GeCo Launcher Diskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich möchte meinen Dank an das GeCo Team aussprechen, dass man sich an die veränderte Lage anpasst, wesentliche Forderungen aus der Community berücksichtigt und zukünftig verschiedene Optionen für die Teilnahme anbietet.

      Sicherlich werden so Personen angesprochen, welche eine Teilnahme wegen fehlendem Funk und ggf. ACE zuvor prinzipiell ausgeschlossen haben. Auf dieser neuen Grundlage könnten sich neue Optionen der Zusammenarbeit und gegenseitigen Unterstützung ergeben.

      Ich bin mir ebenfalls sicher, dass das Team auch künftig aufgeschlossen hinsichtlich vernünftig vorgebrachter und sachlich begründeter Kritik gegenüber stehen wird und gute Ansätze umsetzen wird.
    • Danke erstmal für die zumeist sachliche und zielführende Diskussion.

      Wie immer versuchen wir das GeCo - Orga Team die Meinungen aufzunehmen und intern zu verarbeiten, sowie Fragen zu beantworten.


      chris579 schrieb:

      [...] kein ACE (oder hab ich das falsch verstanden?)[...]

      Es ist richtig das für das kommende Event kein ACE verwendet wird.
      Das liegt an missionstechnischen Problemen die wir noch intern besprechen müssen, sobald dort eine Lösung gefunden ist gibt es diesbezüglich weitere Infos.
      Da wir aber nicht die Hoffnung haben das bis nächsten Mittwoch geklärt zu haben, haben wir uns entschieden ACE nicht zu verwenden.


      MeFirst schrieb:

      Es gibt gute bereits bestehende Lösungen dafür. egal ob die jetzt A3Sync, Swifty oder Steam Workshop heißen.

      A3Sync (meine persönliche Meinung): Ich finde A3Sync für den absoluten Neuling der möglicherweise Mittwochs um 18 Uhr das erstmal von der GeCo hört, zu unübersichtlich. Ich selber komme mit dem Tool auch nicht besonders gut klar. Wie kann ich dann erwarten, das jemand der neu ist mal eben durch dieses Tool durchsteigt um sich ein paar Mods runterzuladen.

      Swifty: Sagt mir ehrlich gesagt gar nichts :D

      Steam Workshop: Der Hauptgrund ist und bleibt hier die fehlende Vollinstallation von TFAR. Wir können nicht alle zwei/drei Wochen an 2 Tagen Tech-/ Installationssupport gewährleisten. Man muss Bedenken das wir die GeCo neben unserem Clanalltag und unserem Real Life aufziehen.

      Deswegen haben wir uns für die Entwicklung und Verwendung eines Launcher entschieden! Er soll den Einstieg erleichtern sowie uns entlasten.
      Was nicht heissen soll das wir uns gänzlich aus der Modinstallation raushalten.
      Wie bei allen GeCo - Event findet man uns meist vorher ab ca. 17 Uhr im GeCo TS. Wir stehen dort gerne zur Unterstützung bereit.

      Schlussendlich möchte ich alle die sich hier in der Diskussion beteiligt haben zur nächsten GeCo einladen.
      Seid dabei und schaut wie es wird!

      Wir würden uns über weitere konstruktive Meinungen sehr freuen.
      Für Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung!
      Gerne auch per PN

      Gruß,

      DERjoshi

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Sollte noch jemand Interesse haben die GeCo im besonderen Maße zu unterstützen:

      GeCo Stellenausschreibungen - Wir suchen Dich!
    • Nachdem ich das Ding geschrieben hab sollte ich vielleicht auch mal was dazu sagen. Geschrieben hab ich ihn vor allem, weil alles was es sonst gab an einigen oder allen der Anforderungen daran gescheitert sind:

      • Keine Installation für das Tool selbst notwendig
      • Kleiner Footprint (am besten < 1mb)
      • Lauffähig unter einem frisch installierten Win7 mit Arma3 (d.h. keine Runtimes ausser VC Runtime2010 und VC++ Redist 2013, Maximale CRT .net 4.5.2, also das was Arma3 bei der Installation mitbringt)
      • Keine sonstigen Abhängigkeiten von Runtimes die beim User gegebenenfalls nicht vorhanden sind
      • Möglichst automatisiertes Installieren von TFAR
      • Sicherstellen, dass alle Mods in einer kompatiblen Version verfügbar sind und geladen werden
      • Sicherstellen, dass nur die Mods geladen werden, die Teil des Repo sind
      • Sicherstellen, dass die restlichen Konfigurationseinstellungen von Arma (Ram, CPUs, sonstige Flags) richtig gesetzt sind
      • Sicherstellen, dass die Änderungen der GeCo keine Auswirkung auf andere Spielmodi des Spielers haben
      • Möglichst "idiotensicheres" Interface ohne etwas falsch konfigurieren zu können


