ACE 3.12.0 Probleme

  • Sonstiges

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ACE 3.12.0 Probleme

    Hallo Leute,

    Mir ist es etwas Peinlich dafür ein Thead zu erstellen, aber langsam gehst nicht anders. Dabei mal gleich in die Runde gefragt, Wer von euch nutzt das neue ACE in der Version 3.12.0?
    je länger ich mit dieser Version arbeite, desto mehr Unerwünschte bugs fallen mir auf. Möglicherweise sind das Einstellfehler die ich mache aber ka... Ich weiss nicht mehr weiter.

    Gestern in einer Mission 12.01.2018, ist uns das Medicalsystem um die Ohren geflogen, Wir haben keine feste Sloteinteilung, (Keine Festen Sanitäter Slots missionen) daher ist mir und anderen aufgefallen, dass es nicht möglich ist Kochsalzlösungen zugeben + Plus und Blutdruck Infos abzufragen. Es stand da nur "Puls Normal" als ob wie das Basic an hätten. Früher in denn Alten Modulen, könnte es man in einem der 3 Module einstellen, Wie mache ich das mit der Version 3.12.0? ich habe ungefähr 2 Stunden danach gesucht und nix gefunden....

    Des weiteren werden die, Ausdauereinstellungen nicht gefressen, bedeutet. Erholungsrate 0 bis 5 ist immer die selbe Einstellung mal gehst minimal schneller mal Langsamer bei dem Test, und Ersten Einstellung könnte ich das einstellen wie ich Lustig war, und es wurde genommen jetzt gar das nicht mehr.

    Gewisse andere Einstellungen, gehen mal und dann mal wieder nicht, ohne Grund Obwohl der Blick ins Addon Optionsmenü drauf hinweist das es zu gehen hat.

    Auch habe ich das Gefühl das das Abspreichern, und dann das Laden, einer abgespeicherten Einstellung des Mod aka Addon Options Menü nicht Grade "gut" läuft, weil viele Einstellungen dann fehlen man dann die sachen neu zu laden hat.

    Ich wollte auch die CBA_Setting.SQF Möglichkeit versuchen, nur hier weiß ich nicht mal ob ich dann einen eignen Ordner zu erstellen habe Beispiel D:\SteamLibrary\steamapps\common\Arma 3\userconfig\ace -> D:\SteamLibrary\steamapps\common\Arma 3\userconfig\cba -> cba_setting.sqf oder ob das einfach nach D:\SteamLibrary\steamapps\common\Arma 3\userconfig -> cba_setting.sqf gehört. Dann wird das auch noch lustig mit dem -filepatcher Startparameter und, denn Eintragungen die man in die Mission zu machen hat also description.ext oder init.sqf


    Ich vermisse da die alten Module die waren doch um vieles einfacher...

    Man kann sich zwar mit der Zeit anpassen, was ich auch gerne bereit zu bin. Nun ja villeicht habt ihr eine Idee

    Grüße
    John
    Ich komme aus der Milsim Gruppe -> 85th Operations Command
    85th-operations-command.de/
    Viele Grüße
  • als Tip CBA Wiki Lesen bringt was.
    dort steht folgendes

    CBA Wiki schrieb:

    Settings can be exported using the export function (described below) and be pasted into an optional file in the userconfig folder.
    The filepath is Arma 3\userconfig\cba_settings.sqf, where "Arma 3" is the games installation folder.



    github.com/CBATeam/CBA_A3/wiki…ettings-System#userconfig
    SIGNATUR START
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
    ACE3 Core Developer
    CBA A3 Developer
    Developer of Dynasound, Enhance SoundScape, Immerse, Suppress and Align
    SIGNATUR ENDE
  • jokoho482 schrieb:

    als Tip CBA Wiki Lesen bringt was.
    dort steht folgendes

    CBA Wiki schrieb:

    Settings can be exported using the export function (described below) and be pasted into an optional file in the userconfig folder.
    The filepath is Arma 3\userconfig\cba_settings.sqf, where "Arma 3" is the games installation folder.

    github.com/CBATeam/CBA_A3/wiki…ettings-System#userconfig
    Vielen dank für diese Bestätigung,
    ich habe aber mit Absicht noch mal nachgefragt, weil ich nicht die Englische Sprache verstehen kann, hatte diese nicht in der Schule.

