder wie "führend" man sei. Inwieweit genügen solche Postulate? Sollten solche Versprechungen mit überprüfbaren Fakten hinterlegt werden (inhaltlich-sprachliche Frage)? Oder erweckt die (bestenfalls als "geheimnisvoll" zu bezeichnende) Nicht-Information erst das Interesse des Besuchers?


      V. Social Media & Co.
      Viele Gemeinschaften pflegen neben der eigenen Webseite noch den Auftritt in sozialen Netzwerken. Dazu zählen ganz klassisch Facebook, Twitter und YouTube. Für ein umfassendes Verständnis sollen hier auf Auftritte in Foren einbezogen werden. Wie wichtig es einem Besucher, dass eine Gemeinschaft auf verschiedenen, gar vielen Plattformen vertreten ist? Zeugt dies von Professionalität? Welche Plattformen sind wichtiger als andere? Ist die regelmäßige Pflege der Social Media Kanäle ggf. wichtiger als die eigentliche Webseite (bspw. durch Verzicht auf Blog-Beiträge über Neuigkeiten)? Mit welcher Regelmäßigkeit sind welche Informationen zu teilen?

      Im Zusammenhang mit Gestaltungsfragen: Wie sehr sind spezielle Publikationsarten (z.B. Newsletter oder Online-Zeitschriften) von Interesse bzw. gewinnbringend? Nettes Alleinstellungsmerkmal oder neben den zahlreichen Portalen (Webseite, Facebook, YouTube & Co.) ein unverhältnismäßiger Mehraufwand (für den Besucher)?


      VI. Sonstiges
      Gibt es noch weitere elementare Dinge hinsichtlich der gesamten Öffentlichkeitsarbeit, welche sich nicht in die vorstehenden Bereiche einordnen lassen? Falls ja: Welche, und warum? Welche Fragen sind noch zu stellen? Was ist sonst zu beachten?

      Wenn in meinem Beitrag zentrale Fragen bzw. Themen fehlen sollten und von anderen ergänzt werden, trage ich diese nach. Die Diskussion werde ich jedoch nicht zusammenfassen.
    • Ich antworte da mal "möglichst" kurz auf die verschiedenen Punkte.

      II. Domain und Plattform.
      Sagt sich so einfach aber die Domain bzw. der Name sollte möglichst griffig und einfach zu merken sein. Dabei sollte je nach Ausrichtung die Domain auch direkt auf die Gruppe selbst verweisen (sofern das möglich ist). Eine Eigene Domain halte ich für sehr wichtig, zumindest wenn man auf eine Zielgruppe jenseits von 14 Jahren abzielt. Wenn man mit einer "umsonst Domain" wie bplaced ankommt, dann signalisiert das recht oft das die Betreiber sehr wenig Aufwand betreiben.


      III. Inhalte
      1. Ich finde die Homepage sollte einen kurzen Überblick über den Clan geben. Es sollten folgende Dinge zu finden sein:
      - Kurze Info über den Clan (seit wann gibt es uns, was machen wir usw.)
      - Memberliste (aktuell und wahrheitsgemäß)
      - Server Info (wo kann gespielt werden und was wird benötigt und wie komme ich an die entsprechenden Mods usw.).
      - Kurze Übersicht von Ansprechpartner
      - Forum (wenn vorhanden).

      2. News sollten meiner Meinung nach wohldosiert eingebracht werden. Wenn man alle 2-3 Tage eine News raushaut, so verliert dieses Organ letztendlich an Bedeutung und Übersicht. Das Resultat ist das Mitglieder die News noch kaum lesen.

      3. Da bietet sich auch 2016 in Zeiten von Twitter, Facebook und Youtube ein Forum an. Ebenfalls steht dazu auch der Teamspeak Server bereit.


      IV. Optische und sprachliche Gestaltung (Design)
      Das ist wohl der Punkt an dem es absolut subjektiv wird.


      1. Optische "hübsche" und "funktionierende" Designs sind inzwischen recht einfach zu besorgen und einzubauen. Selbst ein Anfänger kann da mit Wordpress gute Ergebnisse erzielen und das sowohl mit der kostenlosen Variante oder mit zahlungspflichtigen Varianten. Ich persönlich finde das die Inhalte die Form vorgeben, jedoch sollte die Seite trotzdem noch angenehm und nicht veraltert aussehen. Es gibt einige Seiten die ich optisch ziemlich unschön finde weil sie noch einen Stil benutzen der vor 16 Jahren bei Clans für Counter Strike trendy war.


      2. Bilder werden entweder im Forum verteilt oder es gibt zu Missionen und anderen wichtigen Sachen die dann eine News werden mal 1-2 ausgesuchte Bilder.


