Armaworld 2018 - Wünsche, Anregungen, Lob und Kritik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Armaworld 2018 - Wünsche, Anregungen, Lob und Kritik

    Hallo liebe Community,

    wir sind sehr daran interessiert Armaworld noch besser zu machen. Aus diesem Grund möchten wir hier Eure Vorschläge haben, wo Luft nach oben für Verbesserungen innerhalb dieses Portals ist.
    Hier könnt Ihr alles zusammentragen, was wir anders und/oder besser machen könnten.

    Ihr wollte andere Themenordnung?
    Gebt uns Beispiele wie es besser laufen könnte!


    Ihr wollte weniger/mehr/andere/bessere Regeln?
    Macht konkrete Vorschläge und wir reden drüber!


    Ihr wollt mehr und/oder andere Coopetitions?
    Wir hören Euch zu?


    Ihr wollt mehr spielen auf Armaworld, z.B. COOP Events?
    Sagt uns was Ihr wollt, und wie die Planung und Intervalle dafür aussehen könnte!


    Diese und noch 1000 andere Ideen Fragen/Vorschläge schwirren Euch im Kopf umher? Dann schreibt sie noch heute nieder. Diskutiert über solche Themen, wir werden fleißig mitlesen, auch mit diskutieren und bei unseren regelmäßigen Adminsitzungen
    diese Themen und Vorschläge auf den Tisch bringen.

    Eine Community lebt von seinen Mitgliedern und jetzt könnt ihr versuchen auch aktiv an der Gestaltung mitzuwirken.
    Wir wollen Armaworld 2018 weiter nach vorne bringen und zum Stammtisch der deutschen ArmA Szene machen.

    Freundliche Grüße

    Montie


    PS: Wir hoffen das die Diskussionen hier zivilisiert unter uns erwachsenen Arma Spielern abläuft. Wir können ja mal eine DIskussion führen, ohne mit Anfeindungen und Beleidigungen umherzuwerfen. <3

    Make ArmA not war :thumbsup:
  • Wenn Ideen wie Coops und Co. eingebracht werden kann man gerne das ganze auch weiter ausführen. So können wir einfacher einen Rahmen schaffen in dem wir Projekte umsetzten können, das schließt zum beispiel das anmelde System ein(Soll dieses Transparenter werden, ist es gut so oder aber brauchen wir was ganz neues und so weiter).
    Ein jeder ist seines Schicksals Schmied.
  • Katho schrieb:

    Wenn Ideen wie Coops und Co. eingebracht werden kann man gerne das ganze auch weiter ausführen. So können wir einfacher einen Rahmen schaffen in dem wir Projekte umsetzten können, das schließt zum beispiel das anmelde System ein(Soll dieses Transparenter werden, ist es gut so oder aber brauchen wir was ganz neues und so weiter).
    Naja, die Idee ist gut. Warum net einen Schritt weitergehen? Ihr macht die wunderbare GeCo für Arma Interessierte, alledings scheint sie eher auf neue Spieler ausgerichtet zu sein, ohne großen Schnickschnack mit Mods usw. Mehr als einmal hätte ich schon Lust gehabt, da mitzugehen, aber kein TFAR/ACRE/ACE ist für mich direkt ein Dealbreaker.

    Wie wäre es, wenn ihr GeCo fragt, ob die nicht das Dach für eine Art GeCo für Gruppen machen, die mit TFAR/ACRE/ACE spielen wollen? Glaube das Potential ist vorhanden. Klar wirds ein bissel public werden, aber ich denke es hätte viele Spaß spontan an solchen Runden teilnehmen zu können, mit anderen Clans noch dazu! Der Vorteil ist, dass neue Spieler direkt Anknüpfungspunkte mit Clans bekommen. Es ist gerade für Anfänger unglaublich schwer in Tactical Arma reinzukommen und Kontakte zu knüpfen, je nach eigener Persönlichkeit. So ein erster Anlaufpunkt würde die "freien Radikale" dem organisierten Clanleben gleich viel näher bringen. Und für Leute die frei bleiben wollen, ist es vielleicht auch schön, mal mit kleineren und grösseren Clans rumzutoben.

    In selteneren Abständen könnte man das dann als große Coop mit mehr Organisation und Aufwand betreiben.

