Operation Deliverance - After Action Report

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Operation Deliverance - After Action Report

      Servus liebe Community,
      erstmal vielen, vielen Dank an alle Anwesenden des Abends. Egal ob als Mitspieler, Zuschauer oder Helfer.

      Hier könnt ihr uns Eure AAR schreiben,Feedback geben und nochmal alte Kriegsgeschichten aus der OP
      austauschen.


      Danke Euch!
      Entwickler von SQDev

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Donar ()

    • Grüße
      Erstmal danke für das schöne Event.
      Die negativ Punkte hat mein Vorredner ja schon aufgezählt.

      Zum spectator, ich denke das hier viel Vertrauen in die community gesetzt wird damit sie dies nicht ausnutzen nur wissen wir das es immer irgendwo schwarze Schafe gibt die dies gnadenlos ausnutzen würden.

      Ein anderes ist es möglich den globalen Kanal in der Mission zu deaktivieren?
      Wir als Charlie wurden auf der map global markiert vom eigen Team :P

      Jetzt zum positiven
      Sehr schöne Mission einfach und simpel gehalten gefällt mir.
      Die Organisation war auch gut es war immer ein Ansprechpartner da aus der orga.

      Beim nächsten Mal gern wieder

      Nochmal ein Dank von der 3.jägerkompanie und mir persönlich.
    • ZeWa schrieb:

      Ein anderes ist es möglich den globalen Kanal in der Mission zu deaktivieren?

      Wir als Charlie wurden auf der map global markiert vom eigen Team :P
      Ja das ist prinzipiell möglich, aber da sagen wir immer, dass das etwas ist, auf das jeder generell achten sollte. Wer also den Fehler macht global Markierungen zu setzen, der muss dann eben auch die Folgen ausbaden (lassen) :P
      Entwickler von SQDev
    • Kurze Anmerkung zum Thema "globalen Kanal deaktivieren":

      Der von ZeWa beschriebene Fehler kam von einem unserer Mitspieler, da wir auf unseren Servern den Chatdisabler laufen haben und unsere Einstellungen den globalen und den Serverchat unterdrücken sind die Meisten von uns sich dieses Problems nicht bewusst.
      Deshalb unterstütze ich ZeWa in diesem Punkt.
      "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."
      Albert Einstein
    • Feedback [JgZg-A]:

      a) Eventorganisation im Voraus

      War wie immer recht gut, zumindest ab dem Punkt, ab dem ich das Ganze mitbekommen habe. Sehr positiv ist mir der Befehl (Das Dokument "AAF") aufgefallen, der sehr viel näher an dem war, was ich mir in der Vergangenheit gewünscht hatte. Ich schreibe hier nur aus dem Gedächtnis, aber die Informationsdokumente für ältere Events (z.B. Coopetition) waren nicht im LADEF-Format und hatten ziemlich viel (nicht zwangsläufig missionsrelevante) Backstory.

      b) Szenario/Ingame/Verhalten

      Ähnlich der Vorbereitung gefiel mir (und uns) das Szenario an diesem Abend besser, als so manches in der Vergangenheit, und damit sehr gut. Die Lage und der Auftrag waren realistisch und glaubhaft, die Wartezeiten praktisch null und die Spannung beinahe ununterbrochen gegeben. Ob die Zugaufstellung so schön, oder die Drohne so nötig ist, ist denke ich Geschmackssache.
      Meiner Meinung nach sind die offenbar einfachsten Events, meist die, die am besten und flüssigsten Laufen. Wenig Waffengattungen, einfache Aufgaben.

      Loadoutmäßig gab es ein paar Dinge, die man verbessern könnte. So fehlten den Führungseinheiten die ACE-Kartenwerkzeuge, der Mannschaft die Klappspaten (Was auch Absicht sein mag), den Gruppen die Sanitäter. Als Munition hatten wir lediglich gelbe Tracer, ein Umstand der das Event wohl spektakulär aussehen lässt, doch taktisch einen Nachteil verschafft.
      Es gibt was die Loadouts angeht sicherlich viele Philosophien und so könnte ich noch zahlreiche Dinge aufzählen, die ich ändern würde. Das macht an dieser Stelle aber keinen Sinn und ist erneut Geschmackssache.

      Das Verhalten aller Teilnehmer war durchweg gut, hier gibt's nichts auszusetzen. Vielen Dank an alle Teilnehmer dafür.

      Auch die Performance war bestechend gut, was bei TvTs eigentlich normal seien sollte, so könnte man meinen, doch leider zeigt die Erfahrung das dies bei weitem nicht immer der Fall ist.

      c) Betreuung während des Events

      Kann ich wenig drüber sagen, da wir kaum Gebrauch machen mussten. Die zwei Leute, die zwischendurch heraus geflogen waren, kamen schnell zurück und der anfängliche Fehlstart wurde schnell und professionell behandelt.

      d) neues Feedback-System

      Das müsst ihr hauptsächlich entscheiden, denn das Feedback ist schlussendlich für euch. Mir persönlich würde es allerdings gefallen, wenn zumindest die Führungskräfte am Eventende ein paar Worte an alle richten können. Meist ist einem die Gesamtstimmung der eigenen Community oder sogar Seite als Führungskraft wohl bewusst und so ist es auch möglich für die Community/Seite zu sprechen.

      e) Danke!

