[TvT] Serious Games: ja oder nein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • gstoetti94 schrieb:

      Was mich interessieren würde - Warum glaubt gerade ihr, in irgend einer Weise seriöser zu sein, als all die anderen Clans und Spielgemeinschaften da draußen?
      Wegen eurer brutalen Anforderung zur Unterordnung? Wegen des "Seriös" im Namen?
      Ich frag nochmal - WAS ist euer USP?

      Das glauben wir nicht direkt. Klar wenn man eine Idee vertritt, steht man zu ihr.
      Was wir versuchen - ist eine übergreifende Plattform nach unseren Vorstellungen aufzubauen.
      Diese Plattform soll auch "Open Source" sein.
      Und wir bitten Zurzeit nicht den besten TvT. Was wir bitten ist die Möglichkeit ein bestes TvT aufzubauen.
      Natürlich versuchen wir dies unter dem Aspekt der SG zu machen.
      One Life TvT : Ein Spiel - ein Leben
      Im Vordergrund steht:
      - Team versus Team, keine KI
      - Realismus: Ein Spiel - Ein Leben
      - Unterschiedliche Missionen mit voller taktischer Freiheit
      - Gemeinsames Operieren mehrerer taktischer Gruppen
      - Feste Befehlskette: übergeordnete Führung
      - Kein 100 % Balancing -Taktik entscheidet, nicht Ausrüstung
    • Soooo... die Hitze ist erstmal raus aus dem Thread. Noch mal danke an alle Beteiligten. Die Antworten habe ich sorgfältig gelesen.

      Nun würde ich die Diskussion wieder auf den Ansatz "Serious Games" lenken.

      Kennt jemand TvT-Projekte die auf die möglichst genauere und Realität treue Simulation der Kriegshandlungen ausgerichtet sind oder sich ausrichten wollen?
      Gibt es vielleicht Einzelspieler, denen es zusagt?

      Natürlich mit der wöchentlichen Frequenz und den bereits genanten Pflichten und Hürden.
      One Life TvT : Ein Spiel - ein Leben
      Im Vordergrund steht:
      - Team versus Team, keine KI
      - Realismus: Ein Spiel - Ein Leben
      - Unterschiedliche Missionen mit voller taktischer Freiheit
      - Gemeinsames Operieren mehrerer taktischer Gruppen
      - Feste Befehlskette: übergeordnete Führung
      - Kein 100 % Balancing -Taktik entscheidet, nicht Ausrüstung
    • Ich bin momentan nur als Spieler/Freelancer unterwegs, möchte mich aber ebenfalls zum Projekt äußern.

      Ich habe auch eine Menge Kritikpunkte, die ich aber schon intern geäßert habe. Das Statement ist zu verstehen, als eine Antwort auf
      die Frage: Warum noch ein TVT-Projekt:

      Nach dem ich einige deutsche TVT-Projekte kennengelernt habe, glaube ich dass es doch einige gute (seriöse) TVT-Projekte gibt.
      U.a. SOB-Eventreihe, Coopetition oder internationale Events der Gruppe Adler.

      Schlüsselerfahrung aus diesen Events:
      Spieler/Clans, die TVT nur 4 Mal im Jahr spielen, sind oft mit der Situation im eigentlichen Gefecht überfordert:
      Spieler die bei Beschuss anfangen im Kreis zu rennen;
      Gruppenführer, die unter Adrenalin vergessen, wie man funkt;
      Fahrzeugbesatzungen, die eigene Infanterie vernichten;
      Zugführer, die ihre Einheiten ohne Aufklärung, auf freies Feld in den Tod schicken.

      Und dann gibt es deutsche Einheiten wie z.B. Gruppe Adler: den Spielern merkt man einfach, dass sie jede Woche TVT spielen.
      Das ist ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht. Wie im RL zwischen Soldaten in der kämfenden Truppe und im Stabsdienst (nicht abwertend gemeint).

      Wie oben geschrieben, es gibt schon einige sehr gute TVT-Events. Und das one life tvt schließt die Lücke und bietet die Möglichkeit
      das Gefecht an sich zu üben, um für große deutsche oder internationale Events vorbereitet zu sein. Und das clanübergreifend.
      "Kein Plan überlebt die Feindberührung"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ArmaFox ()

    • Bereit für noch ein TvT Projekt sind wir und hätten wir auch aber nicht nach diesem Relgen.Denn diese Relgen lassen das Projekt scheitern. Die schlimmsten Relge ist der zwang zum Spielen und sich Fähigkeiten zur erarbeiten. Entweder ich mach das aus freien Stücken oder gar nicht. Ihr bezahlt mich ja nicht fürs spielen und eine esl seit ihr auch nicht. Ich bin 24 Jahre alt und habe ein bewegt Leben. Wenn ich jeden Tag bei euch spielen würde könnte, würde mein rl wie es jetzt ist druschfallen.

