Global Mobilization

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Fabi_Bo Eine Frage kann ich dir jedenfalls beantworten. Folgendes wurde heute im Discord geposted da dort diese Frage bereits auftauchte: chip.de/news/Beliebtes-Zeichen…uchen-darf_126510442.html

      Bei Usererstellten Mod Retexturen sollte dies jedoch kein Problem sein und ich denke ohne die offizielle DLC Vermarktung hätten sie auch das Kreuz draufgemacht. RHS hat ja zb auch einen Blackhawk mit Kreuz.

      Mfg Timo
    • Capio schrieb:

      Wann wird hier angefangen dieses "DLC" zu zerreißen? Würde mir dann nen Wecker stellen

      Ich gebe mal konstruktives Feedback zum DLC ;)

      Alle Modelle und Textures sehen ganz gut aus, nette Details dabei.
      Die Fahrzeuge und Waffen haben unterschiedliche Farbvarianten, dadurch gibt es weniger Vielfalt als man Anfangs vielleicht erwartet hätte.
      Weferlingen als Karte ist wirklich schön gemacht, man hat wirklich das Gefühl in Deutschland zu sein. Auch über die Häuser und Möbel etc. gibt es nix großes zu meckern.
      Der Sound der Waffen ist so lala. Ein paar klingen wirklich gut, und andere nicht. Man hat das Gefühl es fehlt bei manchen Waffen eine Tonspur, bzw. es wurde nicht vor Schluss fertig.

      Mein größter Kritikpunkt bis jetzt ist die Kampagne und zwar ganz deutlich das Skripting bzw. die Trigger.
      Es gab bis jetzt keine einzige Mission, in der ich kein Problem hatte was das angeht. Eigene M113 überfahren befreundete Soldaten, der eigene Trupp (man ist nicht der Befehlshaber) steht dumm in einer Keil Formation vor dem Dorf. Erst wenn man als Spieler irgendwo in der Pampa ein paar Streuner des Feindes erwischt, geht es weiter, weil irgendein Skript erst dann greift.
      Die meisten eigenen Truppmitglieder sind unverwundbar, weil in irgendwelchen Unterhaltungen auf Ihre Namen zurückgegriffen wird. Hier wurde für Storytelling gegen Immersion entschieden, was in meinen Augen in diesem Setting die falsche Entscheidung war. Nicht weil ich gegen Storytelling bin, aber durch ein paar blöde Witze entsteht keine tiefe emotionale Bindung, oder eine Weiterführung der eigentlichen Geschehnisse die das Opfer der Immersion rechtfertigen.
      Noch dazu sind die Gegner dumm wie Brot. Der Missions/ Kampagnenbauer hat offenbar beschlossen die Feind KI auf der niedrigsten, die Freund KI auf der höchsten Schwierigkeit laufen zu lassen. Das Ergebnis ist jeweils ein Massaker bei den Feinden unter keinen/ sehr niedrigen eigenen Verlusten. Ein Gefahrenbewusstsein oder eine Bedrohungslage kommt so nie auf, die NVA-Truppen wirken eher als noch größere Stümper/ Gurkentruppe als die AAF in der Vanilla-Kampagne. (Was ich sehr schade finde... es kommt so ein Bundeswehr ist unbesiegbar Fanboy Feeling auf, dass sich so einfach nicht gut anfühlt. Die NVA Truppen waren eigentlich ziemlich gut ausgebildet.)

      Die Vertonung ist schon in Ordnung, auch die Einsatzziele sind ganz nett.

      Der Eindruck von den Missionen und der Kampange ist bis jetzt der, dass diese Dinge unfertig bzw. ungetestet mit in den DLC-Content-Topf geworfen wurden. Hier wären definitv ein paar Monate Arbeit mehr und ein anschließender Patch der bessere Weg gewesen.

      Fazit: Das DLC ist trotz der verkorksten Kampagne zumindest für mich die 20€ wert gewesen. Die größte Stärke ist für mich die Karte.
    • So langsam kommt nach der Euphorie u. Hype - die Ernüchterung.