      Ich persönlich kenne kein Tool das alles kann. Entweder die Dinger brauchen Java oder noch esotherischere Runtimes, bestehen aus hinreichend Optionen dass man mit Anleitung daneben verzweifelt oder der Spieler wird beim Installieren von TFAR alleingelassen. Und das waren jetzt mal die brauchbaren. Davon abgesehen glaub ich weiss jeder, der zumindest schon mal ein Großevent gespielt hat, wie lustig es ist einen Fehler bei jemandem zu suchen, der mit einem Tool, das er nicht kennt und dessen Macken er nicht kennt, irgendwelchen Blödsinn aufgeführt hat und man jetzt über TS und vorlesen von Fehlermeldungen und rumprobieren an dieser oder jener Option vielleicht ja doch noch das Ding irgendwie dazu bringt die richtigen Mods zu laden und nicht die von der Mission von gestern.

      Ich hab mir da einige Optionen vorher angesehen, auch weil ich auch mit meiner Zeit was besseres zu tun weiss als ausgerechnet in C# mir sowas aus den Fingern zu saugen. Es gibt aber nix das die Anforderungen erfüllt. Face it, wir haben es hier mit Leuten zu tun, die mal reinschnuppern wollen. Wenn der hier erst mal Java installieren darf damit er dann A3S installieren darf um dann die Repoconfig zu laden um dann hoffentlich das Repo auch runterzuladen und dann noch rumstellen darf dass das auch wirklich geladen wird und er natürlich beim Installieren es nicht dorthin schreibt wo es hin muss damit das cTab auch funktioniert, dann fünfmal Arma starten bis endlich alle Mods mitgeladen werden... meinst der bleibt lang genug bis Du mit ihm über Zuruf geklärt hast WAS da jetzt nicht geht? Er bleibt ja nicht mal lang genug bis Du ihm erklärt hast, wo er in dem Ding überhaupt anklicken soll damit da ein Repo geladen wird. Sobald er mal erkannt hat, dass er mit Mods spielen will und dass er bei einem Clan dann einen anderen Launcher braucht wird er das auch machen. Da hast Du dann auch Zeit ihm das zu erklären und er wird sich sicher auch die Zeit nehmen um Java zu installieren und rauszufinden, warum A3S seine Mods nicht so lädt wie es soll. Aber um nur mal eben was auszuprobieren von dem er nicht mal weiß ob's ihm dann gefällt eher nicht. Je mehr er da machen muss um mitmachen zu dürfen, desto höher der Widerstand und desto wahrscheinlicher geht er wieder.

      Es muss etwas sein, das entweder einfach ist oder er kennt. Der A3-Launcher wär da klasse, der hat aber 2 Probleme: Erstens, ich kann überhaupt nicht ermitteln ob oder gar sicher stellen dass er die richtige Version eines Moduls lädt. Oder was er denn sonst so aus dem Workshop installiert hat und ob irgendwelche Versionen da kollidieren, was da sonst noch mitgeladen wird obwohl er eigentlich der Meinung wäre, er würde sonst nichts laden, usw. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass es wenige Leute gibt, die sich ihre inzwischen lieb gewonnenen Mods aus dem Workshop "verstellen" lassen nur damit sie hier mal was ausprobieren. Entsprechend war eine der Vorgaben dass, was immer wir hier aufführen, am Ende des Abends sollte sein Arma wieder so laufen wie es das auch vorher tat, und entsprechend wenig sollte im Workshop rumgepfuscht werden.

      Und zweitens installiert's nicht TFAR. Ja, das ist nicht so 'n Aufwand. Üblicherweise. Nur musst Du das mit JEDEM EINZELNEN Spieler machen. Mit jedem. Du musst jedem einzelnen Spieler der neu dabei ist sagen wo er die Plugins findet und wie er sie installiert. Abhängig davon wo und wie Arma und wo und wie TS installiert sind ergibt das einige recht lustige Kombinationsmöglichkeiten (und ich hoffe dass ich inzwischen alle davon gefunden hab). Das geht bei 3-4 Leuten noch recht gut. Bei 10-15 Neuen wird's dezent problematisch, weil sofern sich nicht auch bei 15 Helfer finden die sich damit auskennen (good luck...) ist die Hälfte davon wieder gegangen bevor Du ihnen erklären konntest wie's geht weil's nicht warten wollen.

