Studium bei der Bundeswehr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Studium bei der Bundeswehr?

      Hallo zusammen!

      Wie ihr dem Titel schon entnehmen könnt, stellt sich mir wörtlich die Frage "Studium bei der Bundeswehr?". Aber zunächst zu mir:

      Ich bin 17 Jahre alt und besuche derzeit die 11. Klasse eines Gymnasiums in Süddeutschland und habe hoffentlich nächstes Jahr mein Abitur. Seit 2-3 Jahren weiß ich schon, dass ich Elektrotechnik studieren will, da mich Mathe, Physik und Informatik, v.a. im Zusammenhang von Schaltkreisen und Elektronik, am meisten interessieren. Mein Bruder ist selber Elektroniker und arbeitet bei einem großen Autokonzern, zusammen auch mit meinem Vater, der selber im Prototypenbau tätig ist. Somit waren die Weichen für mich gelegt, mich nach dem Studium dort zu bewerben als Elektroingenieur.

      Nun aber wollte ich schon von klein auf Soldat werden, natürlich hat sich der Begriff für mich insofern geändert, dass ich nicht in den Krieg ziehen will um einpaar Terroristen abzuknallen à la Rambo, sondern mich die Struktur der Armee, die Disziplin, die Sportlichkeit, das Gemeinschaftsgefühl immer schon sehr interessiert haben. Daraus hat sich dann der Gedanke entwickelt, warum ich da nicht studieren sollte. Ich habe mich natürlich informiert, wie so ein Studium aussieht und ich wäre bereit die 12 Jahre Verpflichtung einzugehen, genauso wie den Auslandseinsatz. Allerdings fehlt es mir an Kontakten, die selber beim Bund sind, und im Internet steht in vielen Foren Meinungen von Leuten, die nicht viel von der BW halten und somit auch aus einer totalen negativen Sicht aus alles schlecht reden was mit dem Thema zu tun hat. Dazu sind die Videos vom YT Kanal der Bundeswehr zwar informativ, aber da plaudert natürlich auch keiner aus dem Nähkästchen.

      Ich dachte mir, dass einer von euch Erfahrungen sammeln konnte, oder es immer noch tut und seine Sichtweise darlegen kann.

      Mich würde vor allem interessieren, wie so der Alltag von einem Studierten bei der Bundeswehr aussieht und wie die Chancen danach sind um sich wieder ins Zivilleben einzuleben und einen anderen Job, nach den 12 Jahren, zu finden.

      Freue mich auf jede Antwort :thumbsup:
    • Also ich hab damals die meisten brauchbaren Infos von meinem Karriereberater bekommen.

      Am besten vereinbarst du einen Termin in einem Beratungsbüro in deiner Nähe. Mir wurde damals ziemlich weitergeholfen was Studium und Offizierslaufbahn anging. Ich nehme an die können dich am kompetentesten beraten.
      Wenn du aber Erfahrungsberichte einzelner Leute haben willst ist das natürlich auch wichtig hier oder in anderen Foren zu fragen.

      Ich kann jetzt zum Offiziersstuduim nicht viel sagen da ich mich doch für nur FWDL entschieden habe, aber zwei meiner Freunde fangen am 1.7 jeweils als Bauingenieur und Flugavioniker das Studium und Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr an. Ich kann da für dich gerne bisschen was in Erfahrung bringen.

      LG Fred
    • OMG, Tipps zum Studium aus einem ArmA-Forum. Wäre es nicht erst 15:00 Uhr würde ich darauf einen trinken.
      Gehe doch bitte zum Berater oder in dafür einschlägige Foren. Wobei der Berater die beste Wahl sein dürfte. Oder statte den Standorten zum Tag der offenen Tür einen Besuch ab und suche das Gespräch mit Offizieren.

      Stelle dir folgende Frage: Will ich ggf. nach dem Studium ca. 6 Jahre berufsfremd / oder mit veralteter Technik arbeiten?
      Du bist an einem Standort mit einem Maß an Technik.
      Du fängst als Fähnrich an zu studieren. Wirst Loli irgendwann Oberlolli und hast ca. 6 Jahrer deiner Dienstzeit rum. Als Offz liegt die Mindestverpflichtungszeit bei 12 Jahren, wenn ich mich nicht ganz irre.

      Fraglich ob du dann so durchstarten kannst, wie einer der nach dem Studium direkt in der Wirtschaft anfängt. Andererseits ist das Geld top. Eine A8/A9 als Student ist ordenet
      Gehirn ist keine Seife. Es wird nicht weniger, wenn man es benutzt!

      Beste Band der Welt
    • Drunken Officer schrieb:

      Wäre es nicht erst 15:00 Uhr würde ich darauf einen trinken.
      Du machst es richtig, kein Bier vor vier!

      Drunken Officer schrieb:

      Fraglich ob du dann so durchstarten kannst, wie einer der nach dem Studium direkt in der Wirtschaft anfängt. Andererseits ist das Geld top. Eine A8/A9 als Student ist ordenet
      Fraglich ist, ob ein Studium bei der BW überhaupt sinnvoll ist, vor allem unter dem Aspekt, dass die freie Wirtschaft da wesentlich besser aufgestellt ist. Und vor allem, dass du Pech haben kannst und am Ende etwas studieren musst, was du weder willst, noch kannst. Würde mir sowas lieber zweimal überlegen.
      "Sie haben Feinde? Super! Das heißt, dass Sie sich in Ihrem Leben für etwas eingesetzt haben." - Winston Churchill