    Zum Anmeldesystem, ich schlage hier ein relativ spontanes System vor in dem ein gewisses Kontingent "reserviert" werden kann, aber einige Plätze frei bleiben für spontane Einzelspieler. Ein Verhältnis von 3/2 clan vs. freie spieler in etwa. Evtl. auch 3 zu 1, je nachdem wieviele freie Spieler man so erwartet. Dabei den Clans ne Obergrenze setzen, damit net ein Clan die Hälfte aller "Clanslots" belegt sondern das ganze bissel durchgewürfelt wird. Den Rest an Einzelspeiler vergeben und wenn dann noch Plätze sind, den letzten Rest wieder an Clanspieler vergeben (Reservebank sozusagen). Ist nur ne schnelle Idee. Der Grundgedanke ist, Clans mit Einzelspielern in nem ausgewogenen Verhältnis zu haben. Das bringt die Community enger zusammen. Genau deshalb auch die Idee net einem Clan alle Slots zu geben. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Slant ()

  • Halte es für coopetition als auch für eventuelle COOP für sinnvoll die slotliste 1-2 Monate vor Event zu veröffentlichen. Die clans sowie einzelspieler könnten dann ihre Slots frei wählen. Natürlich mit nem Limit wie Max ein Squad pro Clan.
    Die interessantere Frage ist eigentlich, Wie viele Spieler insgesamt machbar sind.
    Die sel hatte glaub mal nen coop 100.
    Geht da noch mehr? Gibt es genug interessierte für so etwas?
    Ich sehe da viel Potenzial, da man dann combined arms in realistischen Größen fahren könnte.
  • Fabi schrieb:

    Halte es für coopetition als auch für eventuelle COOP für sinnvoll die slotliste 1-2 Monate vor Event zu veröffentlichen. Die clans sowie einzelspieler könnten dann ihre Slots frei wählen. Natürlich mit nem Limit wie Max ein Squad pro Clan.
    Die interessantere Frage ist eigentlich, Wie viele Spieler insgesamt machbar sind.
    Die sel hatte glaub mal nen coop 100.
    Geht da noch mehr? Gibt es genug interessierte für so etwas?
    Ich sehe da viel Potenzial, da man dann combined arms in realistischen Größen fahren könnte.
    Ich habe bis jetzt noch kein Event gesehen, welches 90-100+ Spieler auf den Server bringt ohne das es massive Probleme gibt. Ich würde da lieber auf Nummer sicher gehen und das ganze bei ~80 Spielern ansiedeln. Ist auch schon ne Menge.
  • Slant schrieb:

    [...] Ihr macht die wunderbare GeCo [...]
    [...]


    Zum Anmeldesystem, ich schlage hier ein relativ spontanes System vor in dem ein gewisses Kontingent "reserviert" [...]
    Punkt 1:
    Die GeCo nutzt dieses Forum und AW hat uns die Möglichkeit gegeben, einen eigenen Bereich zu haben.
    Jedoch organisiert AW die GeCo NICHT.
    Die GeCo Orga ist komplett selbstständig.


    Bei Fragen oder Anmerkung bitte den Forumbereich nutzen oder einen der Orga (Grey Wolf, DerYoshi, Fabi oder meine Wenigkeit) anschreiben.


    Punkt 2:

    Gibt es. Teamleader und Piloten können reserviert werden, sowie ausgeschriebene Sonderslots.


    On Topic:

    Mein Verbesserungsvorschlag wäre, das Moderatoren in geschlossenen Themen schreiben können.

    Fällt mir bei der Ankündigung der GeCo immer auf. Wäre sehr Vorteilhaft wie ich finde.


    Ansonsten: Weiter so. Es hat sich viel getan, seit AW gegründet wurde und im Vergleich zu anderen Foren sind die Moderatoren/Admins, wie sage ich es freundlich, keine A*lö* bzw akzeptieren auch Meinungen, welche nicht die eigene Wiederspiegeln. Und das ist, wie ich finde, das Beste an AW!

    Orga-Mitglied der GeCo
  • Ach, und was das Forum allgemein angeht, Vorschläge/Kritik gibts von mir leider nur in technischer Richtung. Das Forum hier fühlt sich etwas "laggy" an. Vor allem beim Scrollen durch Threads merke ich das. Aber naja, der Inhalt zählt, und da ists so gut, wie es die deutsche Community halt hergibt. Denke da seid ihr aufm richtigen Weg als zentraler Treffpunkt für Einzelkämpfer und Gruppen.
  • Montie schrieb:

    Wir haben tatsächlich Anfang des Jahres eine Coop geplant. Ich glaube mit ca. 30 Mann. Ich habe die Mission gebaut. Aber wir konnten uns danN nie auf einen Termin einigen. Wir wussten auch nicht, wie wir die Einladungen gestalten sollten und wie wir auswählen, wer mit Macht. Die Mission liegt nach wie vor auf meiner Platte
    COOP! Ich wär immer noch ein Riesenfan einer regelmässigen Coop. Am liebsten als storybasierte Kampagne die regelmässig gespielt wird. Vielleicht alle 2 Monate? Vom Stil her stell ich mir das so bissi wie die Vanilla Kampagne von Bohemia vor.
    "Die Einheit Europas war ein Traum von wenigen. Sie wurde eine Hoffnung für viele. Sie ist heute eine Notwendigkeit für uns alle."
    K. Adenauer

    ---
    Orga @ Ordo Panthera
    Event Team Mitglied @ Armaworld
    Projektmitglied @ OurAltis
  • Ich äußere mich zunächst einmal zum Thema Coopetition.

    Ich denke das gerade hier wesentlich mehr Transparenz und ebenfalls auch mehr Struktur vorhanden sein muss. ich fand das stellenweise schon ziemlich intransparent und dadurch recht undurchsichtig und verwirrend.

    Konrekt würde ich da folgende Vorschläge für die Anmeldung machen:

    1. Zunächst wird eine Ankündigung für die Coopetition geschrieben. Dort wird das Szenario und der allgemeine Rahmen geklärt. Dort nennt man dann entweder ein Datum oder einen Zeitraum ab/bis den sich Clans bewerben können. Das kann wie gesagt so sein das man sagt das man sich Z.b. zwei Wochen ab der Ankündigung bewerben kann, oder das man sich ab Datum X bewerben kann. Ich denke das hier eine Kombination aus beiden Optionen sinnvoll ist. Man nennt also in der Ankündigung einen Termin ab dem man sich bewerben kann (z.B. eine Woche nach der Ankündigung) und dann kombiniert man das mit einer Deadline (z.B. drei Wochen nach der Öffnung der Anmeldung). Ich denke das verhindert zunächst einmal etwas was ich "Kurzschlussanmeldungen" nennen würde die aus Angst getätigt werden das man sonst nicht dabei ist. Die Chance ist dann höher das die Leute den Text der Ankündigung lesen und auch verstehen. Die Deadline sorgt dafür das auch nicht zwingend die Clans dabei sind die gerade einfach "schneller" sind und alle 10 Sekunden die F5 Taste drücken. Drei bis vier Wochen sollten grundsätzlich genug Zeit sein um mit den Clans zu sprechen und passende Clans auszuwählen. Wichtig ist hier meiner Meinung nach Transparenz. Sprich wenn die Deadline erreicht ist, dann sollte öffentlich erkennbar sein welche Clans dabei sein möchten

    2. Wenn man sich selbst als großes Community Event versteht, dann sollte man meiner Meinung nach auch dafür sorgen das möglichst viele Clans vertreten sein können. Von daher halte ich es für unerlässlich das die Slots für Clans limitiert sind und ein Clan nur einen Trupp bzw. das Equivalent dazu stellen darf.

    3. Was Freelancer angeht so ist die Frage ob man da "first come first serve" macht oder ob es nicht eventuell sogar Sinn macht die Slots auszulosen wenn es mehr Interessenten als Slots gibt.


    Was das Forum angeht, so würde ich mir technisch gesehen wie schon von anderen gesagt eine etwas flüssigere Erfahrung wünschen. Ansonsten sehe ich immer wieder mal widersprüchliche Tätigkeiten der Forenmoderation die den Eindruck erwecken können das manche Leute "gleicher" als andere sind und sich mehr rausnehmen dürfen. Hier müsste es eine klarere Linie geben die dann auch von dem gesamten Team verfolgt wird. Vielleicht sollte man auch mal darüber nachdenken das man für unterschiedliche Forenbereiche unterschiedliche und dem Bereich entsprechend kompetente Moderatoren einsetzt.
    Realism. Tactics. Fun.
    3commandobrigade.com/
  • Erstmal allen Moderatoren/Admins/GeCOs und wer sich hier sonst noch engagiert ein herzliches Dankeschön !!!
    Das Jahr ist noch nicht ganz rumm, aber wenn es schon Zeit für einen Ausblick ist, dann kann man auch mal Rückblicken.
    Für mich ist Armaworld neben dem offiziellen Bi Forum die relevanteste Anlaufstelle für Arma. Und definitiv das wichtigste deutsch Sprachige Forum dazu. :)
    Danke allen die das in ihrer Freizeit möglich machen.

    Daher hoffe ich auch das vieles so bleibt fürs nächste Jahr.

