Missionsbauer braucht eure Hilfe

  • Mapping

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Missionsbauer braucht eure Hilfe

    Howdy und Willkommen!

    Vielen Dank das du hier hereinschaust und dich an meinem derzeitigen Problem, bzw dessen Lösung beteiligen willst!
    Ich baue gerade an einer Mission und gelange etwas an die Grenzen meines Wissens im Editior ... okay die sind noch nicht so groß da ich zur Gemeinschaft erst seit ein paar Wochen gehöre, aber vielleicht findet sich ja jemand der hilft!

    Also folgende Situation: Der / die Spieler sollen ein HVT aus den Händen der gegnerischen Miliz befreien, die auf Kalu Khan einen Stronghold haben. Stronghold ist ausgebaut, wird aussreichend bewacht und es kommen aus dem Bezirk in unterschiedlichen Abständen, ähnlich einer Sternfahrt, Getreue des Milizführers um sich die Hinrichtung des "Verräters" anzuschauen. Ausserdem hat sich der Milizführer noch professionelle Hilfe in Form von East European Insurgents besorgt, die mit 4 Fahrzeugen einige Kilometer entfernt sind.
    Soweit so gut!
    Jetzt zu meinem Problem(en)!
    Die Getreuen machen sich zum Stronghold auf, erster Wegpunkt mit Timer gesetzt, fahren zum Stronghold sollen da absitzen und sich auf dem "Marktplatz" versammeln. Ab Alamierung (Trigger "BluFor, von Unabhängig entdeckt") sollen die Anwesenden Jagd auf den / die Spieler machen!
    Wie setzte ich da die Wegpunkte und mit welchen Befehlen, Triggern etc.?
    Die freundlichen exRussen Söldner sollen sich bei oben genannten Alarm als Konvoi (2 BMPs, 2 Ural und ein T-72) in Gang setzten. 1. Wegpunkt ist mit dem Alarmtrigger verbunden, die Fahrzeuge über Wegpunkt "Anschließen" miteinander gruppiert. ABER nur das Führungsfahrzeug und die 2 Urals setzten sich auf Gang ... der 2 BMP und der T-72 scheinen keine rechte Lust zu haben und bleiben stehen :(
    Sinn des gruppieren über anschließen ist das ich vor dem Stronghold die einzelnen Besatzungen absitzen lassen möchte und dem/ den Spielern in die Flanke fallen möchte und sie bis zum Exec Point unter Feuer halten will.

    Hoffe ich habe mich mit meinen wirren Plänen verständlich ausgedrückt :D
    Vielen Dank für dein /euer Interesse und Hilfe!
    Nemo me impune lacessit!
  • 1. Waypoint Seek & Destroy WIKI
    Auf dem Marktplatz kannst du den Waypoint "guard" oder "hold" geben und als letztes den Waypoint "seek & destroy". Dann erstellst du einen Trigger mit "von Unabhängigen bewacht" ( radius trigger = durchsuchendes gebiet).
    Mit dem Trigger "von Unabhängig entdeckt" aktivierst du den Waypoint "seek & destroy".

    2. Besteht der Konvoi aus eine oder mehreren Gruppen? Am besten den Konvoi gruppieren.
  • Erstmal danke!

    Also immo besteht der Konvoi aus 5 Gruppen, da ich ja im Umkreis des Stronghold die beiden Gruppen von den Ural absitzen lassen will und einzeln Jagd auf die PC machen während die Urals in Deckung gehen. Die Beiden BMPs sollen ihre Insassen auch absitzen lassen und auch andere Wege nehmen.
    Der T-72 sichert die Zufahrt zum Stronghold.
    Wie spalte ich denn Einheiten aus diesem riesigen Konvoi?
    Nemo me impune lacessit!
  • Guten Morgen die Herren und Damen, der geneigte Leser!

    Es ist mal wieder soweit, der ToySoldier hat ne super Missionsidee, bekommt sie aber nicht so umgesetzt wie er es sich vorstellt!
    Daher könnte ich nochmal euer gesammeltes Fachwissen brauchen!

    Lage: Die Spieler sind als QRF (Quick Response Force) auf G.O.S. Kalu Kahn in ihrer Base eingeteilt. Plötzlich kommt ein Alarm, das eine Patrouille von einem größeren Verband Insurgents angegriffen wird.

    Ausrücken der Spieler!

    Ankunft am Überfallort! Ein kurzes Feuergefecht zwischen den Insurgents und den Spielern, bei dem sich Teile der Insurgents von den Spielern lösen sollen und in den Wald "flüchten".

    Die Insurgents sollen sich quasi bis zu einem Stronghold mit Rückzugsgefecht von den Spielern lösen.
    Trupp A (8 - 10 Mann) "beschäftigt" die Spieler am Überfallort, Trupp C bis D/E ziehen sich etwa 100 Meter in den Wald zurück, dort bezieht Trupp B Stellung, Trupp A soll sich von den Spielern lösen, Trupp C bis D/E weiter 100 Meter zurück ziehen, dort geht Trupp C in Stellung usw.

    Wie würdet ihr das lösen?
    Trigger?
    Welche Befehle in den Triggern?
    Bitte keine Script - Lösungen ... es sei den ihr erklärt mir wie das geht! ;)

    Vielen Dank!
    Nemo me impune lacessit!
  • Also Ähhh....

