Wie Mindestalter überprüfen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie Mindestalter überprüfen?

      Hallo zusammen,

      ich würde mich gerne mal mit der Thematik über Mindestalter austauschen und zwar nicht, wie hoch es sein sollte, sondern wie man es überprüft, überprüfen kann oder was man tun sollte, wenn es Zweifel an der Aussage von Mr. Ich-bin-schon-alt-genug gibt.

      In meiner Gemeinschaft gibt es ein Mindestalter von 16. Und das angenehme ist dabei, dass jeder 16 Jährige einen Personalausweis hat (zumindest in Deutschland). Was bedeutet, wenn er ihn zeigen kann (oder einen Teil davon), dann ist die Sache in meinen Augen schon geregelt. Nun hat mir eben ein Communitymitglied was erzählt, dass man nicht einfach so den Ausweis von irgendwem sehen kann, wenn man nicht was wegen Datenschutz garantieren kann. Und ich hab da keine Ahnung, ob man die Freiwilligkeit außer acht lassen kann, dass Mr. 16-Jahre es freiwillig gemacht hat ohne jeden Zwang.

      Also meine Frage an euch. Wie geht ihr mit dem Thema Mindestalter um, wenn ihr es in der Gemeinschaft wirklich durchsetzen wollt?

      Gruß,
      JR
    • Wir vertrauen darauf, dass uns da keiner Müll erzählt. Oftmals trennt sich die Spreu vom Weizen, wenn sich dann doch jemand unter 16 mit kindlichem Verhalten selbst ins Abseits schießt.

      Bin da die letzten 7 Jahre ziemlich gut mit gefahren. In diesen Jahren hatten wir in unserem alten Clan ca. 250 Bewerber und zwei mal einen Versuch uns zu hintergehen.
      Das fiel dann aber direkt beim Erstgespräch auf, in dem wir dann ein paar Fragen stellten wie Job, Schule, Studium und dort dann die Aussagen widersprüchlich war.
      Wir hatten tatsächlich mal einen, der uns da nachweislich belogen hatte. Da er sich aber in die Community sehr gut integriert hat, und wir es im nachineinen gemerkt haben (Aufnahmealter war 18), haben wir dann Gnade vor Recht ergehen lassen :)


      Personenbezogene Daten, wie z.B. die Einsicht des Personalausweises, geht da meiner Meinung schon zu weit. Sehe ich im Bezug aus DSGVO auch kritisch. Zumal mir niemals einfallen würde, irgendwem in irgendeiner weise um Teil einer Community zu sein, meinen meinen Perso zu zeigen. Sprich, jede Community die das z.B. verlangen würde, wäre direkt raus aus meiner Wahl. :)

      Es geht halt nicht um die Mitgliedschaft in einem Verein oder etwas ähnlich. Es ist bloß ein Clan/Gemeinschaft. Da muss man den Leuten, so denke ich, auch mal vertrauen.
    • Wir haben 18 und in der Regel weichen wir davon nicht ab.

      Ich stimme hier meinem Vorschreiber zu:

      Montie schrieb:

      Oftmals trennt sich die Spreu vom Weizen, wenn sich dann doch jemand unter 16 mit kindlichem Verhalten selbst ins Abseits schießt.
      +1

      Wenn wir einen Verdacht hätten, könnte man ggf. einen Personalausweis anfragen, aber in Zeiten von Datenschutz, kann ich verstehen das einige diesen nicht so einfach zeigen wollen.
    • Jeremiah Rose schrieb:

      Hallo zusammen,

      ich würde mich gerne mal mit der Thematik über Mindestalter austauschen und zwar nicht, wie hoch es sein sollte, sondern wie man es überprüft, überprüfen kann oder was man tun sollte, wenn es Zweifel an der Aussage von Mr. Ich-bin-schon-alt-genug gibt.

      In meiner Gemeinschaft gibt es ein Mindestalter von 16. Und das angenehme ist dabei, dass jeder 16 Jährige einen Personalausweis hat (zumindest in Deutschland). Was bedeutet, wenn er ihn zeigen kann (oder einen Teil davon), dann ist die Sache in meinen Augen schon geregelt. Nun hat mir eben ein Communitymitglied was erzählt, dass man nicht einfach so den Ausweis von irgendwem sehen kann, wenn man nicht was wegen Datenschutz garantieren kann. Und ich hab da keine Ahnung, ob man die Freiwilligkeit außer acht lassen kann, dass Mr. 16-Jahre es freiwillig gemacht hat ohne jeden Zwang.

      Also meine Frage an euch. Wie geht ihr mit dem Thema Mindestalter um, wenn ihr es in der Gemeinschaft wirklich durchsetzen wollt?