    Und Google übersetzter ist bei Großen Texten nie wirklich gut...und meine selbst beigebrachtes Englisch ist auch nicht gut deswegen frage ich bei sowas nach...
    Ich komme aus der Milsim Gruppe -> 85th Operations Command
    85th-operations-command.de/
    Viele Grüße
  • Kann mir mal jemand verraten weshalb man das Exporting der Settings von .hpp zu .sqf
    geändert hat?

    Das hat doch wunderbar funktioniert und war schön separat zu anderen Setting Einstellungen zu halten.

    Ich kapier nicht, wieso man gegen “ never touch a running system“ arbeitet und x Leute damit beschäftigt alles wieder umzustricken....

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand erklärt weshalb man das geändert hat, obwohl es offensichtlich funktioniert hat?

    Danke
  • Du musst ja keine .sqf machen. Du kannst dich auch einfach auf den Server gehen, dich als Admin einloggen, und die Einstellungen im Server-Tab ändern. Das System wurde geändert gerade weil das alte eine .hpp benötigt hatte. Die .sqf Alternative ist ja nur für die Fortschrittsresistenten gedacht. Quasi temporär, bis auch die Begriffen haben wieviel besser das ohne Extra-Konfigdatei ist.
    Außerdem beantwortet das die Frage über das Sanitätermodul nicht. Slots macht man zu Sanitätern, indem man das Editor-Attribut ändert. Das finden man, indem man auf das Männchen im Editor doppelt draufklickt. Kann man eigentlich gar nicht übersehen.
  • Ich habe das jetzt so verstanden, dass ich bei jeder Missionserstellung die Attribute wieder neu setzen muss, wenn ich keine Konfigdatei nutze bzw mich aufm Server als Admin anmelden muss um die Werte zu ändern wenn der Server zBsp neu gestartet wurde?

    Oder wie meinst du das, dass es ohne Extra Konfig Datei besser ist? Wo werden dann die Settings gespeichert?
  • Ganz ehrlich... es ist toll, wie ihr arbeitet, aber aus meiner Sicht hat das nichts mit Fortschritt zu tun... es ist eher ein “einschränken von Flexibilität“ !

    Sorry, aber da habt ihr aus meinem Verständnis heraus einen Bock geschossen und sogar noch verkompliziert... gerade was die Flexibilität der Parameter Einstellungsmöglichkeit für verschiedene Vorlieben in Missionen angeht...

    aber naja... vielleicht bin ich auch nur Fortschrittsresistent ...
  • Das was man früher über die .hpp gemacht hat, macht man jetzt als Admin im Spiel in einem übersichtlichen Menü mit Tooltips zu jeder Einstellung, wo bitte ist das komplizierter?
    Und wenn eine neue Funktion mit neuen Einstellungen dazu kommt, dann taucht die auch in diesem Menü auf und ich muss nichts in irgendwelche Dateien schreiben und sie extra auf den Server hochladen.
    Die meisten die sich über das neue System beschweren haben sich schlichtweg nicht damit beschäftigt.

    Ich hingegen finde das neue System klasse und nutze mal die Gelegenheit und danke dem ACE Team für die Mühe die da rein geflossen ist, nun kann man alle Einstellungen bequem und übersichtlich vornehmen ohne ständig die Module in der Mission zu ändern oder irgendwelche config Dateien auf dem Server zu verteilen.
  • Ich mag die CBA Settings auch nicht wirklich. Bin mir nie sicher, was da nun wo eingestellt ist und was da jetzt Vorrang hat???

    Dann kommt noch hinzu das ich zwar Einstellungen abspeichern kann, aber es werden immer alle Settings gespeichert wenn ich das richtig verstehe. Wenn ich aber unterschiedliche Einstellungen für unterschiedliche Situationen benötige wirds irgendwie kompliziert.

    Evtl. muss man sich einfach dran gewöhnen bzw. mehr mit beschäftigen und es ist der "Was der Bauer nicht kennt" Effekt. Wird (für mich) die Zukunft zeigen.
  • Die Arbeit und die Idee soll natürlich auch gewürdigt werden, so ist es nicht! Aber in manchen Dingen sehe ich paar Sachen einfach nur kritisch.

    Es lässt sich nicht bestreiten, dass viele Menschen an so einem Projekt arbeiten und nunmal Fehlerquellen entstehen.