      Heißt:Solang ihr nicht mir dem Freiraum lässt dem ich gewohnt bin, bekommt ihr mich nicht mal als tester.


      Euer Informationen Themen, die geführt 10 oder mehr sind habe mir eher gezeigt wie unsicher diese Projekte ist und unfertig. Als ich von der Spannen Idee las das ihr ein faires und realste med. System machen wollt wäre ich mit Herz und Kopf dabei aber doch nicht so das meine Clan dem ich nach langen suche gefunden habe und mein rl leben aumgeben

      Enttäuschte Grüße J.W
      Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine
      phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann.
    • John Weingarten schrieb:

      Die schlimmsten Relge ist der zwang zum Spielen und sich Fähigkeiten zur erarbeiten.
      Das Konzept ist leider auf solche Leute angewiesen, die Scharf darauf sind neue Fähigkeiten zu erlernen.
      Und der Zwang zum Spielen, wobei der nun wirklich nicht schlimm ist, muss einfach sein. Lieber bleibt man dann mit wenigen Spielern, die aber bereit sind etwas zu investieren.
      Wer nicht in der Lage ist zumindest jede zweite Woche zu erscheinen ist kein Kunde von uns.

      Und unsicher sind wir, nur deshalb dass wir erwartet haben, dass es wesentlich mehr solcher Leute in der deutschen Community geben muss.
      One Life TvT : Ein Spiel - ein Leben
      Im Vordergrund steht:
      - Team versus Team, keine KI
      - Realismus: Ein Spiel - Ein Leben
      - Unterschiedliche Missionen mit voller taktischer Freiheit
      - Gemeinsames Operieren mehrerer taktischer Gruppen
      - Feste Befehlskette: übergeordnete Führung
      - Kein 100 % Balancing -Taktik entscheidet, nicht Ausrüstung
    • Laut unseren internen Regeln darf ich mich hier nicht äußern - es fehlt mir schwer, aber ich halte mich dran ....
      Ich möchte nur anmerken, dass "dieses Projekt" auf eine mehr als 7 Jährige Erfahrung im TvT Umfeld aufsetzt und ein weiteres Fork eines Projektes ist, dass mehr als 5000 Mitglieder hat.
      Das Projekt ist nicht an eine bestimmte Community angewiesen - wir können auch mit Franzosen, Finnen, Amerikanern oder auch Russen spielen - Kontakte sind auch da.
      Projekt "One Life TvT"
      Im Vordergrund steht:
      Team versus Team, keine KI
      Realismus: Ein Spiel - Ein Leben
      Unterschiedliche Missionen mit voller taktischer Freiheit
      Gemeinsames Operieren mehrerer taktischer Gruppen
      Feste Befehlskette: übergeordnete Führung
      Kein 100 % Balancing -Taktik entscheidet, nicht Ausrüstung
    • Wer im Clan spielt hat mid. 2 bis 4 Tage in der Woche mit dem Clan zu tun. Ich wäre dann mal raus und wundsch euch viel Glück. Wenn dann sollte ihr alle Kontakte nurtzen.Ich beibe beim dem TvT die hier angebotenen werden
      Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine
      phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann.
    • So jetzt hier auch meine 2 Cent...
      Ich habe immer gerne bei euch gespielt, zumindest als das ganze noch ein Projekt der 6-Rus war.Das Konzept an sich ist super und man kann viele einzigartige Erfahrungen machen.
      Doch seit der Auslagerung hat sich einiges verändert was mich sehr negativ Stimmt:

      1. Mitspielzwang: ja es wurde schon einige Male angesprochen. Ich bin Student und habe auchnoch andere Dinge zu tun außer Arma zu spielen. Seriösität hin oder her es bleibt ein Hobby und kein Vollzeitjob. Wenn man dann auchnoch im Clan seine eigenen Missionen spielen will bleibt einfach nicht jede Woche Zeit für noch ein zusätzliches Event .
      2: Wieder die Regelmäßigkeit ja ich weiß ihr findet es sollte jeden Tag stattfinden, aber mir hat alle 2 Wochen wie im alten Konzept super gepasst . Man hat Zeit auch eigene Missionen zu spielen und das " besondere" geht nicht verloren.
      3: Forenzwang und Forum an sich:
      Ich mag Foren und Lese sie gerne, aber euer Forum ist ein Krampf man findet nichts... Und vielen anderen geht es nicht so Ihnen reicht es in einem oder 2 Foren angemeldet zu sein, Aktivität der Leader im Forum reicht meiner Meinung Vollmonden aus der Rest kann in Claneigenen Foren erfolgen.

