Arma 3 Contact

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So ich denke wir können die Diskussion darüber, ob es nun eine gute oder schlechte Idee ist, das Ganze zu kaufen, an dieser Stelle einmal beenden. Wir haben im Prinzip schon bei der Diskussion rund um GM gesehen, dass das zu nichts führt. Abgesehen davon lese ich hier schon wieder 90% die selben Argumente.

      Soll heißen: Jeder darf gerne einen Beitrag rund um das Addon selbst verfassen und die eigenen Eindrücke/Wünsche/etc. kund tun. Wenn allerdings oben genannte Diskussion weiter geht, werden wir diesen Thread wohl schließen müssen. :49_backtotopic:
      Entwickler von SQDev
    • Belbo schrieb:

      Jedenfalls ist in der Ankündigung etwas von unterirdischen Anlagen geschrieben worden - hat jemand in der Map dahingehend schon etwas finden können?
      Ich persönlich denke, dass diese Aussage rein als Geschichte um dieses schwebende Objekt gesponnen wurde. Meines Erachtens vertragen sich mehrere Ebenen auf einer Insel nicht mit ArmA. Vermutlich weniger sinnvoll-> In einigen Beiträgen auf reddit haben Manche davon gesprochen, dass eine eigene Interieurkarte erforderlich wäre.

      Ich bin bereits 2 Stunden pure Erkundung über die Karte gehüpft. Soetwas ist mir nicht unter gekommen.
      Eins...zwo...viele!

      Tech-Nick bei der 14.Jgkp
    • Na man sieht in jedem Fall solche "Energiekugeln", an denen Messungen vorgenommen werden, sowie das schwebende Objekt aus dem Trailer.

      Ob die jetzt tatsächlich "kleine grüne Männchen" einfügen, weiß ich auch nicht.
      Ich gehe aber stark davon aus, dass keine spielbaren oder zu bekämpfenden Alien(-Infanteristen) enthalten sein werden. Vermutlich wären sie auch sonst unter "Fraktionen" aufgeführt. (Das ließen die sich doch nicht entgehen) ;)

      Je weiter ich auf dieser Karte rumlaufe, desto mehr fällt mir da die S.T.A.L.K.E.R-Zeit ein. Dieses Spektrometer könnte man doch umfunktionieren, diese "Energiekugeln" als Anomalie darstellen, etc. Die Schutzanzüge sehen auch auf den offiziellen Bildern sehr stark aus :D

      Was ich mir persönlich nicht erschließen kann, ist der Sinn hinter dem spartanisch/spartiatisch angehauchten Helm.
      Eins...zwo...viele!

      Tech-Nick bei der 14.Jgkp
    • Angekündigt würde es nicht genau. Im Trailer sieht ja auf dem Gerät das sie in einem versauern Gebiet sich aufhalten. Und darauf schließe ich das sowas schon kommen wird. Sicher werden die Scripts zur SP Mission öffentlichen gezeigt. Würde mich dann auch freuen. Derzeit stehen paar Objekte und die Map. Mehr kommt ja nach und nach rein.
      Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine
      phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann.
    • +:
      Als Missionsbauer arbeite ich lieber mit Vanilla-Karten, und eine Karte mit Zentral-/Osteuropäischer Vegetation
      eröffnet viele neue Möglichkeiten.
      Unsere EOD freuen sich auf den neuen Roboter, und auch hier eröffnet sich eine große Bandbreite an Szenarien.

      -:
      Aliens waren noch nie so mein Ding

      Ich kann die Leute mit "Beißreflex" verstehen.
      Ich hätte mich wirklich gerne mal wieder eine militärisch glaubwürdige Kampagne, nicht unbedingt top-notch Milsim,
      aber halbwegs glaubwürdig. Und mit "mal wieder" spreche ich einfach nur auf das Erbe der Serie an. Man konnte bei den Vorgängern
      getrost abseits der Missionsabende vernünftig Singleplayer spielen. Schade, dass da nix kommt, aber kann man leider nix machen.
      GM war diesbezüglich cool, SP hat mir richtig gut gefallen, war aber leider nur ein kurzes Vergnügen :rolleyes:


      TLDR: Freu mich auf den Content für den Missionsbau, aber nicht auf die SP Kampagne :)
      MSOT "2nd Marine Raiders", 2nd MSOC, 4th MRB, MRR, MARSOC
      Sgt David "Rhino" Taylor

      MARSOC-Today will be different

      2ndmarineraiders.org/
    • Wahrscheinlich werde ich BI wieder einmal Geld in den Rachen werfen, schlicht weil ich es immer noch gut finde, wenn eine Entwicklerfirma ihr Spiel nach Jahren noch pflegt und erweitert, weil ich deren Politik bei den offiziellen DLC gut finde.

      A3C gibt mir eine neue mitteleuropäische Karte und einige neue Spielzeuge, her damit! Insbesondere auch weil es wie Oben angesprochen hoffentlich CUP den letzten Impuls gibt ihre Karten auf A3-Niveau zu heben.

      Ganz, ganz vielleicht wird das DLC auch neue Spielende zu A3 locken, sofern Steam ode BI sich entschließen ein A3C-Bundle herauszuhauen, was ich sehr hoffe.

