Brauche Rat bei Serveranbietern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brauche Rat bei Serveranbietern

      Hallo erstmal,

      Mir stellt sich folgendes Problem:
      Ich baue sehr gerne Mission, meistens enden diese jedoch nur fast fertig auf der Festplatte oder im Papierkorb aus 2 Gründen: 1. Selber unzufrieden
      2. Der Aufwand der betrieben werden muss um sie zu spielen.
      Um die Situation zu erklären: Ich bin Teil eines kleinen Teams, 3 Mann besser gesagt, und würde gerne einige meiner Mission in diesem Kreis, vielleicht sogar noch mit bis zu 10 Leuten spielen um mehr übers Missionsbauen zu lernen und auch um einfach wieder ArmA zu zocken :D

      Jetzt ist das Problem folgendes: Wenn wir ein Spiel lokal hosten ist jedes mal irgendwas, deshalb schaue Ich gerade nach einem eigenen Server und genau dabei hätte Ich gerne ein paar Ratschläge, vorneweg, wir wollen keinen Root-Server (50€+) sondern haben eher an einen Game- oder VServer gedacht, die Möglichkeit Mods via Workshop zu nutzen musss ebenfalls gegeben sein und das ganze sollte preislich bis 20 € gehen.
      Ich bin leider überhaupt nicht mit Linux vertraut und kenne mich auch nicht mit Serveranbietern aus.

      Gibt es mit diesen Eckdaten eventuell sogar gute Anbeiter?

      Gerne würde ich von euren Erfahrungen hören.

      Mit freundlichen Grüßen

      Selvo
      Hoffnung gehört nicht zu meiner Ausrüstung
    • Hi Selvo,

      wenn dein Rechner von der Leistung her ausreicht und deine Internetleitung OK ist, kannst du auch erst einmal auf deinem eigenem Rechner den Server starten. Also bei Coop-Missionen an denen du auch teilnimmst. Dort wäre anfänglich eine Einrichtung mit deinem Router notwendig. Ist jedoch wohl die kostengünstigste Möglichkeit (Kostenlos im Regelfall, ggf. Domain für 12€ / Jahr). Setzt aber einen entsprechenden Router (Fritz!Box oder andere konfigurierbare Router) voraus.

      Wenn der Server 24/7 laufen sollen wirst du jedoch wohl nicht um einen gemieteten Server drumherum kommen.
      Ich habe selber, jedoch nur kurz, einen Windows-Server bei Strato gemietet. Der ganz große mit 8-Kernen und 16GB RAM (Windows Server 2016) für 20€ habe ich aktuell selber laufen, nicht für Arma aber zeitweise schon einmal gemacht. Für Aktionen bis 10 Mann denke ich vollkommen ausreichen, ggf. kannst du auch die kleineren einmal ausprobieren.
      Website: webtropia.com/de/vserver/windows-vergleich.html

      Gerade wenn du sagst, mit Linux kommst du nicht zurecht wäre Windows für dich angenehm.

      Alternativ kannst du natürlich auch die "Fertigpakete" von bspw. Nitrado nutzen: server.nitrado.net/deu/servicetypes/products#gameserver
      Die bezahlst du nach Slots und kannst sicher sein eine ausreichende Leistung zu haben. Dort würde ich es zuerst probieren und schauen ob das reicht. Die haben entsprechende Konfigurationsoberflächen im Browser. Damit ist dort die Einrichtung recht angenehm. Mission können bspw. per FTP hochgeladen werden. Ein 10-Slot Server mit allen notwendigen Ressourcen kostet dann 10€ / Monat. Weniger wenn du für mehrere Monate im Voraus bezahlst.

      Ich hoffe, dass das erst einmal reicht als Ansatzpunkte :D
    • schau mal hier [Sammler] Arma 3 Serveranbieter

      und weiterhin ist das hier der falsche bereich dafür, deswegen verschoben.

      vg noch
      Passwords are like underwear. You should change them often (okay, maybe not every day). Don’t share them. Don’t leave them out for others to see (no sticky notes!). Oh, and they should be sexy. Wait, sorry, I mean they should be mysterious. In other words, make your password a total mystery to others.
      :thumbsup:
    • Moinsen!

      Ich würde gerne auch meinen süßen Senf auf's LKW drauf packen wenn es okay ist:

      Wir als Gruppe nutzen das Gameserver-Angebot von "NGZ" und sind damit sehr zufrieden. Da wir natürlich die meiste Zeit noch unter 15 Spieler sind weiß ich natürlich nicht wie es aussieht wenn man ein/zwei oder mehrere komplette Züge (Pro Zug ungefähr 20 - 30 Mannstärke) füllt.

      Natürlich sind Gameserver jetzt keine vollständigen eigenen Server aber ich denke für kleine Gruppen erstmal sinnvoller als gleich ins etwas teurere Direktserver-Gebiet einzutauchen :) Wenn man natürlich 'ordentlich Knete' hat die man ausgeben kann, aus welchen Gründen auch immer, sind mehre Server natürlich unschlagbar, vor allem mit der Option auf die Headless-Clients. Bisher kenne ich keinen der solche Kosten tragen kann wenn man nicht eine riesige Community ist die alle auf einem Server spielen ^^

      Aber mein Verstädnis um Server reicht nur zu einem einfachen Grad. Mein Freund ist SysAdmin und kennt sich bei weitem besser aus. Also sind meine Angaben mehr oder minder ohne Sturmgewehr.


      Bleibt knusprig.
    • @Narsiph Also auch 20 - 30 Spieler sollten unserer Server bei der United-Gameserver GmbH locker packen (Zu denen NGZ gehört) wir haben bei gamed!de ja eine lange Zeit mehrere deutsche KotH Server mit 60+ Spielern angeboten und die Liefen stabil. Aber für die Verwaltung würde ich dann doch am ehesten die Schwester gamed!de empfehlen, da das Webinterface bei dem Label moderner und leichter zugänglich ist.

      Das Problem ist, was ich in einer PN mit dem Kameraden schon besprochen habe, das wir weder bei NGZ noch bei gamed!de (oder einem unserer anderen Labels) eine Option für Arma 3 anbieten, das Mods aus dem Workshop automatisch auf den Server geladen werden. Und für Ihn ist der FTP-Upload keine Option.

      Als Info, ich bin bei der United-Gameserver GmbH als Kundenberater/Kundenbetreuer tätig.