      Wie gesagt, ich hänge nicht mein Herzblut an das Tool und ich bin gern für jede Idee zu haben die besser ist. Vielleicht findet sich auch jemand der's besser macht. Der einzige Grund warum ich das Teil geschrieben hab war, dass ich nichts kenne, das die Anforderungen alle erfüllt.
    • Die Installation von TFAR ist ziemlich simpel. Da reichen einige wenige Sätze und die kann man auch noch mit Bildern untermauern. Wenn man sehr ambitioniert ist, dann kann man dazu auch noch ein kleines Video drehen. Wir haben ein Video das Spielern vom Download von A3Sync bis zum joinen auf unsere Server in knapp Neun Minuten durch alle Schritte leitet. Wie man TFAR installiert nimmt da eine Minute ein. Ich setze bei allen Spielern ob GeCo oder nicht ein Mindestmaß an Interesse und Aufmerksamkeit voraus, dass ausreicht um sich entweder wenige Sätze durchzulesen, einige Bilder anzugucken oder sich knapp eine Minute Video anzugucken.

      Dieses kleine Tutorial sollte mann dann in jeder Ankündigung für ein GeCo Event posten. Dann muss man auch nicht jedem einzelnem Spieler extra die Installation erklären. Idiotensicher sind übrigens one click Lösungen nicht. Das Problem sitzt dann meistens vor dem Rechner und hat im Vorfeld schon irgendwie seine Verzeichnisse durcheinander gebracht. Wir haben einen recht aktiven Public Server und veranstalten auch offene Events. Klar gibt es da immer wieder mal Leute die Probleme haben. Die sind aber wie gesagt letztendlich vom Launcher losgelöst. Davon abgesehen ist das ein sehr kleiner Prozentsatz der Spieler.

      Davon aber abgesehen halte ich es einfach nicht für sinnvoll das Leute einen extra Launcher nutzen müssen, der nur für die GeCo nutzbar ist.
      3 Commando Brigade


      Realism. Tactics. Fun.

    • Deathbite schrieb:

      Als Alternative wird es bei kommenden Events auch nen Arma3sync Repo geben.
      Und dies ist ja scheinbar in der Community am weitesten verbreitet: armaworld.de/index.php?thread/…odverwaltungsl%C3%B6sung/

      Deathbite schrieb:

      wie schon von mir erwähnt wird es zwei Möglichkeiten geben. A3S und den Launcher.
      Alle guten Dinge sind drei: ES GIBT A3S ALS ALTERNATIVE


      MeFirst: Wenn nicht mal du in der Lage bist einen einfachen Drei-Zeiler zu lesen und zu verstehen, glaubst du wirklich das sich die Leute ne Anleitung durchlesen?

      @chris579: den Fehler, welchen du gemeldet hast, wurde gefixt. Könntest du die neue Version herunterladen und überprüfen ob der Fehler noch bei dir auftritt?
      Orga-Mitglied der GeCo
    • MeFirst schrieb:

      Danke für das Kompliment. Du hast offensichtlich nicht meinen Punkt verstanden. Für dich aber in einem einfachen Satz.

      Warum einen Launcher anbieten der nur für die GeCo funktioniert?
      Wenn Du einen allgemeinen Launcher hast der kann was ich oben geschrieben habe und soweit "idiotensicher" ist dass ich nicht neben jeden der ihn verwenden soll einen hinsetzen muss der ihm das Händchen hält soll's von mir aus eben dieser sein.

      Das Ding wurde geschrieben um die Hemmschwelle für Leute die noch nie mit Mods gespielt haben möglichst minimal zu halten. Wenn Du dem mit "jetzt installierst mal Java, dann lädst das da runter, dann installierst das, dann konfigurierst es, dann den 6. Reiter aufmachen, dort auf Plus drücken, das autoconfig rein, jetzt klickst auf..." kommst, dann ist der weg. Ich wollte etwas, das jemandem ohne Erfahrung ohne großen Konfigurationsaufwand die Möglichkeit gibt, Arma mit Mods zu spielen.

