Arma 3 Creator DLC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich für meinen Teil muss ehrlich dazu sagen, dass dieser Mod etwas besonderes ist.

      Es zeigt mir eindeutig, dass die Modersteller wahrscheinlich keinerlei Bezug zur damaligen Zeit haben, außer dass Sie mit der Trommel um Christbaum gerannt sind!
      Sei es, dass man viel Arbeit reingesteckt hat und auch eine gute Qualität beim Kauf bekommt, (ganz großes) aber moralisch...?!?! gerade zur deutsch deutschen Geschichte haben die Ersteller in die unterste Schublade gegriffen!

      Es gab viele deutsche Soldaten auf beiden Seiten, die nie verstanden haben, wieso Sie aus ideologischen Gründen gegeneinander Kämpfen sollten... Viele waren froh, den anderen mit Gruß am Zaun zu begegnen und später dann per Handschlag den Schlagbaum aufgehen zu lassen um die Teilung an sich zu vergessen!

      Ganz großes Kino... schade um die Zeit die Ihr da rein gesteckt habt...

      Natürlich muss es Feindbilder geben...,macht Sinn da gleich bei alten Strukturen weiter zu machen!

      Edit: Ach ja vergessen... und dafür noch Geld verlangen...
      "Es ist nicht so, dass ich besonders schlau/intelligent bin, es ist einfach so, dass ich mich länger mit den Problemen beschäftige." Zitat Albert Eintein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Codar ()

    • Herr_KaLeun schrieb:

      Laumi schrieb:

      Ich finds gut. Zumal die Mods, die in das Creator DLC Programm kommen, durch BI's Quality Assurance, zu deutsch Qualitätssicherung, durch müssen. Soll heißen, dann kann nur nur wenig Müll dabei sein.
      Quelle?

      arma3.com/dlc/creator

      Unter den FAQs gibt's zumindest nichts dazu.
      Einerseits vom GM Discord, andererseits von der Arma Website, wie Katho bereits erwähnte
    • Abend,

      Dazu habe ich sehr gemischte Gefühle, auf der einen Seite schadet es nicht wenn man noch ein paar Tolle DLCs bekommen würde.
      Aber auch war ich damals bei dieser Ankündigung ziemlich Sprachlos, und weiß selbst heute noch nicht was viele der Modmacher dazu denken oder sagen, Beispiel RHS...

      Aber was ich sicher nicht unterstützen werde ist das wie hier schon beschrieben ist

      [KGB]Cartman schrieb:

      Dann dürft ihr 20 € für RHS, 3CB, CUP, BwMod, etc und vielleicht auch noch ACE und ARCE/TFAR, oder Maps bezahlen. Dann noch Spieler für die Communities zu finden, die zum Einstieg gleich mal das große Mod Paket kaufen, dürfte nicht leichter werden
      Das wäre echt.... "Schlimm"

      Ob Arma3 tot ist oder nicht ist jedem ja selbst Überlassen...

      Leider muss ich sagen ist das ganze Thema ziemlich missmutig.
      Ich komme aus der Milsim Gruppe -> 85th Operations Command
      85th-operations-command.de/
      Viele Grüße
    • Warum wird das ganze als ein Mod statt ein DLC verglichen? In ein DLC bekommt ich meisten paar neue Waffen und fertig.
      Hier bekommen wir eine echt große Karte, Mission für dem SP und dem MP sowie neue Spielemodies.Zum Schluss noch Einheiten, Fahrzeuge und Waffen. Das ist mehr als in Apex und dann noch von eine Modmacher der gut Bekannt ist. Für mich dem Preis wert. ich warte aber auch noch auf Test, blind würde ich auch nicht kaufen.

      Ich freue mich besonderen auf die SP Inhalt. ich bin ein großer Fan von "Was wäre Wenn" Themen. Ich hoffe auch das gerade das Brüderlich als Feindbild besonderen eingegangen wird und die Mauer allgemein. Es hört sich ja an das es zum großen Konflikt kommt.

      Arma ist in meine Augen nicht tot. Ich spiele selbst in einen kleine Gruppe Mlisim, aber es macht Spaß mit dem Haufen. Ob anderen Kammrad auch zugreifen weiße ich nicht. Und ich denke das sich sogar paar neue Clans aufbauen werden mit diesem setting. Die haben dann halt auch nur paar Leute aber solang man Spaß hat? Seht es doch lieber als eine Chance.
      Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine
      phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann.
    • Codar schrieb:

      Ich für meinen Teil muss ehrlich dazu sagen, dass dieser Mod etwas besonderes ist.