      In diesem Sinne viel Erfolg mit dem Projekt wenn sich was ändert gucke ich gerne mal wieder rein, unter den aktuellen Umständen ist mir jedoch gänzliche Motivation/Spaß an dem ganzen verloren gegangen.
      Gruß
      Malwit
    • veles_de schrieb:

      Laut unseren internen Regeln darf ich mich hier nicht äußern - es fehlt mir schwer, aber ich halte mich dran ....
      Ganz blöde Frage: Warum?


      veles_de schrieb:

      Ich möchte nur anmerken, dass "dieses Projekt" auf eine mehr als 7 Jährige Erfahrung im TvT Umfeld aufsetzt und ein weiteres Fork eines Projektes ist, dass mehr als 5000 Mitglieder hat.
      Dafür das es eine 7 Jährige Erfahrung hat, sah es bei der 6.RUS damals recht unfertig aus. (Ist was etwas her seid ich das letzte mal mitgespielt habe)
      Der Realismus bezieht sich nur auf "ein Leben". Völlige Taktisch Freheit gab es gefühlt nicht (durch die Zeit Beschränkung).
      Wie ich schonim anderen Thread geschrieben habe:
      Ein Grenadier mit (gefühlten) 40 Unterlauf Granaten (tatsächlich bin ich einmal mit knapp 30 rStück rumgelaufen) hat nichts mit Realismus zu tun.
      Auch die "Rush" Attacken der Russen damals hatten nichts mit Taktik oder gar Realismu zu tun. Und wenn ich mir mal die Videos von Tuschino (sorry wenn falsch geschrieben) ansehe wird da auch nur "gerushed" mit Granaten gespamme. Das "Rushen" klappt natürlich nur mit x Anzahl Granaten pro Mann + Unterlauf Granaten.

      Man steckt seinen Kopf raus und sofort schlagen 30-50 Granaten ein.

      Und zu guter letzt ein Punkt der mehrfach angesprochen wurde:
      Man wird zu mitspielen gezwungen. Ich spiele ArmA nur dann wenn ich wirklich Lust dazu habe und lasse es mir nicht aufzwingem - da vergeht der Spielspaß. Auch sehe ich ArmA nicht als "Arbeit die Spaß macht" sondern als Hobby/Freizeit.

      Mir persönlich gefallen Events wie EUFOR von der SOB. Wo im Grunde auch TvT stattfindet, aber auch RP (leider hab ich davon letztens nicht viel mitbekommen)
      Bei Onlive hatte ich immer das Gefühl als würde ich Battlefield oder CoD spielen (nur etwas taktischer, also im Grunde Squad).

      Auch war das Setting immer das gleiche: Russen vs Amerikaner - Greife Position X an bzw Verteidige Position X
      Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis perseverare in errore.
    • John Weingarten schrieb:

      Wer im Clan spielt hat mid. 2 bis 4 Tage in der Woche mit dem Clan zu tun.
      Das verstehe ich auch nicht: Warum wollen Clans keine zentrale Plattform errichten? (Ich spreche hier nicht von uns)
      Dann könnte man die Hälfte dieser Zeit miteinander verbringen.

      John Weingarten schrieb:

      wundsch euch viel Glück
      Danke.
      One Life TvT : Ein Spiel - ein Leben
      Im Vordergrund steht:
      - Team versus Team, keine KI
      - Realismus: Ein Spiel - Ein Leben
      - Unterschiedliche Missionen mit voller taktischer Freiheit
      - Gemeinsames Operieren mehrerer taktischer Gruppen
      - Feste Befehlskette: übergeordnete Führung
      - Kein 100 % Balancing -Taktik entscheidet, nicht Ausrüstung
    • [FS]Malwit schrieb:

      Mitspielzwang

      [FS]Malwit schrieb:

      die Regelmäßigkeit

      [FS]Malwit schrieb:

      Forenzwang und Forum an sich

      Der wurde errichtet um die, die nicht intensiv mitmachen wollen, auszufiltern. Leider hat es zu viel ausgefiltert.
      Wir sind einfach von einem größeren Interesse ausgegangen. Unser Fehler.
      Wir werden natürlich uns was überlegen müssen. Den Forum wird man auch anpassen müssen.