      Sollte wider erwarten tatsächlich die Nachfrage nach NOCH einem Arma-Sync-Tool bestehen schreib ich ihn von mir aus auf allgemein um, allerdings, wenn Du jemanden mal dazu "bekehrt" hast Arma mit Mods zu spielen, dann hüpft der dir auch durch die Reifen durch die er springen muss damit's mit A3S funktioniert.


      chris579 schrieb:

      Deathbite schrieb:

      @chris579: den Fehler, welchen du gemeldet hast, wurde gefixt. Könntest du die neue Version herunterladen und überprüfen ob der Fehler noch bei dir auftritt?
      Ist behoben :thumbup:
      Danke für das Feedback!

      Ich bin da gestern Abend draufgekommen beim Testen auf einem "jungfräulichen" System, ich hab bei der Gelegenheit noch ein paar andere Sanity Checks eingebaut.

      Für weitere Infos ob noch irgendwas "bröselt" wär ich dankbar!
    • jokoho482 schrieb:

      und ich denke das @dedmen vielleicht ja auch mal nachliefert.
      Leute die unfähig sind einen Ordner zu öffnen und eine Datei doppel zu klicken haben am PC nichts verloren. Ganz einfach. Solche Leute wollen die meisten Arma Gruppen eh nicht haben also hat man da eh nicht viel verloren.

      Der in rot hervorgehobene Satzteil entspricht nicht der ursprünglichen Formulierung des Autors. Da diese ursprüngliche Formulierung aber gegen die ArmaWorld-Nettiquette verstößt, wurde der Satz von @Raven abgeändert, wobei versucht wurde, die ursprüngliche Aussage aufzugreifen,



      Fly schrieb:

      Nur musst Du das mit JEDEM EINZELNEN Spieler machen. Mit jedem. Du musst jedem einzelnen Spieler der neu dabei ist sagen wo er die Plugins findet und wie er sie installiert. Abhängig davon wo und wie Arma und wo und wie TS installiert sind ergibt das einige recht lustige Kombinationsmöglichkeiten (und ich hoffe dass ich inzwischen alle davon gefunden hab). Das geht bei 3-4 Leuten noch recht gut. Bei 10-15 Neuen wird's dezent problematisch, weil sofern sich nicht auch bei 15 Helfer finden die sich damit auskennen (good luck...) ist die Hälfte davon wieder gegangen bevor Du ihnen erklären konntest wie's geht weil's nicht warten wollen.
      Oder du schreibst es einmal auf und schickst Leuten einen Link zur Anleitung. Am besten noch mit Bildchen wo man hinklicken musst.


      Deathbite schrieb:

      Simpel: gibt keinen Launcher, welcher die Voraussetzungen hat, welche wir für einen Launcher in der GeCo benötigen.
      Falsch. Der Launcher den der Frontline Mod benutzt zum Beispiel. Er ist extra dafür gebaut um simpel zu sein damit jeder schnell ohne Hilfestellung joinen kann. Genau wie es für die GeCo gebraucht wird.


      Außerdem.. hatte Arma3Sync nicht einen TFAR installieren button?





      Fly schrieb:

      Wenn Du dem mit "jetzt installierst mal Java, dann lädst das da runter, dann installierst das, dann konfigurierst es, dann den 6. Reiter aufmachen, dort auf Plus drücken, das autoconfig rein, jetzt klickst auf..." kommst, dann ist der weg. Ich wollte etwas, das jemandem ohne Erfahrung ohne großen Konfigurationsaufwand die Möglichkeit gibt, Arma mit Mods zu spielen.
      Wie wärs mit... "Jetzt öffnest du diesen link in Steam und klickst auf Abonnieren. Jetzt öffnest du deinen Arma ordner. Wenn du nicht weißt wie dann Steam->rechtsklick auf Arma -> Lokale Dateien -> "Lokale Dateien durchsuchen" (hierfür auch bilder bereitstellen) "Dann gehst du in @task_force_radio/teamspeak und doppelklickst die datei da drin"

      Du musst nix extra installieren. oder irgendwas copy pasten oder in irgeneinem Programm das du noch nicht kennst irgendwas machen. Steam und den Windows Explorer werden die Leute wohl schon kennen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von dedmen ()

    • Fly schrieb:

      Für weitere Infos ob noch irgendwas "bröselt" würd ich mich freuen.
      Allgeimeines Exception Handling. Alle Sachen, die Exceptions schmeißen könnten, sollten immer in nem try/catch-Block sein. Z.b. die Geschichte mit den Registry Keys ab Zeile 155 in der Main.cs. Oder z.B. GetInstalledTSVersion() ab Zeile 346. Ob das jetzt im Method-Scope passiert oder in einem Parent-Scope ist dabei egal. Ich bevorzuge es, solche Sachen im Method-Scope zu handlen, weil ansonsten im Parent-Scope was durchrutschen könnte, wenn man vergisst eine Methode mit Exception Handling zu versehen.
      Ne allgemeine Methode zum Error-Handling wäre auch besser, als immer wieder den MessageBox-Code zu wiederholen. Dann kann man da auch nachträglich was dran ändern.

      Aus den Hashfile als Txt würde ich ein JSON machen, einfach um das Format simpel zu halten. Zudem sparst du dir das parsen, das macht die Library mittels Reflection für dich. Außerdem kannst du dir das mehrfache Hashen sparen, wenn du die letzte Write-Time in UTC mitspeicherst und vergleichst, ob die Datei danach bearbeitet wurde. Dann kannst du sie immer noch hashen. Das macht alles wesentlich schneller. Schöner wäre auch, wenn die Registry nicht benutzt wird um Einstellungen zu speichern und das in nem Settings-File im JSON-Format (oder dem Settings File von C#) gemacht wird.

      Und du benutzt da ab und zu goto (oder der Compiler hat das eingesetzt, was mich wundern würden). Vergiss goto, das ist nicht nur verpöhnt, sondern sorgt auch für Sprünge im Programmfluss.
      Naja und ansonsten, das passiert halt alles im View-Thread. Ist nicht schön und man muss bei async stuff immer den UI-Thread invoken, wenn man da ran will. MVVM wäre da ne Möglichkeit, wenn man das Clean halten will.
      "Sie haben Feinde? Super! Das heißt, dass Sie sich in Ihrem Leben für etwas eingesetzt haben." - Winston Churchill
    • Das Exception Handling ist aktuell nicht fertig, weiss ich. Ich hätt gern mehr Zeit in das Programm gesteckt, ich hab sie halt aktuell leider nicht. Entsprechend ist da auch zugegebenermaßen noch viel Spaghetticode drin, ich bin halt kein C# Programmierer (ich komm eigentlich aus der Embedded- und Hardware-Ecke, C# hab ich mir mehr oder weniger für das Projekt hier mal eben angeeignet).

      Das Hashfile als Text hat mehrere Gründe. Ich wollte nach Möglichkeit Fremdlibs auf dem Server vermeiden und es sollte für Linux und Windows kompilieren und laufen. Da werden die Optionen eher eng. Am Ende hab ich mich für den einfachsten Weg entschieden, auch weil es von der Laufzeit her wenig Unterschied macht.

      Die Einstellungen... ja, kann man auch ins Roaming schreiben. Am Ende ist es ebenfalls relativ egal, kostet hier so viel wie da. Aber ja, das werd ich bei Gelegenheit ändern, hast recht.

      Wo Du allerdings ein goto findest würd mich jetzt interessieren, den Teil find ich lustig. Ausserhalb von Assembler verwend ich üblicherweise keine unbedingten Sprünge, entsprechend würd ich schon gern wissen wo Dein Disassembler aus irgendwas 'n goto bastelt. Ehrlich gesagt wußte ich nicht dass C# sowas wie 'n goto hat.

      (und ggf. solten wir die Diskussion in PMs weiterführen, ich seh die ersten hier schon wegschlummern :)

      Herzliches Danke!
    • Als informeller Minister für Unsachlichkeit:

      Fly schrieb:

      Geschrieben hab ich ihn vor allem, weil alles was es sonst gab an einigen oder allen der Anforderungen daran gescheitert sind:
      • Lauffähig unter einem frisch installierten Win7 (...)

      Ob das eine wohl überlegte Anforderung war?