      Es zeigt mir eindeutig, dass die Modersteller wahrscheinlich keinerlei Bezug zur damaligen Zeit haben, außer dass Sie mit der Trommel um Christbaum gerannt sind!
      Sei es, dass man viel Arbeit reingesteckt hat und auch eine gute Qualität beim Kauf bekommt, (ganz großes) aber moralisch...?!?! gerade zur deutsch deutschen Geschichte haben die Ersteller in die unterste Schublade gegriffen!

      Es gab viele deutsche Soldaten auf beiden Seiten, die nie verstanden haben, wieso Sie aus ideologischen Gründen gegeneinander Kämpfen sollten... Viele waren froh, den anderen mit Gruß am Zaun zu begegnen und später dann per Handschlag den Schlagbaum aufgehen zu lassen um die Teilung an sich zu vergessen!

      Ganz großes Kino... schade um die Zeit die Ihr da rein gesteckt habt...

      Natürlich muss es Feindbilder geben...,macht Sinn da gleich bei alten Strukturen weiter zu machen!

      Edit: Ach ja vergessen... und dafür noch Geld verlangen...
      Krieg ist immer kacke sei es mal dahin gestellt ob 1.WK, 2.WK. Vietnamkrig, Golf Krieg oder Kalter Krieg und viele mehr egal ob deutsch gegen deutsch, Ami gegen Russe Mensch ist Mensch, also das als Argument zu nehmen ist schwach.
    • John Weingarten schrieb:

      Warum wird das ganze als ein Mod statt ein DLC verglichen?
      Ich kann nur für mich sprechen... Allerdings wieder spricht das Creator-DLC etwas der vorangegangen DLC Politik...
      Bei allen anderen DLCs musste nur derjenige das DLC kaufen, welcher es auch nutzen wollte...

      Als Beispiel die Helis...
      wer fliegen wollte, brauchte das DLC...
      wer nur transportiert wurde, nicht

      Das gleiche gilt für alle anderen DLCs, nur halt nicht mehr für das Creator, da dieses nur von Käufern installiert wird und nicht wie zuvor von jedem Spieler...
    • Fabi schrieb:

      John Weingarten schrieb:

      Warum wird das ganze als ein Mod statt ein DLC verglichen?
      Ich kann nur für mich sprechen... Allerdings wieder spricht das Creator-DLC etwas der vorangegangen DLC Politik...Bei allen anderen DLCs musste nur derjenige das DLC kaufen, welcher es auch nutzen wollte...

      Als Beispiel die Helis...
      wer fliegen wollte, brauchte das DLC...
      wer nur transportiert wurde, nicht

      Das gleiche gilt für alle anderen DLCs, nur halt nicht mehr für das Creator, da dieses nur von Käufern installiert wird und nicht wie zuvor von jedem Spieler...
      Dies hat vermutlich auch rechtliche und vertraglich vereinbarte Gründe, vielleicht war die Zusammenarbeit Bravo Zero One für das Jets DLC doch nicht das gelbe vom Ei, sodass man komplett auf Dritte auslagert, womit sich auch BI's DLC Politik verändert...
    • Wie immer gilt. Alles freiwillig. Niemand muss!

      @Codar Deine Argumente sind quatsch. Dann dürfte es keine Filme mit historischem Bezug geben, da die Autoren und Regisseure eventuell nie dabei waren. =O SF mag ich gar nicht ansprechen wollen!

      Ich bin in dieser Zeit und dieser Region aufgewachsen und würde mir niemals solch dämlichen Kommentar erlauben. Und nein, für das dämlich entschuldige ich mich nicht! X(
      >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
    • Blackland schrieb:

      Wie immer gilt. Alles freiwillig. Niemand muss!

      Ich bin in dieser Zeit und dieser Region aufgewachsen und würde mir niemals solch dämlichen Kommentar erlauben.
      Wenn für jemanden mein Argument nicht zählt, dann ist das jedem seinen moralischen Vorstellungen überlassen.

      Diese aber als dämlich zu bezeichnen, zeugt, gerade in der heutigen Zeit der medialen Entgleisungen wie zbsp in Chemnitz vor paar Monaten, von recht hohem geistigen Niveau!

      Deshalb schrieb ich...

      "... bei alten Strukturen weiter zu machen"

      Das ist meine Meinung und genau deswegen weil ich an der Grenze groß geworden bin und hier im Grenzgebiet die debilen antiquierten Ansichten einen total bescheuerten Ideologie erlebt habe, ist mir solch ein Projekt nach fast 30 Jahre etwas fragwürdig!

      Genauso wie mir es aufm Sack geht, wenn Publisher die 2. Wk Oberfeinde ständig durchs Dorf treiben....