      Gruß,
      JR
      Datenschutzrechtlich dürfte das unbedenklich sein, den Ausweis zu fordern (Art. 2 DSGVO, insbesondere Erwägungsgrund 18). Allgemein würde ich das aber niemals machen. Dann wäre - wie Montie schon sagte - die Community, die das von mir verlangt, aus der Auswahl raus.
    • Die einfachste Möglichkeit so etwas in einem Clan zu machen ist über ein Forum in dem man sein alter angeben muss wenn man sich Registriert. und wenn das Alter nicht "passt" dann wird er halt z.b. nicht freigeschaltet, und wenn er dort ein falsches alter angibt ist man selbst aus dem Probleme raus weil es dann eine falsch Angabe war, und ich dann nicht mehr belangt werden könnt
      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
      ACE3 Core Developer
      CBA A3 Developer
      Developer of Lambs Danger, Dynasound, Enhance SoundScape, Immerse, Suppress and Align
    • Entweder vertrauen, oder misstrauen. Bei berechtigtem Zweifel wird angeboten das man es beweisen kann, oder man fliegt raus.
      Aber allgemein seh ichs gar nicht so streng mit dem alter, wir haben zwar auf dem Papier ein 16+ Limit, aber es kommt kaum vor das wir Leute darunter haben, und wenn doch dann geb ich den "benefit of the doubt" und lass sie erstmal Mitspielen und schaue wie es denn mit der wirklichen Reife aussieht.

      Ehrlich gesagt will ich so Daten wie Ausweisbild oder Realnamen überhaupt nicht haben, ich weiß, dass ich meine Daten auch nicht irgendwem geben wollen würde, genauso wenig will ich es mir auferlegen solche Daten anderer schützen zu müssen.

      jokoho482 schrieb:

      wenn er dort ein falsches alter angibt ist man selbst aus dem Probleme raus weil es dann eine falsch Angabe war, und ich dann nicht mehr belangt werden könnt
      Geht ja nicht ums belangt werden oder? Eher um ein Mindestmaß an geistiger Reife festzulegen.
    • dedmen schrieb:

      Geht ja nicht ums belangt werden oder? Eher um ein Mindestmaß an geistiger Reife festzulegen.
      Doch genau darum geht es. Arma 3 ist ein spiel das eine USK16 Freigabe hat, wer spiel Session veranstaltet und dort wissentlich U16 Spieler duldet, bzw mit machen lässt und keine schriftliches Einverständnis Erklärung der Eltern hat, verstößt gegen das Jugendschutz Gesetz. und JA USK ist verpflichtend
      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
      ACE3 Core Developer
      CBA A3 Developer
      Developer of Lambs Danger, Dynasound, Enhance SoundScape, Immerse, Suppress and Align
    • jokoho482 schrieb:

      Die einfachste Möglichkeit so etwas in einem Clan zu machen ist über ein Forum in dem man sein alter angeben muss wenn man sich Registriert. und wenn das Alter nicht "passt" dann wird er halt z.b. nicht freigeschaltet, und wenn er dort ein falsches alter angibt ist man selbst aus dem Probleme raus weil es dann eine falsch Angabe war, und ich dann nicht mehr belangt werden könnt
      Wenn ich 15 bin und das sehe, mache ich mich einfach ein paar Monate älter. Also mit sowas kann man nichts überprüfen.
    • Mal ohne Witz. USK mal ganz dahin gestellt. Mindestalter bei irgendwelchen Seiten ohne postident? Anderes Datum eingeben. Fertig. Perso vorzeigen? Ich hab nen aller weltsnamen. Bringt also auch nichts. Davon abgesehen absoluter Quatsch.

      Es hilft nur eins: schauen ob die Person in die Gruppe passt. Gibt 40jährige die nicht reinpassen und ich hab bereits nen 14 jährigen in arma erlebt, der vielen 20jährigen das Wasser reichen kann. Alles kann nichts muss.

      Von daher: Gespräch suchen, probemission und dann entscheiden. Firmen haben auch nicht ohne Grund ne probezeit
      Orga-Mitglied der GeCo
    • Isaac schrieb:

      jokoho482 schrieb:

      Die einfachste Möglichkeit so etwas in einem Clan zu machen ist über ein Forum in dem man sein alter angeben muss wenn man sich Registriert. und wenn das Alter nicht "passt" dann wird er halt z.b. nicht freigeschaltet, und wenn er dort ein falsches alter angibt ist man selbst aus dem Probleme raus weil es dann eine falsch Angabe war, und ich dann nicht mehr belangt werden könnt
      Wenn ich 15 bin und das sehe, mache ich mich einfach ein paar Monate älter. Also mit sowas kann man nichts überprüfen.
      In dem Fall hat man den Tatbestand des Betruges bzw den Tatbestand der Dokumenten Fälschung und die Person ist selbst dafür verantwortlich. bzw kann selbst belangt werden, und als Clan Leitung ist man schön raus. Es ging mir vor allem um die Rechtliche Seite. Was Nutzter tun und wie sie sich dann selbst verantworten müssen ist ihnen selbst überlassen. Und immer bedenken "Unwissenheit Schützt vor Strafe nicht".
      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
      ACE3 Core Developer
      CBA A3 Developer
      Developer of Lambs Danger, Dynasound, Enhance SoundScape, Immerse, Suppress and Align
    • jokoho482 schrieb:

      Isaac schrieb:

      jokoho482 schrieb:

      Die einfachste Möglichkeit so etwas in einem Clan zu machen ist über ein Forum in dem man sein alter angeben muss wenn man sich Registriert. und wenn das Alter nicht "passt" dann wird er halt z.b. nicht freigeschaltet, und wenn er dort ein falsches alter angibt ist man selbst aus dem Probleme raus weil es dann eine falsch Angabe war, und ich dann nicht mehr belangt werden könnt
      Wenn ich 15 bin und das sehe, mache ich mich einfach ein paar Monate älter. Also mit sowas kann man nichts überprüfen.
      In dem Fall hat man den Tatbestand des Betruges bzw den Tatbestand der Dokumenten Fälschung und die Person ist selbst dafür verantwortlich. bzw kann selbst belangt werden, und als Clan Leitung ist man schön raus. Es ging mir vor allem um die Rechtliche Seite. Was Nutzter tun und wie sie sich dann selbst verantworten müssen ist ihnen selbst überlassen. Und immer bedenken "Unwissenheit Schützt vor Strafe nicht".
      Moment mal. Der sagen wir mal 15-Jährige hat das Spiel also schon irgendwo erworben. Also nichts da mit Strafbarkeit nach dem JSchG.

      Und Betrug ist es schon mal nicht, weil die Tatbestandsvoraussetzungen nicht ansatzweise vorliegen (Stoffgleichheit? Vermögensverfügung? Vermögensminderung? Vermögensbeschädigung? Bereicherungsabsicht?)

      Urkundenfälschung fällt raus, weil keine Urkunde im Sinne des StGB vorliegt.

      In unserem Fall ist das alles m. E. nach nicht strafbar. Die einzigen Konsequenzen kommen hier ausschließlich aus der Community, mit der man spielen möchte.
    • Christovur schrieb:

      15-Jährige hat das Spiel also schon irgendwo erworben. Also nichts da mit Strafbarkeit nach dem JSchG.
      Falsch, da nur weil er an das spiel ran gekommen ist das JSchG noch immer zählt, denn es gibt auch Nicht Legale Möglichkeiten gibt wie er das bekommen haben kann, und denn noch musst du als Event Veranstalteter dafür Garantieren das Nur Personen Über 16 an deinem Event Teil nehmen, bzw Zugang zu den Ü16 Teilen bekommen. Jedoch wie ich schrieb sollte hierbei ein einfacher "Ich Bestätige ich bin Über 16 Jahre alt" checkbox oder ähnliches reichen, siehe Jegliche XXX seiten im Internet. Und Theoretisch kann man auch U16 Spieler in Community erlauben jedoch hat das ein Verwaltungsaufwand der extreme groß ist und eine Schriftliche Erlaubnis eines Der Erziehungsberechtigten braucht.

      Es geht mir Nur Darum Communites vor Rechtlichen Schritten der Eltern zu schützen! Denn das ist Immer eine Möglichkeit die eintretten kann
      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
      ACE3 Core Developer
      CBA A3 Developer
      Developer of Lambs Danger, Dynasound, Enhance SoundScape, Immerse, Suppress and Align
    • jokoho482 schrieb:

      Christovur schrieb:

      15-Jährige hat das Spiel also schon irgendwo erworben. Also nichts da mit Strafbarkeit nach dem JSchG.
      Falsch, da nur weil er an das spiel ran gekommen ist das JSchG noch immer zählt, denn es gibt auch Nicht Legale Möglichkeiten gibt wie er das bekommen haben kann, und denn noch musst du als Event Veranstalteter dafür Garantieren das Nur Personen Über 16 an deinem Event Teil nehmen, bzw Zugang zu den Ü16 Teilen bekommen. Jedoch wie ich schrieb sollte hierbei ein einfacher "Ich Bestätige ich bin Über 16 Jahre alt" checkbox oder ähnliches reichen, siehe Jegliche XXX seiten im Internet. Und Theoretisch kann man auch U16 Spieler in Community erlauben jedoch hat das ein Verwaltungsaufwand der extreme groß ist und eine Schriftliche Erlaubnis eines Der Erziehungsberechtigten braucht.
      Es geht mir Nur Darum Communites vor Rechtlichen Schritten der Eltern zu schützen! Denn das ist Immer eine Möglichkeit die eintretten kann
      Das JuSchG sieht weder Bußgeldvorschriften noch Strafvorschriften vor, die hier greifen.
    • Ich glaube Ihr greift hier etwas weit, wenn Ihr euch nicht wohl fühlt bei der Altersangabe eines Mitspielers, dann bittet Ihn einfach höflich zu gehen und wiederzukommen, wenn er älter ist. Eine Community ist in keinerlei Verantwortung, da die Teilhabe an den Inhalten nur unter der Bedingung erfolgen kann, dass das Spiel zuvor erworben werden muss. Anders wäre es natürlich, wenn die Community das Spiel für den Nutzer bereitstellen würde ohne Einverständnis der Erziehungsberechtigten. Keine Ahnung was ihr für Events hostet, aber im Grunde handelt es sich um eine private Verabredung zum Spielen eines Computerspiels, da wird euch kein Gericht Deutschlands Einen draus drehen können. Und wie sollte das bei Public Servern aussehen? Anwendungsbeispiel, haben wir jemand der sich kindlich benimmt und wir merken, dass derjenige nicht das geforderte Mindestalter hat, dann hat dieser Spieler zu gehen und wird im Zweifel halt gebannt.

      tl;dr
      Ganz ehrlich, wenn Ihr juristische Zweifel habt, weil jemand bei euch spielen möchte der nicht alt genug ist, dann verzichtet halt auf dessen Teilhabe und bittet ihn zu gehen.
    • Also bis die Eltern von irgendeinem Kind uns verklagen wollen, weil wir ihr Kind mitspielen lassen, obwohl sie schon dulden, dass das Kind das Spiel überhaupt spielt...
      Und bis sie dann die Namen zum Verklagen überhaupt gefunden haben, die öffentlich nicht angegeben sind..
      Und dann vor Gericht zu gewinnen mit einem (möglicherweise schon rechtsfähigem) Kind das ein paar Leute die in ihrer Freizeit Computerspiele spielen über sein Alter angelogen hat.
      Gegen ein paar Hobby Spieler ohne Budget, ohne festgelegtes Bußgeld... Also... Da fehlt einfach die Verhältnismäßigkeit.

      Wenn jetzt ein Minderjähriger zu einem richtigen Event gelassen wird, wo beispielsweise nicht jugendfrei Inhalte gezeigt werden, oder Alkohol ausgeschenkt wird dann ist das ne ganz andere Sache, und ich denke das ist auch worauf das Gesetz abzielt.


      jokoho482 schrieb:

      denn es gibt auch Nicht Legale Möglichkeiten gibt wie er das bekommen haben kann
      Da man aber zum joinen auf jeden nicht anderweitig modifizierten Arma Server eine legal erstandene Spielkopie braucht...
      Mir fällt keine Möglichkeit ein an eine legale Arma Kopie zu kommen, ohne das man jemanden hätte den man als Schuldig bezeichnen könnte einem minderjährigen Zugang gegeben zu haben.
    • Wir hatten bisher ne Menge ehrliche Vorstellungen und nur sehr wenige, in denen wir ein geringeres Alter als angegeben vermutet haben. Unser Mindestalter steht ohne Grund nicht in irgendwelchen öffentlichen Regeln, so dass sich die wenigsten explizit vorbereiten können. Im Zweifel genügt oft die unvermittelte Frage nach dem Jahrgang und bei einem längeren Kopfrechenvorgang darf man zu Recht mißtrauisch werden.
    • Jugendschutz hin oder her....

      Evtl. Sollten machen doch Jura Studieren.... wenn der Mann/ Frau nicht zu euch passt, Werft ihn mit nem Arschtritt raus.... dann ist man zwar der Buh-Mann aber das war’s auch schon.

      wenn grundlegend Misstrauen Herrscht, nimm doch einfach keine neuen auf... dann halt lieber co10 mit guten bekannten...

      ab und zu frag ich mich schon was welcher Post für nen Sinn hat... besser wäre es mal wieder Back to Basic, Wahrheit vertragen soll gelernt sein.

      wenn ihr im TS schon merkt das es nicht passt, schick ihn weg..

      wenn er sich am Server daneben benimmt, werf ihn runter...

      man muss nicht immer alles prüfen und durch den Blumenstrauß reden, Arschlöcher sind einfach ehrlicher!