    Zunächst mal hat ArmA eine KI..
    -soll heißen die Insurgents werden selbst entscheiden wann sie fliehen und wann nicht.
    -soll dieses scenario für die Insurgents sein?! oder für die Spieler?!
    -die Spieler werden (wenn überhaupt) bemerken das Insurgents fliehen, wie sie das tun (in dem oben beschriebenen scenario) ist für den Spieler komplett unwichtig.. die Spieler sehen es nicht
    -wenn die Spieler bemerken das die Insurgents fliehen, bedeutet das noch lange nicht ihnen nachzusetzen. Aufgabe war ja die Patrouille zu unterstützen...Insurgents fliehen >Patrouille unterstützt.

    Das ganze klingt für mich nach einer fixen Idee gesehen in irgendeinem Film. Und wie es meistens so ist.. die besten ArmA Momente kann man nicht editieren.. man muss sie erleben. Aber ok. Nun zur Hilfe..

    Hinterhalt:
    Eine Straße mit mehreren Fahrzeugen, schön durchlöchert einige brennen ein paar Leichen. Links Insurgents auf "hold fire" in Position editiert, ebenso rechts die wenigen West Einheiten. West Einheiten in der Unterzahl da
    sonst bei Freischaltung des Scenarios die Insurgents sofort fliehen. Ein schön großer Gebietstrigger: Wenn Spieler im Gebiet - Feuer frei.

    Rückzug:
    Zeitlich versetzt ein zweiter Trigger (oder dritter Trigger) der den Insurgents die jeweiligen Rückzugswegpunkte freischaltet.
    Allerdings ob die Insurgents mitten im Feuergefecht und diese Wegpunkte sofort ansteuern bezweifle ich stark. Und damit steht oder fällt das -Rückzug- Scenario.
    Da ist das ArmA KI-Verhalten eben zu offen gestaltet.

    Zu den Befehlen. Das ist alles Basic Editing wissen. Eine Wegpunkt-Synchronisation mit einem Trigger geht über Rechtsklick Trigger - Sync to waypoint.. Das alles hier minituös aufzulisten bringt nichts.
    Da würde ich hier morgen noch beim beschreiben dransitzen.

    Mein Tipp: Gestalte erstmal nen schönen Hinterhalt. Der Spieler kommt ins Gebiet, hört was abgeht, pirscht sich ran - sieht was abgeht.. ein paar Effekte (Rauchgranate, Explos) - bis freigekämpft wurde.
    Dann ein Tipp vom HQ (zB. Nächstes Task: Verfolgen sie die Angreifer zu aufgeklärtem Lager). Da lassen sich noch ein paar schöne fiese Dinge reineditieren.. (Sniper auf Hochstand im Wald, Sprengungen vor dem Spieler)
    nicht vergessen..
    Die Leute wollen dieses Scenario spielen und erleben.. nicht tot auf dem Boden 20min einen schwarzen Bildschirm anschauen. Was wiederum nicht bedeuten soll, dieses Scenario ohne Risiken zu gestalten.
    Genau das ist eben Editing Kunst.. Gelingt nicht immer.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spiderman ()

  • Howdy!

    Danke Spiderman!
    Die Spitzen lese ich mal als ironische Bemerkungen heraus und bin erwachsen genug nicht beleidigt zu sein ;)

    Die Idee ist weniger aus einem Film als aus meinem kranken Hirn und der Erfahrung mit einer sehr triggerfreudigen Gruppe. Der Tip mit der OPZ und anfragen für weiteres Vorgehen, ist in der Ursprungsidee eigentlich verankert, nur leider ist es so das Lead die OPZ lieber dumm sterben läßt und selber Entscheidungen trifft.
    Daher war die Idee mit dem Rückzugsgefecht die Spieler quasi an den Stronghold ziehen und dort in einen Dungeon zu locken.

    Und 20 Minuten auf einen schwarzen Schirm zu blicken, wäre vielleicht für den ein oder anderen Spieler mal eine erzieherische Maßnahme. Aber bei uns gibt entweder einen sehr fähigen CFR oder als letzte Maßnahme die Endheilung.

    Aber die Ideen des Hinterhalt Schauplatzes gefallen mir schon!
    Coole Reaktion der Spieler wäre halt auch schonmal nen MedVac anzufordern oder solche Späße. Nur weiß ich aus langjähriger Spielleitererfahrung im Pen&Paper Rollenspiel, ein guter Plan hält nur bis zum ersten Spielerkontakt :(
    Nemo me impune lacessit!
  • "Die Spitzen lese ich mal als ironische Bemerkungen heraus und bin erwachsen genug nicht beleidigt zu sein "

    Danke Dir..
    Die Idee klingt sehr gut aber mein Fingerspitzen sagen mir das da die KI nicht mitspielt. Es ging mir doch oft genauso..
    Das Scenario ist ...wie sagt man das... zu umfassend. Mache dir keine Gedanken wie du ein gutes Rückzugsgefecht für die KI hinbekommst. Mache dir Gedanken wie du die Spieler leitest oder überraschst.
    Hm, ich weiß ja nicht wie die Mission so gestaltet ist. Wenn aber nur das Patrouillentask bekannt ist, müsste eine folgende Spielleitung eigentlich ganz einfach sein (da nix da).

    "ein guter Plan hält nur bis zum ersten Spielerkontakt "

    Oh wie recht du hast. Deswegen lohnt es sich höchstens ein paar Scenario Ausschmückungen zu machen. Aber Vorsicht - Spieler kommt von links - damn.. meine schöne versteckte Verstärkung wurde aufgedeckt...
    Am besten man lässt den Spieler die Entscheidung.. wenn sie gut aufklären, dann werden sie dafür belohnt. Und wer reinrennt, bekommt halt ein paar Mumpeln ab.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spiderman ()