      Man kann es ja auch mal gut sein lassen...
      "Es ist nicht so, dass ich besonders schlau/intelligent bin, es ist einfach so, dass ich mich länger mit den Problemen beschäftige." Zitat Albert Eintein
    • Fabi schrieb:

      John Weingarten schrieb:

      Warum wird das ganze als ein Mod statt ein DLC verglichen?
      Ich kann nur für mich sprechen... Allerdings wieder spricht das Creator-DLC etwas der vorangegangen DLC Politik...Bei allen anderen DLCs musste nur derjenige das DLC kaufen, welcher es auch nutzen wollte...

      Als Beispiel die Helis...
      wer fliegen wollte, brauchte das DLC...
      wer nur transportiert wurde, nicht

      Das gleiche gilt für alle anderen DLCs, nur halt nicht mehr für das Creator, da dieses nur von Käufern installiert wird und nicht wie zuvor von jedem Spieler...
      Danke für deine Antwort. Ich denke das ein free update sicher noch kommt. Wäre es doch blöde diese tolle Tradition in die Tonne zu werfen. Ich bin hier zuversicht das noch was kommt.
      Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine
      phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann.
    • Für mich hat das alles nichts mit qualität des mods zutun!!!

      Hier werden Mods zu DLC's gemacht, mir relativ schnuppe wer den "mod" ursprünglich mal hergestellt hat.

      jeder der das kauft, unterstützt diese Politik von BI
      jeder der das kauft, fördert das Denken "Oh man kann also Mod's verkaufen"
      und somit wird die chance auf eine Modability wie wir sie kennen, in arma 4 immer geringer (eigentlich im Allgemeinen, denn so gehts ja seit jahren aufm spielemarkt)

      BI Lernt ja grade, oh man kann die Gamer ja weiter melken...

      Mods sterben aus, Arma war eins der letzten großen titel die "modability" vollständig unterstüzt hat, andere Tripple A Titel sind davon schon lange weg (Wink zu z.b. Desert Combat oder Project Reality [aus letzterem wurde btw Squad, welches gekauft werden kann - so ein werdegang gehört unterstützt!) und "wir" als Arma Community fördern das auch noch, indem wer jetzt solche DLC's wie Global Mobilization "kaufen"

      Es ist - wie in meinem ersten Post - für mich weiterhin sehr sehr schade, ich habe mich tierisch gefreut und empfinde es als noch bescheidener, nen Mod anzukündigen, viel zu teasern und dann hinter ne Paywall setzten.

      Für mich entscheidet der umgang von BI mit Mods, ob ich zukünftig deren Produkte kaufen werde. - und so wie es gerade gemacht wird, wars das für mich und arma.


      E:
      Übrigens in meiner Community schwebt vielen schon vor, wie das zukünftig mit Clanbewerbern abgehen wird:

      Ich bin neu, suche Clan im Modpreisbereich von 20-100€
      ich Besitze bereits X,Y,Z und bereit für weitere Mods 20€ in die hand zu nehmen.

      Klar überspitzt das ganze... aber viele kennen das vllt schon aus den Tanoa DLC.. Community möchte eine Mission spielen, oh sorry Tanoa geht nicht hat 1/3 des Clans nicht.
      Naja das mal projeziert auf kaufbare Mods..... und das wars mit Arma Community!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sal ()

    • Sal bringt es auf den Punkt. Wenn das jetzt gut angenommen wird, dann wird BI sicherlich bei ArmA 4 überlegen, welche Mods man noch vermarkten kann. Und dann gibt es halt noch keinen kostenlosen Release nach kurzer Zeit, mit regelmäßigen Patches und neuem Inhalt, sondern nur noch die fertige Mod gegen Bares, wenn sie dann fertig ist.

      Da zeigt sich für mich übrigens auch wieder die Unfähigkeit von BI. Warum man den großartigen Content jetzt für ein "totes Spiel" für 20€ raushaut, kann ich einfach nicht verstehen. Ich hättte daraus ein komplett neues ArmA gestrickt. Einfach noch ein paar Russen, Amis, Engländer, etc dazu, dann ein eigenes Funk- und Medic-System und ein paar brauchbare MP Modi und die hätten das zum Vollpreis als ArmA 4 raushauen können.