      Fly schrieb:


      • Sicherstellen, dass die restlichen Konfigurationseinstellungen von Arma (Ram, CPUs, sonstige Flags) richtig gesetzt sind

      Du meinst jetzt hoffentlich nicht die Startparameter, oder? Die wären nämlich ohnehin rein optional und entsprechend der Hardware individuell zu setzen (wenn überhaupt, besser ganz lassen).
      Rein interessehalber: welche Einstellungen wären denn deiner Meinung nach "richtig"?
    • vPzBtl33_Bix schrieb:

      Du meinst jetzt hoffentlich nicht die Startparameter, oder? Die wären nämlich ohnehin rein optional und entsprechend der Hardware individuell zu setzen (wenn überhaupt, besser ganz lassen).Rein interessehalber: welche Einstellungen wären denn deiner Meinung nach "richtig"?
      Das ist mir vorhin garnicht aufgefallen. Diese Parameter sollten nie selbst gesetzt werden. Arma weiß es eh besser und wenn dann kannst du damit nur was kaputt machen. Z.b. Ram/vram.
      Ohne vram Parameter benutzt Arma sagen wir 4GB. Du willst das Arma alles benutzt also sagst du ihm es soll 4GB benutzen. Mit dem Resultat das Arma nur noch 2GB vram nutzt.
      Finger weg von dem Zeug. Und ein Launcher sollte schon garnicht sagen "Vertrau mir. Ich kenn dich zwar nicht. Aber ich kenn deinen Computer und deine exakte konfiguration und deine Wünsche besser als du. Ich mach mal für dich ein paar Sachen besser."
    • vPzBtl33_Bix schrieb:

      Als informeller Minister für Unsachlichkeit:

      Fly schrieb:

      Geschrieben hab ich ihn vor allem, weil alles was es sonst gab an einigen oder allen der Anforderungen daran gescheitert sind:
      • Lauffähig unter einem frisch installierten Win7 (...)

      Ob das eine wohl überlegte Anforderung war?
      Windows 7 SP1 ist die Mindestanforderung an Arma3 (arma3.com/requirements). Entsprechend muss ich damit rechnen, dass jemand das Spiel unter Windows 7 spielt. Ob ich das gut finde steht hier nicht zur Debatte, es ist möglich und damit muss ich damit auch rechnen.



      vPzBtl33_Bix schrieb:

      Fly schrieb:


      • Sicherstellen, dass die restlichen Konfigurationseinstellungen von Arma (Ram, CPUs, sonstige Flags) richtig gesetzt sind

      Du meinst jetzt hoffentlich nicht die Startparameter, oder? Die wären nämlich ohnehin rein optional und entsprechend der Hardware individuell zu setzen (wenn überhaupt, besser ganz lassen).Rein interessehalber: welche Einstellungen wären denn deiner Meinung nach "richtig"?

      Genau darum geht's: Dass eben die Default-Parameter gesetzt sind, sie aber zur Not auch ohne großen Aufwand umgesetzt werden können. Ich kann nicht vorhersagen welche "Optimierungen" diverse Spieler aufgrund irgendwelcher Aussagen in irgendwelchen Foren bereits getätigt haben, entsprechend will ich sicherstellen, dass eben keine dieser "Wunderoptimierungen" dafür sorgen, dass plötzlich gar nix geht, keiner weiß warum und "die Mods sind schuld".
    • dedmen schrieb:

      Leute die unfähig sind einen Ordner zu öffnen und eine Datei doppel zu klicken wollen die meisten Arma Gruppen eh nicht haben also hat man da eh nicht viel verloren.[...]
      Außerdem.. hatte Arma3Sync nicht einen TFAR installieren button?
      Ich hatte mehrmals den Fall, dass der Plugin-Installer unter der Bedingung, dass der Spieler sein TS (unfreiwillig bzw. unwissend) so konfiguriert hatte, dass es seine Plugins aus dem %appdata%-TS-Folder statt aus dem Installationsverzeichnis lädt, das Plugin nicht aktualisierte. So kann es Leute geben, die zwar wissen, wie man den Plugin-Installer ausführen muss, aber nicht, dass ihr TS seine Plugins nicht dort lädt, wo der Plugin-Installer sie hininstalliert. Diese Leute müssen ihre Plugins derzeit tatsächlich manuell in ihre %appdata%-TS-Folder verschieben, ansonsten können sie den Installer so oft ausführen wie sie wollen und werden doch das vorige Plugin laden.

      Der TFAR-Installer von Arma3Sync hat schon lange bevor er aus Arma3Sync entfernt wurde nicht mehr funktioniert. Ich glaube, irgendwann mit TFAR-Version 0.9.2 oder sowas müssen die Arma3Sync-Entwickler da nichts mehr drauf gegeben haben. Mittlerweile ist er komplett verschwunden.