    Aus diesem Grund finde ich es, auch aus eigenem Interesse, nicht gut, dass hier Profil Dateien vom Server/Client benutzt werden, um Einstellungen von Modifikationen zu speichern und womöglich irgendwann mit einen Profilcrash gerechnet werden muss!

    Dahingehend wäre es dann wahrscheinlich dringend nötig, vor irgendwelchen Änderungen eine Sicherheitskopie der Client/Server Profile zu machen.

    Natürlich kann man jemanden “Bauerverhalten“ ;) und “Fortschrittsresistenz“ nachsagen, vielleicht trifft das bis zu einem gewissen Grad auch zu, aber Blindlinks alles neue in den Himmel zu heben, dass sollte man lieber auch nicht.
  • Was war eigentlich so schlecht an den Modulen ?
    Hat doch prima funktioniert! Es gab bei uns Servereinstellungen die aber von den Modulen überschrieben werden konnten.
    Die Module hatte ich immer von einer Mission zur anderen kopiert. Ich hatte immer den Überblick was in den einzelnen Modulen eingestellt war.
    Jetzt muss man immer umständlich in die Einstellungen gehen um nachzusehen wer was wo eingestellt hat bzw. was der Server überschreibt.

    BTW.
    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit das neue ACE Arsenal im Editor abzuschalten ? Ich kann keine von mir zusammen gestellten Ausrüstungsprofile im Editor laden.

    Habe zwar schon geschaut, aber ich habe die Funktion nicht gefunden um das abzuschalten bzw. wo ich meine Profile laden kann.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Simmax ()

  • Ein Problem an den Modulen ist beispielsweise die Kompatibilität. Sobald man ein Modul innerhalb einer Mission existiert, ist eine fixe Abhängigkeit zu dem Mod des Modules erstellt.
    Wenn man nun die CBA-Settings nutzt, gibt es eine solche Abhängigkeit nicht. Das heist die Missionen sind unabhängig der platzierten Module nutzbar.
    Dadurch kann man Beispielsweise eine Mission mit ACRE und TFAR vorkonfigurieren, ohne dass man 2 Missionsdateien braucht.
    Oder falls eine Modifikation ein Modul löscht, führt das nicht dazu, dass die Missionsdateien nicht mehr nutzbar sind.


    Zu dem ACE-Arsenal: Im nächsten Release wird es entsprechende Möglichkeiten geben. Der RC ist seit gut einer Woche bereit: github.com/acemod/ACE3/releases
    Es sollte also in kürze das Update kommen.


    // EDIT:
    Wo ich gerade @dedmens Auflistung sehe:

    Es ist inzwischen extremst einfach die Einstellungen zu teilen bzw. zu kopieren.
    Entweder speichert man es einfach bei sich im Profil oder auf dem Server im Profil. Alternativ lassen sich die Einstellungen kopieren und so beispielsweise innerhalb deiner Gruppe den anderen Missionsbauern zur Verfügung stellen.
    Zusätzlich kann man sich auch einfach eine *.pbo bauen, welche man als servermod startet.

    Es gibt so viele Möglichkeiten dort jetzt irgendetwas anzupassen und keine der Möglichkeiten führt dazu, dass danach etwas "kaputt" ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dorbedo ()

  • Das ist bei jeder großen Änderung so. Menschen mögen keine Veränderung. Keine Sorge das wird vergehen ;)

    Die Module waren einfach nur ein ekelhafter Hack um etwas zu machen was anders so nicht möglich war. Als Platzhalter bis ein echtes System kommt das Einstellungen richtig umsetzt. Das System ist jetzt da.

    Ich habe gesehen wie Settings mit Hilfe von Modulen im Hintergrund aussehen, und ich werde nie wieder zu Modulen zurückkehren. Außer. Ich muss sie benutzen weil es kein echtes System gibt um etwas zu verwirklichen was ich brauche.

    Für TFAR wurden Module für zwei Dinge benutzt. Für beide gibt es jetzt echte Systeme die das so umsetzen wie BI es von Anfang an hätte implementieren sollen.
    Aus Sicht des Nutzers: Oh nein! Veränderung! Panik!
    Aus Sicht des Entwicklers: Oh Gott ja! Endlich ist alles so wie ich es mir immer gewünscht habe. Keine dreckigen Workarounds mehr.