      [FS]Malwit schrieb:

      das " besondere" geht nicht verloren
      Darauf bin ich noch nicht eingegangen, wobei mehrere es schon angesprochen haben.
      Mein persönlicher Wunsch wäre das "besondere" nicht über die Seltenheit, sondern über die Menge und die Schwierigkeit der Sachen die man in Arma machen kann, erreichen.


      [FS]Malwit schrieb:

      In diesem Sinne viel Erfolg mit dem Projekt
      Vielen dank!
      One Life TvT : Ein Spiel - ein Leben
      Im Vordergrund steht:
      - Team versus Team, keine KI
      - Realismus: Ein Spiel - Ein Leben
      - Unterschiedliche Missionen mit voller taktischer Freiheit
      - Gemeinsames Operieren mehrerer taktischer Gruppen
      - Feste Befehlskette: übergeordnete Führung
      - Kein 100 % Balancing -Taktik entscheidet, nicht Ausrüstung
    • Nun ich gebe mal auch mein Senf ab.

      Ich habe jetzt zwar bei euch nicht mitgemacht aber so wie ich es lese braucht ihr spieler.

      Nun da gibt es viele möglichkeiten ihr spamt alle Foren zu (wie ihr mit eurem Konzept scheiss schon lange macht)
      oder ihr versucht einfach mal Mund zu Mund Propaganda das zieht am besten denn die meisten Clans sind gut vernetzt.

      Das ereicht ihr aber nur wenn ihr Qualitativ hochwertige Mission anbietet mit guter Orga.
      Dann macht ihr dan ganze einsteigerfreundlich das heisst kleines Modset der jeder depp mal am Abend runterladen kann.
      Der Zwang würde ich sofort abschaffen der ist nur Contraproduktive versucht lieber mal eine Stammgruppe aufbauen die die Neuen unter die fuchtel nehmen.
      Dann bring einen Zyklus wie zum beispiel jeden Dienstag damit Leute die nichts vorhabe einfach wissen jop Dienstag ist das TVT gedöns von gruppe xyz ich kann ja heute da mitmachen.

      Ich denke macht es einfach alles einsteigerfreundlich und ohne grosse hürden dann kommen auch mehr leute und dann noch eine gute regelmässigkeit in dem immer was läuft auch wenn nur 8 leute aufschlagen.

      Wachsen tut ihr dann automatisch denn gute TVT habe ich bis jetzt nur bei gruppe Adler erlebt und wenn jetzt jemand fragen würde wo spielt man am besten TVT würde ich nicht euch nennen sonder die Adler Leute.
    • Unheilligkeit schrieb:

      Konzept scheiss
      Also da würde ich langsamer machen. Wem es nicht gefällt muss auch nicht lesen. Wir teilen und erwecken Gespräche. Uns das nutzt auf jeden Fall allen.

      Dem Rest was du geschrieben hast würde ich teilweise zustimmen. Klar stimmt alles was bisher genannt wurde.

      Jedoch ist unser Ziel und das was uns motiviert folgend: Wir wollen ein TvT auf einem hohem Niveua mit realistischen Mods machen.
      Sprich solche Sachen wie "kleinerer Modset", "leichterer Einstieg" usw. wird nicht funktionieren, weil unser Interesse da fehlen würde.

      Ansonsten lese ich alle Einwände und nehme diese zur Kenntnis. Ich bin auch dafür dankbar.
      One Life TvT : Ein Spiel - ein Leben
      Im Vordergrund steht:
      - Team versus Team, keine KI
      - Realismus: Ein Spiel - Ein Leben
      - Unterschiedliche Missionen mit voller taktischer Freiheit
      - Gemeinsames Operieren mehrerer taktischer Gruppen
      - Feste Befehlskette: übergeordnete Führung
      - Kein 100 % Balancing -Taktik entscheidet, nicht Ausrüstung
    • Gerbe erkläre ich dir, warum ich 2 bis 4 Tage in der Woche mit dem Clan zur tun habe. Wir haben 1 Spieltag (die meisten clans 2) und 1 Tag für das treffen der Missionbauer.Am andere Tage treffe ich mich so mit dem Leuten zum Sprechen oder Idee ausarbeiten oder einfach auf unseren Server Trains. Veranstalten. Viele Clans machen es so oder so ähnlich. Was gebau meinst du mit einer Plattform? Sowas wie hier? Wo viele Clans über Arma sprechen und das fast täglich?
      Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine
      phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann.
    • John Weingarten schrieb:

      Sowas wie hier?
      Ja, nur auf dem Spielfeld. Es wird allen nutzen regelmäßig alle zusammen zu spielen. Die Events sind einfach nicht genug dafür.
      One Life TvT : Ein Spiel - ein Leben
      Im Vordergrund steht:
      - Team versus Team, keine KI
      - Realismus: Ein Spiel - Ein Leben
      - Unterschiedliche Missionen mit voller taktischer Freiheit
      - Gemeinsames Operieren mehrerer taktischer Gruppen
      - Feste Befehlskette: übergeordnete Führung
      - Kein 100 % Balancing -Taktik entscheidet, nicht Ausrüstung
    • Nun das mit Konzept scheiss sage ich ganz klar.

      Denn das sehe ich so die Zeit wo du hier sparst mit all 2 Tagen ein neues Megathema aufzumachen baue ich dir 2 Missionen.
      Für mich persönlich ist das hier nur zeit verschwendung weil ich will Feedback von leuten die mitgespielt haben und nicht jedem hier der ein AW Profil hat.


      ZwergZ schrieb:

      Wir wollen ein TvT auf einem hohem Niveua
      was heisst hohes Niveua ? Für mich ist das eine Gut organsierte und geplants Event in dem Spieler Taktisch miteinander Spielen dafür brauche ich keine Mods. Die Geco beweisst es jedes mal.

      ZwergZ schrieb:

      mit realistischen Mods machen.
      ja das habe auch gelesen ich kann ja nur für mich reden und ich würde sagen 15gb für mods nein danke nicht für ein TVT ich denke das kann man einfach beschränken auf wenige wie ACRE,CBA,ACE, und RHS tada nur 5 gb.
      meine das kann man ja auch mal durchändern damit abwechslung reinkommt.


      Nur das du mich nicht falsch verstehst aber auch bei einer Coop Mission wo ich 15 gb runterladen muss überlege ich es mir 2 mal denn für die Spieleranzahl die ihr wollt ist wenig mehr.
    • Unheilligkeit schrieb:

      Für mich persönlich ist das hier nur zeit verschwendung
      Für mich nicht. Und ich kann meine Prioritäten gut einschätzen.

      Unheilligkeit schrieb:

      was heisst hohes Niveua ?
      Für mich ist das - das was du beschrieben hast + Modset der viele tolle Dinge erlaubt + ein paar weitere Sachen.
      Wo man Rech hat ist, dass das Erlebnis von diesem Modset den "Einsatz" rechtfertigen muss.
      Für mich sind 15 GB kein so großer Einsatz, die Meinung der Anderen kann ich aber auch nachvollziehen.
      One Life TvT : Ein Spiel - ein Leben
      Im Vordergrund steht:
      - Team versus Team, keine KI
      - Realismus: Ein Spiel - Ein Leben
      - Unterschiedliche Missionen mit voller taktischer Freiheit
      - Gemeinsames Operieren mehrerer taktischer Gruppen
      - Feste Befehlskette: übergeordnete Führung
      - Kein 100 % Balancing -Taktik entscheidet, nicht Ausrüstung
    • John Weingarten schrieb:

      Gerbe erkläre ich dir, warum ich 2 bis 4 Tage in der Woche mit dem Clan zur tun habe. Wir haben 1 Spieltag (die meisten clans 2) und 1 Tag für das treffen der Missionbauer.Am andere Tage treffe ich mich so mit dem Leuten zum Sprechen oder Idee ausarbeiten oder einfach auf unseren Server Trains. Veranstalten. Viele Clans machen es so oder so ähnlich. Was gebau meinst du mit einer Plattform? Sowas wie hier? Wo viele Clans über Arma sprechen und das fast täglich?
      Meine persönliche Meinung zum Projekt siehe
      [TvT] Serious Games: ja oder nein
      "Kein Plan überlebt die Feindberührung"
    • Also IMHO ist die Sache ausgeschrieben und Wesentliches gibt es nicht mehr zu sagen. Das gilt insb. für die Granatenzählerei im korrespondierenden Thread.