      3. Finde ich nicht wirklich wichtig und das hängt oft vom Aufbau des Clans ab. Gefühlt setzen viele Clans die sehr straff strukturiert sind mit festen Rängen und Truppenteilen eher auf Signaturn, welche den Rang und Stand von Mitgliedern zeigen. Kann man machen, muss man aber nicht und finde ich teilweise recht albern.


      4. Die Sprache sollte authentisch sein und die Realität wiederspiegeln. Es wirkt ziemlich seltsam wenn Texte in einer Form (welche Form auch immer) geschrierben sind und die Sprache im Clan selbst dann komplett anders ist.


      5. Social Media ist in den letzten 2 Jahren (zumindest für mich) immer wichtiger geworden, weil man einfach eine komplett neue Schiene an Leuten erreicht die man vorher oft nicht angesprochen hat. Natürlich sind die Nutzung von twitter, facebook, reddit, youtube und Konsorten auch mit Aufwand verbunden.
    • Ein Ansatz einer Antwort

      Vorab: Ich poste ausdrücklich nur als Matze und vertrete keine Meinungen unseres Clans.

      1.
      Anubiswaechter schrieb:
      Was erwartet der durchschnittliche Besucher?
      (synonym: Was kommt gut an?)

      Falsche Frage. Es hätte sein sollen:
      1. Was sind meine Ziele?
      2. Was erwarten Besucher, die zu diesen Zielen passen?

      Damit wird die Beantwortung der folgenden Fragen sehr komplex, da jemand, der ein Realsim Clan hat unbedingt Abstand von bunten Farben nehmen sollte, während jemand in einem PvP U14 Clan bunte Farben und Formen braucht. Das setzt sich bei "Aktuellen Informationen" fort, was bei Realsim unter Umständen gar nicht gewollt ist, bei einem Public-Clan ist es fast schon lebenswichtig. Also kann eine Antwort immer nur ein annähernder Versuch sein.

      II. Domain und Namen auf den Plattformen
      Der Name sollte prägnant sein und die Domain diesen enthalten. Bevorzugt sollten Domain und Name gleich sein.

      III. Inhalte
      1. Grundlegende Informationen zur Gemeinschaft
      Informationsmenge abhängig von der Zielgruppe. Rekrutiere ich nur über persönliche Ansprache, kann ich mir das weitestgehend sparen. Möchte ich nur ausgewählte schon sehr fortgeschrittene Spieler rekrutieren, reicht recht wenig aber qualitativ gute Information.
      2. Aktuelle Informationen.
      Nicht unbedingt nötig. Hilft aber bei Google und bei "Public"-Rekrutierungen. Also wieder zielgruppenabhängig.
      3. Öffentlichkeit der gemeinschaftsinternen Kommunikation.
      No go.
      IV. Optische und sprachliche Gestaltung (Design)
      1. Design allgemein.
      Von / bis. Muss zur Zielgruppe passen.
      2. Bilder und Grafiken.
      Es gibt ja viele Kanäle... Steam, die Homepage, Foren,... jeder Kanal hat andere Anforderungen und Möglichkeiten. Die Homepage sollte nur sehr gutes Material enthalten.
      3. Logos und Banner.
      Sind unter Umständen ein erheblicher Aufwand, den man mit seinem Nutzen abgleichen muss. Sowas zu definieren und zu bauen nimmt einem Zeit, die man in Ausbildungen hätte stecken können.
      4. Sprache.
      Einfache Darstellung von Fakten, möglichst bewertungsfrei.

      V. Social Media & Co.
      Social Media: Hand ab. Newsletter, Youtube und co sind eine feine Sache, wenn man die Zeit dafür über hat. Uncut Aufzeichnungen zu Informationszwecken irgendwo und irgendwie halte ich für wichtig.

      VI. Sonstiges
      Als wichtigstes Dilemma sehe ich das ständige Missverständnis, dass man "gefallen" müsse und das dafür viel zu oft die eigenen Ziele geopfert werden. Bevor ich überhaupt irgend etwas anfange, sollte ich ganz genau wissen, wo ich hin will und wie ich dahin möchte. Danach sollte ich alles damit abgleichen und wenn etwas (oder jemand) nicht passt, dann ist das nicht schlimm sondern gut so, denn wir haben gerade gemeinsam herausgefunden, dass wir unsere Lebenszeit verschwenden würden. Durch klare Verhältnisse erspart man sich das und kann mehr Zeit in die Erreichung der eigenen Ziele stecken.
    • Anubiswaechter schrieb:

      Domain und Namen auf den Plattformen
      Meiner Meinung nach sollte Domain und Name zumindest in Verbindung stehen. Ich hätte kein Problem damit wenn zum Beispiel: Gruppe W unter Grp-W.de erreichbar wäre oder wie bei uns die 101st. Airborne Devision unter airborne-division.de.
      Bei neu gegründeten Gemeinschaften habe ich auch mit clans.de oder ähnlich keine großen Probleme da mich ja der Clan und nicht der Hoster interessiert.