    Gerne wieder Armacoopetitions.
    Hier würde ich mir tatsächlich aber ein anderes System für die Freelancer Slots wünschen. Ich ging auch schon mal leer aus weil die Slots einfach zu schnell vergriffen waren. Und dabei schon ich eigentlich schon alle Zwei Tage rein.
    Der Vorschlag durch ein Losverfahren nach einem Anmeldezeitraum finde ich vielleicht gar nicht schlecht.
    (Oder natürlich einfach viel mehr Freelancerslots ;) )



    Bisher hat noch niemand den Community Server erwähnt.
    Als Clan-/Planloser vermisse ich den Coop Community Server schon sehr.
    Ich glaube locker 2/3 meiner Steam Arma Kontakte habe ich in den paar Monaten hier direkt oder indirekt auf dem Coop Server gefunden.
    Daraus sind auch ein paar (virtuelle) Freundschaften entstanden.

    Für mich war der Coop Server das Nr.1 Argument für dieses Forum.
    Ich bin damals über die Geco hierauf gestoßen und sah dann das es einen Community Server gab.
    Hier kam ich das erste mal so richtig mit Armasync/Repos in Kontakt. Als ich dann einmal Samstag dazustieß wurde ich auch freundlich aufgenommen und man hat mir die Gepflogenheiten des Servers (und der Mods) beigebracht.

    Es war auch immer eine super unkomplizierte Möglichkeit unter der Woche ein paar Leute zum zocken zu finden.
    Einfach ein wenig im TS oder dem Server warten und es kamen meist 2-3 Leute dazu.

    Man hat über den Eventkalender im Forum die Möglichkeit auf Clans zu stoßen die ein Mitspielen erlauben. Aber der Community Server hatte eine viel geringere Hemmschwelle und man war nicht nur als geduldeter Gast darauf sondern hat sich als Teil der Community gefühlt.


    Ich würde es sehr Begrüßen wenn ihr euch noch einmal über einen Community Coop Server Gedanken macht.
    Der Server müsste für meinen Geschmack auch gar nicht so wahnsinnig viel bieten.
    Aber er wäre wieder eine wunderbare Anlaufstelle die Leute ,die nicht in Clans wollen/können , wieder zusammenzubringen!

    Danke.
  • ei gudey, ich würde mich auch über mehr coopetition freuen. war einmal dabei und es macht halt einfach nur spaß, sogar das Zusehen als toter oder wenn man keine Platz mehr bekommen hat.Die anstoß Idee von Me gefällt mir bis Punkt 3 gut.

    Ich würde es lassen wie es ist. der erste malt zu erst. danach kann man sich als rev melden und ich hätte damals das glück so mit zu spielen.


    Ein große danke an alle die hier "arbeiten" und mitmachen und ein froche neues Jahr:p
    Grüße
    Airmean J.Weingarten
  • Erst einmal ein Dankeschön an das ArmaWorld-Team. Auch für mich ist dies die erste Anlaufstelle zur deutschen Community. Für mich war am Anfang auch der Coop Public Community Server das Argument Nr. 1 mich für dieses Forum zu registrieren. Auch die Coopetition ist ein tolles Alleinstellungsmerkmal. Deswegen fände ich toll, wenn solche Events aber auch alltägliche Coopmissionen wieder organisiert werden.

    Zu den Coopetitions: Ich persönlich war nie der Freund der Dreiparteienidee. Es hörte sich zwar zunächst sehr interessant an, fände es aber spannender einen klassischen Zweiparteienkonflikt als Coopetition umzusetzen. Trotzdem hat solch ein TvT immer sehr viel Spaß gemacht. Den Vorteil von zwei Parteien sehe ich in der größeren Möglichkeit (Combined Forces, Logistic etc.) innerhalb der beiden Teams, da mehr Mann pro Team zur Verfügung steht.

    Zu den alltäglichen/wöchentlichen Coops: Gerade für kleinere Gemeinschaften und Freelancer ist dies eine tolle Möglichkeit im größeren Rahmen zusammenzuspielen. Vielleicht sollte man hier mit der GECO zusammenarbeiten. Eine gute dynamisch-generierte Mission würde für ein alltägliches Spiel ausreichen. Dazu die GECO als organisierte klassischere COOP ist vielleicht eine gute Mischung. Oder ab und an noch organisierte COOPs mit Anmeldung und Slotliste. Zu den Anfangszeiten des AW Public Servers, war hier immer recht viel los.

    Viele Grüße,
    BadGuy