      DLC, Expansions, oder wie man es auch immer nennen will, sind in einem MP Spiel so oder so ne schwierige Nummer. Und das gilt doppelt, wenn man eine Nische bedient und eh kaum Spieler hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von [KGB]Cartman ()

    • sal schrieb:

      Ich bin neu, suche Clan im Modpreisbereich von 20-100€ich Besitze bereits X,Y,Z und bereit für weitere Mods 20€ in die hand zu nehmen.
      Schlimmer: Für die Community-Spieler ist diese Form des "DLC"-Vertriebs und damit die vertriebenen DLCs maximal unattraktiv. Bei den Bohemia DLCs wurde sich in den Communities sehr viel Zeit gelassen, bevor man davon ausgehen konnte, dass die meisten Spieler diese auch besaßen - oder wenigstens stellten die DLCs keine Zugangsbarriere für Spieler da, die diese nicht hatten. Für die Public-Server-Spieler ist der DLC ebenso uninteressant, weil King Of The Hill und Wasteland nicht dadurch gewinnen, dass man auch noch zusätzliches Geld dafür ausgeben muss.

      Damit ist die Zielgruppe für diesen DLC denkbar klein - und wenn der Preis von ~20€ auch noch stimmt, verliert er jegliche Verhältnismäßigkeit. Den Preis eines DLC an die Menge an content zu binden, ist unsinnig gerechnet. Wenn es danach ginge, müssten Videospiele insgesamt radikal anders eingepreist sein. Dann zahlt man für ein CoD zwar nur noch 9,99, für ein GTA aber 150.

      Ich wünsche den Modentwicklern alles Gute und Gelingen, aber wenn die Nachfrage und damit der Umsatz nicht groß genug ist, um den durch ein Bezahlverhältnis gerechtfertigten Ansprüchen der Kunden zu genügen, dann wird das Projekt scheitern.

      Und ja, ich sage es direkt: Obwohl ich bisher noch bei jedem BI-Produkt zugegriffen habe, kann ich aus Verbraucherperspektive einem Kauf eines solchen DLCs nicht zustimmen.
    • ZeWa schrieb:

      Krieg ist immer kacke sei es mal dahin gestellt ob 1.WK, 2.WK. Vietnamkrig, Golf Krieg oder Kalter Krieg und viele mehr egal ob deutsch gegen deutsch, Ami gegen Russe Mensch ist Mensch, also das als Argument zu nehmen ist schwach.
      +1

      Belbo schrieb:

      Bei den Bohemia DLCs wurde sich in den Communities sehr viel Zeit gelassen, bevor man davon ausgehen konnte, dass die meisten Spieler diese auch besaßen - oder wenigstens stellten die DLCs keine Zugangsbarriere für Spieler da, die diese nicht hatten.

      Hier liegt imho das Hauptproblem. Bei den offiziellen BI DLC wurde immer darauf geachtet, dass es niemanden ausschließt. Man hat ggf. einen Werbebanner bekommen oder eine "verpixelte" Waffe gehabt. Aber niemand konnte an der Misssion "nicht teilnehmen", weil er ein DLC nicht auf der Platte hatte.

      Wie wird es hier sein...?

      Das ist das einzige "negative" was ich sehe...
    • sal schrieb:

      Hier werden Mods zu DLC's gemacht, mir relativ schnuppe wer den "mod" ursprünglich mal hergestellt hat.

      jeder der das kauft, unterstützt diese Politik von BI
      jeder der das kauft, fördert das Denken "Oh man kann also Mod's verkaufen"
      und somit wird die chance auf eine Modability wie wir sie kennen, in arma 4 immer geringer (eigentlich im Allgemeinen, denn so gehts ja seit jahren aufm spielemarkt)

      BI Lernt ja grade, oh man kann die Gamer ja weiter melken...
      ArmA 4 ist ein gutes Thema !
      Ich gehe mal davon aus, dass in den kommenden 1-2 Jahren zumindest etwas in dieser Richtung angekündigt wird.
      Die Meinung von sal im HInblick von "Spieler weiter melken" kann ich ebenfalls nur teilen.
      Wenn sich dieses Geschäftsmodell für BI lohnen wird, wird es mit Sicherheit auch zukünftig fortgeführt.
      Am Ende haben wir vergleichbare Zustande anderer Publisher
      (Ein Grundspiel dazu eine Baggerschaufel voll mit DLCs).
      Die Geldbörsen der Spieler werden mit wenig Entwicklungsaufwand über Jahre kontinuierlich geerntet.
      Für die kleinen Communitys, besonders für den MilSim-Bereich wäre es das Ende.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dennis ()

    • Natürlich wäre es blöd wenn in zukünftigen ArmA Teilen jeder gute qualitative Mod was kosten würde. Aber warum sollten denn die Mod- bzw. dann ja eher DLC-Entwickler nicht auch was für Ihre harte Arbeit bekommen? Ihr geht ja auch nicht auf Arbeit und sagt am ende des Tages zum Chef wenn er euch bezahlen will: "Lass gut sein meine Zeit die ich für dich Investiere brauchst du nicht entlohnen".

      Die Zeiten wo jeder alles für Lau macht sind vorbei.