      Anubiswaechter schrieb:

      Grundlegende Informationen zur Gemeinschaft
      Die Frage ist. Will ich werben oder Informieren?
      Als ich meinen letzten Clan gesucht habe waren mir die Hauptinformationen wie "Wann wird gespielt", "Anzahl Mitglieder", "Welche Fraktion wird gespielt", Ausrichtung also Coop, TvT, taktik, Milsim/Renectment und Aktivität wichtig. Da wären mir Stichpunkte am liebsten gewesen und keine seitenlangen Beschreibungen.
      Möchte ich dagegen Informieren und nicht das Interesse zum mitspielen wecken, sind natürlich ausführliche Informationen wichtig.

      Anubiswaechter schrieb:

      Aktuelle Informationen
      Hier raus sollte die Aktivität des Clans ersichtlich sein. Einsicht auf das Briefing der nächsten Mission oder den Kalender lassen hier Rückschlüsse zu und bestätigen oder wieder legen die Aussagen der Grundlegenden Information.

      Anubiswaechter schrieb:

      Sprache
      Die Sprache muss zum Clan "passen". Wenn ich einen Clan habe der sich Abends bei 1-2 Bier zusammensetzt und Rambo ähnlich Missionen bestreitet werden Texte anders formuliert werden, als wenn versucht wird eine reale Einheit möglichst detailgetreu nachzustellen.

      Anubiswaechter schrieb:

      Bilder und Grafiken
      Auch hier ist die Frage wieder was erreicht werden soll.
      Möchte ich Mitglieder werben wird nur das gezeigt was auch gesehen werden soll. Häufig gestellt oder gescriptet. Das ist sowohl bei Bildern, Grafiken als auch Videos so.
      Allerdings finde ich es viel interessanter und aussagekräftiger, wenn die Szenen gezeigt werden in denen nicht alles glatt läuft.
      Wie wird reagiert, wenn sich jemand eine Kugel fängt. Wird zwischen der Action "Roleplay" betrieben oder "Off Topic" geredet?


      Wenn man sich aktuelle Clanseiten anschaut ließt man 90% Einheitsbrei. Wir spielen elitär, taktisch, realitätsnah und am besten jeden Tag mit hoher Aktivität. Wenn man dann auf den ersten Bildern 3rd Person oder mit schallgedämmtem MG, AT und Schwimmflossen sieht, weiß man sofort was mit elitär gemeint ist. Je mehr ein Clan nach außen zeigt desto besser kann man sich ein Bild davon machen was der Clan eigentlich ist und nicht was er gerne sein möchte. Allerdings müssen erstmal die Rahmenbedingungen stimmen damit jemand die Website überhaupt durchstöbert.
      Für viele ist die Memberzahl das wichtigste Kriterium bei der Clansuche. Das Allerdings eine Clan mit 250+ Membern nicht umbedingt größere oder performantere Missionen betreibt vergessen viele. Wer ein Beispiel dazu wissen möchte gerne per PM, da ich hier niemanden bewerten möchte.
    • Ich versuche mal möglichst knapp zu antworten:

      II. Domain und Plattform.:
      Sehe ich genau wie Fabi, Domain und Name müssen erkennbar zusammengehören aber nicht zwingend 1:1 gleich sein, was ich aber generell als Vorteil sehe. Dies auch im Hintergrund auf eine mögliche SEO (Suchmaschinen-Optimisierung)

      III. Inhalte:
      Folgende Fragen sollten beantwortet sein. (Unsere Website als Beispiel hierfür)

      1. Was spielen wir?
      2. Wer sind wir?
      3. Wer ist bei uns wofür zuständig?
      4. Welche Mods brauche ich und wo kriege ich sie?
      5. Was gibts bei uns neues?
      6. Wie kann ich euch kontaktieren?
      7. Welche Server habt ihr und wie lauten die Adressen?

      IV. Optische und sprachliche Gestaltung (Design)
      Je hübscher und klarer desto besser, keine verschachtelten Seiten sondern alles klar geordnet und schnell auffindbar.

      V. Social Media & Co.
      Etwas schwierige Sache. Man wird heute quasi gezwungen auf Social Media-Plattformen tätig zu sein damit die Leute sehen, dass man aktiv ist. Ich bin beim Nutzen aber momentan eher skeptisch, ich glaub es bringt einem Arma-Clan mehr wenn er hier im Forum aktiv ist als wenn er auf Facebook, Twitter, usw aktiv ist...
      "Die Einheit Europas war ein Traum von wenigen. Sie wurde eine Hoffnung für viele. Sie ist heute eine Notwendigkeit für uns alle."
      - K. Adenauer -