    Außerdem scheint mir niemand hier über die Vorteile zu reden. Alles ist jetzt an einem Platz. Es werden Einstellungen sichtbar die vorher garnicht bekannt waren da sie in Modulen fehlten. Man kann jetzt Einstellungen mitten in einer Mission anpassen was viele neue Möglichkeiten eröffnet.
  • Also, ich hadere da auch mit dem neuen System :D. Finde es von der Handhabung gut gelöst und ist übersichtlicher als die Modulsetzung.


    Vorteil:
    Ganz klar, das "onTheFly" ändern mitten in der Mission und durch die Auflistung im Menu kann man eigentlich kein Modul vergessen.

    Nachteil:
    Wenn ich dann genau diese gespeichertten Einstellungen für eine andere Mission lade, fehlen,funktionieren bzw. funktionieren teilweise diese gemachten Einstellungen nicht mehr.Auch besonders nervend beim Sanisystem


    Beispiel:
    Eingestellungen: Fingerzeig

    Mission 1: Funktioniert alles, wie gewünscht: Fingerzeig erfolgt, der Kreis erscheint

    jetzt lade ich diese gespeicherten Einstellungen aus dem Menu in eine andere Mission.

    Entweder es funktioniert nix, weder Fingerzeig noch der Kreis erscheint oder nur der Fingerzeig wird ausgeführt ohne Kreis.


    Was mache ich denn hier falsch ?
  • Kleiner Nachtrag noch:

    dedmen schrieb:

    Für beide gibt es jetzt echte Systeme die das so umsetzen wie BI es von Anfang an hätte implementieren sollen.
    Dadurch das die Community die Kontrolle über das neue Settings System hat, heißt es auch das wir entscheiden was damit in der Zukunft passiert. Wir entscheiden über neue Features oder Verbesserungen. Das heißt falls irgendjemand konkrete Verbesserungsvorschläge hat immer her damit.

    "Hey das funktioniert nicht so wie man erwartet" oder "Es wäre schön wenn man hier noch das machen könnte". Kein Problem! Packen wir da noch nen Tooltop drauf und hier noch einen Button dazu.

    Das ist kein abgeschlossenes System. Und hier müssen wir nicht wie bei BI ein Jahr warten bis jemand unser Feedback Ticket überhaupt erst sieht.

    Das seh ich allgemein sehr oft und das finde ich wirklich nicht gut. Man ändert was und dann kommt vom Großteil der Community "Das is doch scheiße. Die machen immer nur Müll in letzter Zeit diese Idioten." Der Frust wird dann hier im AW Forum oder im BI Forum abgeladen mit dem Gedanken dahinter "Was kann ich kleiner Mann schon tun? Garnichts!"

    Wie wäre es denn wenn man das "Das ist doch scheiße" in ein "So fände ich es besser" umwandelt. Und das "Frust abladen in diversen Foren" in ein "Feedback an die Entwickler abgeben" umwandelt?

    Die meisten Entwickler sehen Dinge mit anderen Augen als die Spieler, als Spieler darf man denen auch gerne mal unter die Arme greifen.

    Ich fände z.b. gut wenn man in den Settings noch einen Tab hat in dem steht welche Settings genau jetzt gerade aktiv sind und von wo (server,mission,client) sie kommen. Mit einer Export funktion dafür mit der man übersichtlich alle (nicht auf standard gesetzten) Einstellungen exportieren kann. @commy2 *zwinker zwinker*
  • Soo,
    Ich habe mir das mal eine weile angesehen, und durchgelesen. Man gewöhnt sich wirklich an das Neue System mit der Zeit.

    Allerdings wünsche ich mir bei dem Menü allgemeine Verbesserungen, wie z.b. ob man wirklich sehen kann was Aktiv oder gesperrt für Client ist.
    Denn das kann ganz schön verwirrend sein und würde so besser sein für Kontroll arbeiten.

    Folgende Probleme habe ich gelöst, das mit der nicht Prüfbaren Puls und Kochsalz geb einstellungen
    und auch noch mal bei dem Sanitäter denn Kasten bei "Clients Überschreiben" an gemacht.

    Allerdings bugt bei mir nach wie vor das mit der Ausdauer. Hmm.

    Hat jemand noch hilfreiche Tips?

    Um weitere Feedback bitte ich weiterhin es ist schon Intressant das Thema zu verfolgen :)
    Ich komme aus der Milsim Gruppe -> 85th Operations Command
    85th-operations-command.de/
    Viele Grüße