      Mir scheint es, dass

      1. von euch hier aufgenommenes Feedback projektteamintern evaluiert wird, vlt. aber auch nicht, und es

      2. hier und in den anderen Threads in erster (und einziger?) Linie darum geht, die Themen ständig hochzupushen, um möglichst neue Spieler zu erreichen, um vlt. doch noch neue Spieler anzuwerben, jedoch ohne eine Änderung der hier im Wesentlichen kritisierten Probleme vornehmen zu wollen.

      3. Dieser Eindruck erhärtet sich dadurch, dass quasi jeder einzelne Satz von Kommentatoren zitiert und kommentiert wird, ohne Kritik im Gesamtzusammenhang zu reflektieren und dann einen stringenten Beitrag zu verfassen.

      4. Ohnehin erschließt es sich mir nicht, warum hier ständig und immerzu der Versuch unternommen wird, die Kritik zu widerlegen. Konstruktiv wäre es für das Projektteam eher, immer weiter konkretisierte Fragen zu stellen, das Feedback aufzunehmen und bedarfsweise Verständnisnachfragen zu stellen - unterstellt, dass man eine Anpassung des sog. Konzepts überhaupt beabsichtigt. So drängt sich jedenfalls mir der Eindruck auf, dass eine Ermittlung der wahren Ursachen der (insoweit wohl unstreitigen) Probleme der TvT Reihe überhaupt gar nicht erfolgen soll.

      Daher ...

      Ob ich jetzt auch für andere spreche, weiß ich nicht. Aber ich empfehle euch - was mich betrifft abschließend - euer gesamtes Konzept intern zu verwerfen und etwas Seriöses anzubieten.* Falls insoweit ernsthafte Fragen offen sind, gerne per PN.

      Spoiler anzeigen
      Dass jenes geschehen wird, glaube ich nach all dem allerdings nicht, da ihr, ganz offensichtlich, ein völlig anderes Verständnis grundlegender Dinge habt, als offenbar die meisten in der deutschsprachigen Community.


      Somit bin ich dann mal raus.

      Gruß,
      Anubis

      PS: Wie deabonniert man gleich noch mal einen Thread?!
    • Anubiswaechter schrieb:

      von euch hier aufgenommenes Feedback projektteamintern evaluiert wird
      Wahr. Das habe ich mehrmals angedeutet.

      Anubiswaechter schrieb:

      die Themen ständig hochzupushen, um möglichst neue Spieler zu erreichen
      Nicht wahr. Ich bezweifle das der Inhalt dieser zwei Themen spieleranlockend ist.
      Außerdem habe ich den Thread nicht für Kritik am Projekt eröffnet. Dieses kam von den Anderen.
      Das Ziel (Zu evaluieren wie "schwierig" man einen Projekt machen darf) wurde jedoch trotzdem erreicht.
      Die Info hilft eindeutig auch den anderen.

      Anubiswaechter schrieb:

      jeder einzelne Satz von Kommentatoren zitiert und kommentiert wird
      Ich habe diesen Thread eröffnet und fühle mich auch in der Pflicht auf die Fragen zu antworten. Was das Zitieren Angeht finde ich es einfach bequem für die Leser danach.


      Anubiswaechter schrieb:

      der Eindruck auf, dass eine Ermittlung der wahren Ursachen der (insoweit wohl unstreitigen) Probleme der TvT Reihe überhaupt gar nicht erfolgen soll
      Wieder nicht wahr in vielen Aspekten. Das was hier alles geschrieben wurde ist auch keine Wahrheit in der letzten Instanz. Was unser Projekt angeht, werden wir gerne die ganzen Infos zu Kenntnis nehmen und manches auch umsetzen.
      Das wahre Ziel war wirklich die Nachfrage nach bestimmter Art der TvT zu eruieren. Dies hat ohne frage gelungen.
      One Life TvT : Ein Spiel - ein Leben
      Im Vordergrund steht:
      - Team versus Team, keine KI
      - Realismus: Ein Spiel - Ein Leben
      - Unterschiedliche Missionen mit voller taktischer Freiheit
      - Gemeinsames Operieren mehrerer taktischer Gruppen
      - Feste Befehlskette: übergeordnete Führung
      - Kein 100 % Balancing -Taktik entscheidet, nicht Ausrüstung