      Versöhnendes Wort zum Sonntag:
      Die Karte scheint mir für alle Leute hier im Forum etwas zu bieten, frisches mitteleuropäisches Szenario, auf dem Vieles möglich ist, Invasion der bösen Aliens oder der bösen Russen oder die große Verschwörung in der bösen NATO...
      "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."
      Albert Einstein
    • Also, unabhängig davon, um welches Szeanrio es sich dreht oder welche Fraktionen jetzt neu dazukommen, finde ich, dass jede Erweiterung, ob DLC oder Mod, dem Spiel immer neue Möglichkeiten bietet. Obwohl das Grundgerüst von ArmA 3 immer dasselbe ist, kann man es mit Lego vergleichen. Mit jedem neuen Bausatz gibt es neue Teile und dadurch neue Ideen. Ja, MilSim ist auch für mich die Königsdisziplin der dreidimensionalen Pixelfreude, aber es tut dem ganzen keinen Abbruch, nur weil es mal nicht Amis, Russen, Briten oder Deutsche sind, für oder gegen die man spielt. Wer zb spielt den gerne mal einen Zivilisten, oder einen Mitarbeiter von IDAP? Hin und wieder geht's auch ohne Waffe in der Hand.

      Mich freut es einfach, dass es immer noch seitens Bohemia ein Interesse an der Weiterentwicklung von ArmA 3 gibt. Und auch wenn die Engine ihre Probleme hat, oder die Hoffnung auf ein ArmA 4 mit deutlich besserer Performance auf dem weihnachtlichen Wunschzettel ganz ganz oben steht, ist die Entwicklung eines so komplexen Spiels wie ArmA nunmal ein Prozess. Es wird besser, mit jedem Update. Und natürlich kostet so etwas. Hinter dem Spiel stecken eine Vielzahl von Mitarbeitern, enorm viel Zeit und Aufwand. Muss alles bezahlt werden. Von daher, die paar €uronen für ein DLC sollen es -zumindest mir- wert sein. Denke ich an die vielen tausend Stunden und den ganzen Spaß, den wir alle mit ArmA hatten und haben, ist das gut investiert.

      Ich liebe ArmA. :)

      Nebenbei, ist euch aufgefallen, dass das Tarnschema der Fahrzeuge der livonischen Streitkräfte eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Polygonmuster der Bundeswehr hat?

      arma3.com/assets/img/contact/s…contact_screenshot_17.jpg

      designtagebuch.de/wp-content/u…porate-design-700x513.jpg
      "Man kann dem Tod nicht für immer entrinnen. Aber man kann es dem Schweinehund sehr schwer machen."
      - Major Korgo Korgar: "Der Letzte der Ulanen"
    • Ranger schrieb:

      ...
      Nebenbei, ist euch aufgefallen, dass das Tarnschema der Fahrzeuge der livonischen Streitkräfte eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Polygonmuster der Bundeswehr hat?

      arma3.com/assets/img/contact/s…contact_screenshot_17.jpg

      designtagebuch.de/wp-content/u…porate-design-700x513.jpg

      Ist wenig verwunderlich, Polygon-Tarn ist gerade ziemlich hipp, nicht nur bei der Bundeswehr.
    • jan schrieb:

      Ranger schrieb:

      ...
      Nebenbei, ist euch aufgefallen, dass das Tarnschema der Fahrzeuge der livonischen Streitkräfte eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Polygonmuster der Bundeswehr hat?

      arma3.com/assets/img/contact/s…contact_screenshot_17.jpg

      designtagebuch.de/wp-content/u…porate-design-700x513.jpg
      Ist wenig verwunderlich, Polygon-Tarn ist gerade ziemlich hipp, nicht nur bei der Bundeswehr.
      Die haben sich das wohl bei den Schweden abgeguckt: epochtimes.de/assets/uploads/2…ages-78411204-800x450.jpg
      Die haben das Muster schon seit Anfang der 90er. Wäre interessant zu wissen, welche Vorlage Livonia hat.
      "Man kann dem Tod nicht für immer entrinnen. Aber man kann es dem Schweinehund sehr schwer machen."
      - Major Korgo Korgar: "Der Letzte der Ulanen"
    • vPzBtl33_Bix schrieb:

      jan schrieb:

      Ist wenig verwunderlich, Polygon-Tarn ist gerade ziemlich hipp, nicht nur bei der Bundeswehr.
      Wo bleibt dann das:


      Btw: die Bundeswehr nutzt "Polygon-Tarn" nur in ihrer CI. Die Uniformen bleiben Fleck- und die Autos 3-Farb Natotarn.
      Das CI erinnert mich irgendwie an das Spiel Risiko und den Auftrag: Vernichten Sie die Rosa Armeen :)

      BTT: Die Insel gefällt mir, schön grün. Freue mich auf den Release im Juli.
      :D
    • Ebola schrieb:

      BTT: Die Insel gefällt mir, schön grün. Freue mich auf den Release im Juli.
      Livonia ist eine Insel? oô

      Kurz mal nachgeforscht... "Livonia" ist der historische (lateinische) Name einer Region im Baltikum, die die Staaten Estland und Lettland umfasst. Wenn man mal vom offiziellen "Contact"-Szenario absieht, ist die Region ja geradezu prädestiniert für den kommenden Konflikt zwischen NATO und Russland.
      Die MilSim-Community kann sich dann wohl wieder richtig auslassen. Ein Fokus des DLCs ist wohl auch EloKa. Wo sich doch die NATO beschwert haben soll, Russland hätte bei der Übung "Saber Strike 2019" mithilfe von Störsendern das NATO-GPS gestört. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

      Das Reallife ist halt immer die beste Vorlage... :D

      Aber ja, schön grün ist der Ort. :)
      "Man kann dem Tod nicht für immer entrinnen. Aber man kann es dem Schweinehund sehr schwer machen."
      - Major Korgo Korgar: "Der Letzte der Ulanen"