      Ich sehe es wie Schneeflocke und in Bezug auf die Karte gebe ich ihm völlig Recht. Die Karte ist sowas von gelungen! , einfach Top, aber das reichte für mich nicht um das Geld zu investieren.
      Für mich reichten die u.a. genannten Kritikpunkte aus um bei Steam eine Rückerstattung zu beantragen und das DLC zurückzugeben.

      Wurde bisher abgelehnt, da ich nach DLC Kauf mehr als 2 Stunden Arma gespielt haben soll ... das habe ich, das ist korrekt.
      Aber die berechnete Armaspielzeit war ohne die Mod GM gestartet und ich war nur im Editor ...
    • EmTi schrieb:

      Greni schrieb:

      Wurde bisher abgelehnt, da ich nach DLC Kauf mehr als 2 Stunden Arma gespielt haben soll ... das habe ich, das ist korrekt.
      Aber die berechnete Armaspielzeit war ohne die Mod GM gestartet und ich war nur im Editor ...
      Ging, bzw geht mir ganz genauso..., selbe Antwort, dabei war das DLC nicht aktiviert.... X(
      Ihr müsst beim Besonderheiten das auch reinschreiben. Das ihr das DLC erste jetzt gekauft habt und die Zeit nicht rum ist.


      Zum DLC: Ich habe es mir bis jetzt nur übern Stream angeschaut und bin echt etwas enttäuscht. Die Karte ist klasse, bis wir zum Fluss kommen. Das Wasser ist zu tropisch und man sicht Feden im Wasser.
      Bei dem Fahrzeug sind paar merkwürdig Sounds dabei und lauft nicht wie in rl ab. Zb. Kann man die Luken nicht schließen beim Platz ärndernung oder die Rampe fährt nicht runter... Der Sond allgemein gefällt mir nicht. Beispiel die "Funksprüche" in der Intro Mission. Hört sich an als würde ein Erzähler sprechen, kein Soldat. Auch Punkte die in Milsim wichtig sind, würden stark vereinfacht. Ich finde es schade fürs Setting das ich so gerne gespielt hat. Bevor aber die größte Fehler behoben würden, würde ich es nicht kaufen.
      Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine
      phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann.
    • Also .... nach den ersten zwei Stunden in der Kampagne ... Bugs, Bugs, Bugs.

      Teilweise Fehler in den Scripts, teilweise der ArmA 3 Engine geschuldet.

      In der ersten Mission fuhr mein M113 einfach nicht weiter, nachdem alle eingestiegen waren. Erst nach dem 3. Neustart der Mission klappte es dann.

      Die Panzer-Mission ist quasi als Kommander unspielbar, weil die Kameraden nix tun oder nicht den Anweisungen folgen oder man die Anweisungen gar nicht erst geben kann. :(

      Dann hatte ich mehrmals (!!) die Situation, dass ca. 10 sek. nach dem Autosave mein Panzer komplett durch Feindbeschuss zerstört wurde. Niemand, also auch nicht die eigene im Verband agierende KI, hat irgendeinen Feind gesichtet und/oder gemeldet.

      Ich bin nur dann ein Stück weiter gekommen, wenn ich auf Schütze wechselte und mir selbst die Ziele suchte. Selbst dann meldete niemand Feindkontakt.

      Hat am Ende auch nichts genützt, da dann wieder von irgendwoher ein Wirkungstreffer landete.

      Da auch andere in der Panzermission diese oder ähnliche Fehler hatten, muss hier nachgebessert werden - sofern die Engine das zulässt.

      Die Kampagne ist (bisher) eher 3/10. Story ist jetzt leider auch eher belanglos, da hatte ich echt mehr erwartet. :(

      Die Map, die Inhalte, Sound etc. alles sehr gut, keine Frage und Respekt für die Arbeit! :thumbup:

      PS: Ich erwarte jetzt nicht wirklich Antworten hier, im BIF ist da wohl eher mit zu rechnen.

      PS.PS: Die 18 Euro taten jetzt aber auch nicht weh und ich sehe das als gute Investition an. So einen Quatsch mit Rückerstattung nutze ich natürlich nicht.

      €: Oh, jetzt las ich das auf reddit .... Sieht dann wohl nicht gut aus für die Zukunft. Insbesondere, wenn Interna an die Öffentlichkeit dringen. :(
      >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blackland () aus folgendem Grund: Reddit gelesen