      Im Namen des JägerZug Achilles I bedanke ich mich so für ein sehr schönes TvT. Ich habe schon zahlreiche gespielt und der Spaß/Frust Faktor war am letzten Samstag so groß, wie nur selten. Damit ein großes Danke an das Team und alle teilnehmenden Communities.
    • Gut:
      - Sehr gute Zusammenarbeit mit dem Eventteam
      - Einfach zu verstehende, jedoch schwerer umzusetzende Aufträge
      - Szenario nett, dafür, dass es nur Vanilla Einheiten gab
      - Asymmetrische Slotliste

      Nicht so gut:
      - Vielleicht ein bisschen zu asymmetrisch, NATO war ja doch immer deutlich überlegen
      - Zusammenarbeit zwischen den Clans im Event hätte besser laufen können
      - Relativ vorhersehbarer Missionsverlauf mit wenigen Möglichkeiten der AAF
      - TFAR

      Was man besser machen könnte:
      - Briefingphase für jede Seite vor Missionsstart
      - Safetime von 2 auf 5 Minuten hoch
      - Spectator nur auf eigener Seite
      - ACRE nutzen
      - ACE Finger Pointing aktivieren
      - Chatkanäle deaktivieren, besser Easy-Track oder C-Tab nutzen
      "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."
      Albert Einstein
    • Herr_KaLeun schrieb:

      [...]Sehr positiv ist mir der Befehl (Das Dokument "AAF") aufgefallen, der sehr viel näher an dem war, was ich mir in der Vergangenheit gewünscht hatte. Ich schreibe hier nur aus dem Gedächtnis, aber die Informationsdokumente für ältere Events (z.B. Coopetition) waren nicht im LADEF-Format und hatten ziemlich viel (nicht zwangsläufig missionsrelevante) Backstory.
      [...]
      Kurze Rückfrage dazu: auf welches Briefing beziehst du dich genau? Wir haben hier das gesamte Archiv aller internen Briefings bis zur Coopetition 02 öffentlich zugänglich, falls nochmal jemand nachschauen will. Wir konnten nur Vermutungen anstellen, hätten aber gerne Klarheit, um das besser nachvollziehen zu können.
    • Hier noch ein "Feedback" der technischen Seite.
      Während des Events wurde alle 10 Sekunden (alle 5 Sekunden auf dem Server) die durchschnittlichen FPS der letzten 40 Frames berechnet und gespeichert. Da es zu unübersichtlich wird, wenn wir diese Daten für jeden einzelnen Spieler auftragen würden, wurde für jeden Mitspielenden der Durchschnitt dieser gespeicherten FPS-Werte genommen und daraus erneut ein Durchschnitt berechnet.

      Insgesamt waren während des Events 52 Spieler auf dem Server.

      Die so erhaltenen Durchschnittswerte wurden dann in 5-FPS-Intervallen zusammen gruppiert und grafisch aufgetragen. Daraus resultiert eine FPS-Verteilung dieses Events bei den einzelnen Spielern und ich denke das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen:


      Für den Server wurden einfach direkt die gespeicherten Daten gegen die Zeit aufgetragen. Wer sich mit Arma-Servern auskennt weiß, dass 50 FPS hier das obere Limit darstellt, sodass gesagt werden kann, dass der Server quasi keine bessere Performance hätte zeigen können:
      Entwickler von SQDev
    • Donar schrieb:

      Herr_KaLeun schrieb:

      [...]Sehr positiv ist mir der Befehl (Das Dokument "AAF") aufgefallen, der sehr viel näher an dem war, was ich mir in der Vergangenheit gewünscht hatte. Ich schreibe hier nur aus dem Gedächtnis, aber die Informationsdokumente für ältere Events (z.B. Coopetition) waren nicht im LADEF-Format und hatten ziemlich viel (nicht zwangsläufig missionsrelevante) Backstory.
      [...]
      Kurze Rückfrage dazu: auf welches Briefing beziehst du dich genau? Wir haben hier das gesamte Archiv aller internen Briefings bis zur Coopetition 02 öffentlich zugänglich, falls nochmal jemand nachschauen will. Wir konnten nur Vermutungen anstellen, hätten aber gerne Klarheit, um das besser nachvollziehen zu können.

      Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.
      Tja, da hat mich meine Erinnerung wohl getrügt. Ich weiß nicht genau, an welche Dokumente ich gedacht hatte, die im Link einzusehenden Dokumente erfüllen alle das, was ich mir wünschen würde.